Suchergebnis

Verwirrung um Öffnung der Außengastronomie

Verwirrung um Öffnung der Außengastronomie

Können sie sich noch an den fünf-Stufen-Plan erinnern? Der wurde nach der letzten Bund-Länder Konferenz veröffentlicht und sollte für Klarheit sorgen. Aber macht er das auch wirklich? Ab dem 22. März sind Öffnungsperspektiven für die Gastronomie vermerkt. Darf die Gastronomie jetzt wirklich öffnen oder doch nicht oder vielleicht? Es herrscht Verwirrung. So manche Gastronomen bereiten sich auf eine eventuelle Öffnung der Außengastronomie ab Montag vor.

Weniger Absatz bei Brauerei Leibinger

Weniger Absatz bei Brauerei Leibinger

In Restaurants, Gasthöfen und Cafés bleibt der Zapfhahn seit Monaten trocken. Ohne die Aufträge aus der Gastronomie haben die Brauereien keine Abnehmer für Fassbier. Da sind auch die Umsatzzuwächse beim Flaschenbier nur ein kleiner Trost. Wir haben nachgefragt, wie die Ravensburger Brauerei Leibinger durch die Krise kommt.

Fassbier retten statt wegschütten - Brauerei bietet Kneipenbeutel an

Fassbier retten statt wegschütten - Brauerei bietet Kneipenbeutel an

Die Gastronomie ist seit fast vier Monaten geschlossen. Das bedeutet auch für die Lieferanten erhebliche Einbußen. Viele Brauereien müssen mittlerweile ihr Fassbier wegschütten, da es droht abzulaufen. Die Kaiser Brauerei aus Geislingen an der Steige will das so gut es geht verhindern und will das gelagerte Bier nun mit dem Kneipenbeutel unter die Leute bringen. "Gefährdete Bierarten" heißt die Aktion, mit der Geschäftsführer Christoph Kumpf und seine Mitarbeitenden Menschen im Umkreis von 40 Kilometern um die Brauerei mit ihrem Bier beliefern.

In Zeiten von Corona wird mehr Wein als Bier getrunken

In Zeiten von Corona wird mehr Wein als Bier getrunken

In der Pandemie ist der Verkauf von Bier gesunken, dafür der Weinabsatz gestiegen. Zwei Brauereien der Region teilen ihre Erfahrungen mit dem Verkauf ihres Bieres im vergangenen Jahr, erklären, warum der Absatz so eingebrochen ist und wie Fassbier doch noch vor dem Abfluss gerettet werden konnte. Ein Suchtberater der Caritas Ulm-Alb-Donau geht außerdem der Frage nach, ob mit der sozialen Isolation im harten Lockdown auch die Suchtproblematik zugenommen hat.

Bierlust oder -frust?

Bierlust oder -frust?

Im Januar noch dachte man bei dem Schlagwort "Corona" zuerst an die berühmte Biermarke aus Mexiko. Seit deren Popularität aber vom gleichnamigen Virus gekapert wurde, stehen deutsche Brauereien vor sinkenden Absatzzahlen. Hat die Wiedereröffnung der Biergärten das Problem mittlerweile entschärft? Oder dessen Entwicklung nur verlangsamt, bis die kalte Jahreszeit beginnt? Wir haben nachgehakt.

Brauerei Goldochsen empfängt Gäste aus Politik und Wirtschaft

Brauerei Goldochsen empfängt Gäste aus Politik und Wirtschaft

Der Lockdown im April hat der Wirtschaft ganz schön zugesetzt. Wir hatten damals über dessen Auswirkungen auf die Ulmer Brauerei Goldochsen berichtet. Mittlerweile hat sich die Lage wegen der Corona-Lockerungen entwes entspannt. Dennoch sitzt die Angst vor einem erneuten Lockdown tief. Um der gesamten Branche ein positives Signal zu senden, hat sich Minister Guido Wolf zusammen mit anderen Vertretern aus Politik und Wirtschaft bei Goldochsen direkt vor Ort ein Bild der aktuellen Lage gemacht.