Suchergebnis

Mit dem Breitbandausbau soll es auch in Warthausen vorangehen.

Pläne zum Breitband-Backbone in Warthausen vorgestellt – Räte fordern raschen Ausbau

Warthausen steht beim Breitbandausbau bereits besser da als viele andere Gemeinden im Landkreis, das wurde der Gemeinde zuletzt auch vom Büro Geodata bescheinigt. Bei einer Ratssitzung haben die Gemeinderäte dennoch mehr Tempo beim Ausbau gefordert – und Bürgermeister Wolfgang Jautz in die Pflicht genommen.

Der Backboneausbau des Landkreises Biberach liefert das „Rückgrat“ für das Breitbandnetz in den Gemeinden. Daran anschließend müssen aber viele Gemeinden selbst aktiv werden.

 Wehingens Bürgermeister Gerhard Reichegger hat Besuch von der grünen Bundestagskandidatin Annette Reif erhalten.

Annette Reif in Wehingen: Gemeinde investiert in Kinder, Sanierungen und Breitband

„Wir haben genug Rücklagen und können investieren“, so stellte Bürgermeister Gerhard Reichegger seine Gemeinde Wehingen vor, als Annette Reif, Bundestagskandidatin der Grünen, den Ort auf ihrer Wahlkampftour besuchte. Die Gemeinde Wehingen, eine der größten auf dem Heuberg, sei in vielerlei Dingen sehr gut aufgestellt, so Reichegger gegenüber dem Gast.

Derzeit wird ein neuer Kindergarten für zwei neue Gruppen mit Mensa gebaut, außerdem entsteht ein neues Baugebiet mit 78 Bauplätzen.

Router

Gesetz verbietet Schneckentempo-Internet

Wer daheim nur sehr langsames Internet bekommt, der kann ab Sommer 2022 bei einer Bundesbehörde auf eine bessere Verbindung pochen.

Der Bundesrat nahm am Freitag eine Novelle des «Telekommunikationsmodernisierungsgesetzes» an, das die Rechte der Verbraucher stärkt. Mit dem grünen Licht der Länderkammer ist das Gesetz in trockenen Tüchern. Ein zentraler Punkt der umfassenden Reform ist ein «Recht auf schnelles Internet», mit dem erstmals ein Anspruch auf Breitband-Internet festgelegt wird.

Schnelles Internet soll künftig noch schneller in Oberschwaben und der Region verlegt werden. Dazu gründet die OEW eine neue Ges

Gegen „graue Flecken“

Sollte eine Breitband GmbH des Zweckverbandes Oberschwäbische Elektrizitätswerke zustande kommen, so will auch die Stadt Riedlingen mit von der Partie sein. Ziel ist die Beschleunigung des kommunalen Breitbandausbaus. Der Kommunalanstalt Komm.Pakt.Net gehört die Stadt bereits an.

Hintergrund ist, dass seit 2019 neue Bundes- und Landesförderprogramme im Breitbandausbau kompatibel sind und eine Förderung von 100 Prozent kommunalen Unternehmen möglich ist, die privatrechtlich organisiert sind, was auf die geplante OEW Breitband GmbH ...