Suchergebnis

Der Fotograf Adnan Abdalrahman freut sich mit seiner Familie und Veringenstädter Bürgern über die Ausstellung.

Flüchtling stellt im Veringer Rathaus aus

Er kann mit seiner Kamera umgehen, der 29-jährige Adnan Abdalrahman. Wie der in Syrien geborene Palästinenser seine neue Heimat Veringenstadt und Umgebung wahrnimmt, hat er fotografisch festgehalten. Nun hat der Veringenstädter Flüchtlingshelferkreis im Rathaus eine Ausstellung mit Bildern von Adnan Abdalrahman veranstaltet. Die Eröffnung war ein freudiges Zusammenkommen von Freunden und Familie, von Mitgliedern des Helferkreises und weiterer interessierter Bürger.


Ein Taucher sucht am Mittwoch in der Donau nach möglichen Opfern des Bootsunglückes.

Bootsunglück endet für 28 Ausflügler glimpflich

Es hätte eine fröhliche Ausflugsfahrt der Donauschwäbischen Tanz- und Trachtengruppe mit einer Ulmer Schachtel werden sollen. Doch die Fahrt zum 80. Geburtstag eines Vereinsmitglieds endete jäh: Denn gestern am späten Nachmittag um etwa 17.45 Uhr kenterte das Ausflugsboot auf der Donau mit insgesamt 28 Insassen. Verletzt wurde niemand. Doch der Schock sitzt unmittelbar nach dem Vorfall tief.

Franz Flock hat eine Fahrt in der Ulmer Schachtel vor einigen Wochen von seinen Vereinsmitgliedern zu seinem 80.


Landesorden für Sybill Storz: Der Tuttlinger Oberbürgermeister Michael Beck und Ministerpräsident Winfried Kretschmann gratulie

Land ehrt Sybill Storz für Lebenswerk

An Ehrungen mangelt es Sybill Storz wahrlich nicht: Im In- und Ausland wird das Lebenswerk der 76-jährigen Unternehmerin wertgeschätzt. Doch die Anerkennung in der Heimat ist und bleibt etwas Besonderes. Und so freut sich Sybill Storz am Samstag im Ludwigsburger Schloss über den Verdienstorden des Landes Baden-Württemberg. Ministerpräsident Winfried Kretschmann zeichnet insgesamt 26 verdiente Persönlichkeiten aus – und Sybill Storz ist die einzige Unternehmerin unter ihnen.

Erdmute and Herbert Esche (1905)

Werke von Edvard Munch

Er malte, was er fühlte. Der norwegische Maler Edvard Munch war einer der ersten Expressionisten. Weltbekannt ist sein Bild „Der Schrei“, das 2012 für die Rekordsumme von 120 Millionen Dollar (etwa 88 Millionen Euro) versteigert wurde. Weitere Werke von ihm sehen Sie in unserer Bildgalerie. Fotos: dpa

Soldaten bringen Sandsäcke, Küchen und Betten

500 Einsatzkräfte der Deutsch-Französischen Brigade und des Technischen Hilfswerkes aus der Region sind derzeit in Sachsen-Anhalt im Hochwassereinsatz. Sie werden noch mindestens bis Mittwoch, vielleicht auch Ende dieser Woche vor Ort benötigt, hieß es am Montag. Zusätzlich liefert die Deutsch-Französische Brigade vier große Feldküchen sowie mehr als 900 Feldbetten in die Hochwasserregion. Beteiligt sind Soldaten aus beiden Ländern. Sie übernehmen den Transport, den Aufbau und den Betrieb der Küchen und Bettenlager.

Für Siegfried Haule steht der Mensch im Mittelpunkt

Äpfel und Rotwein, Essensgutscheine und Bildgalerien, dies sind nur einige der Geschenke, die Siegfried Haule den neuen Lebensabschnitt nach seiner Zeit als Rektor der Grundschule Hettingen-Inneringen versüßen sollen. Mit Schuljahresende geht der Schulleiter nach mehr als 40 Dienstjahren in den Ruhestand – beruflich zumindest. Mit Siegfried Haule geht ein Pädagoge in den Ruhestand, der seinen Beruf stets mit Herzblut, Begeisterung und aus tiefster Überzeugung zu seiner Berufung machte, den Fokus immer auf seine Schüler gelegt hatte.

Heiratswillige können Trautermine online reservieren

Die Stadtverwaltung Friedrichshafen bietet Paaren, die heiraten wollen, ab Freitag einen neuen Service auf ihrer Internetseite www.friedrichshafen.de an: Bis zu einem Jahr im Voraus können Heiratswillige ihren Wunschtermin übers Internet reservieren. Gleichzeitig wurde die Internetpräsenz des Standesamtes überarbeitet.

Heiratswillige können online rund um die Uhr schauen, ob ihr Wunschtermin noch frei ist.

US-Patentprozess: Apple und Samsung bekräftigen Vorwürfe

New York (dpa) - Der Patentprozess von Apple und Samsung in Kalifornien wird anders als die bisherigen Verfahren vor europäischen Gerichten. Diesmal müssen die Anwälte statt versierter Richter einfache Geschworene überzeugen. Dabei kämpfen sie mit harten Bandagen.

Vor den neun Geschworenen beharkten sich die Anwälte der beiden Konzerne mit Vorwürfen, die jeweils andere Seite habe sich schamlos bei patentgeschützten Ideen bedient. Apple bot zusätzlich Einblicke in den bislang kaum bekannten Design-Prozess.

Prozess: Apple und Samsung bekräftigen Ideenklau-Vorwürfe

New York (dpa) - Apple und Samsung haben in dem mit Spannung erwarteten Patentprozess in Kalifornien ihre gegenseitigen Ideenklau-Vorwürfe bekräftigt.

Der südkoreanische Konkurrent habe die bewusste Entscheidung getroffen, iPhone und iPad zu kopieren, sagte Apple-Anwalt Harold McElhinny in seiner Eröffnungs-Erklärung vor den Geschworenen am Dienstag laut US-Medienberichten. Als Beleg demonstrierte er Fotos von Samsung-Geräten vor und nach der Vorstellung des iPhone.