Suchergebnis

Maskenpflicht in Bussen und Bahnen sowie Geschäften wird verschärft

Im Kampf gegen die Corona-Pandemie wird die Maskenpflicht verschärft. In öffentlichen Verkehrsmitteln und Geschäften müssen künftig sogenannte OP-Masken oder Mund-Nase-Bedeckungen mit den Standards KN95/N95 oder FFP2 getragen werden. Das haben Bundeskanzlerin Angela Merkel und die Ministerpräsidenten der Länder am Dienstag beschlossen, wie aus ihrem Beschlusspapier hervorgeht.

© dpa-infocom, dpa:210119-99-91386/1

Die kleinen Hilfen unterschätzt

Die kleinen Hilfen gegen Corona hat die Regierung unterschätzt

Deutschland bleibt im Lockdown – ein Überraschung ist das nicht. Es war absehbar, dass sich Kanzlerin Angela Merkel und die Ministerpräsidenten nicht auf Lockerungen verständigen werden, wenn die Zahl der Neuinfektionen immer noch hoch ist und mutierte, noch aggressivere Viren im Umlauf sind. Die Regierungschefs setzen weitgehend auf die mehr oder weniger bewährten Mitteln im Kampf gegen die Corona-Pandemie – Kontaktbeschränkungen, geschlossene Geschäfte, noch mehr Homeoffice, medizinische Masken und Abstand.

Coronavirus - Bund und Länder Videokonferenz

Schärfere Corona-Regeln: FFP2-Masken, ÖPNV, Homeoffice - aber ein Streitpunkt bleibt offen

Der Lockdown in Deutschland wird bis zum 14. Februar verlängert. Das haben Bundeskanzlerin Angela Merkel und die Ministerpräsidenten der Bundesländer am Dienstag in einer Videokonferenz beschlossen. Bislang war der Lockdown bis zum 31. Januar geplant.

Damit regieren Bund und Länder auf die trotz leichten Rückgangs weiterhin hohen Infektionszahlen und neue Virusmutationen, die in Großbritannien und Südafrika entdeckt worden waren und mittlerweile auch in Deutschland festgestellt wurden.

Nicht nach Wunsch lief es in den zurückliegenden Spielen beim Team Ehingen Urspring (hier Jack Pagenkopf, r., gegen Paderborns D

Gut vorbereitet zu den Panthern

Nach eineinhalb Wochen ohne Spiel ist das Team Ehingen Urspring in der Zweiten Basketball-Bundesliga ProA wieder gefordert. Am Mittwoch, 20. Januar, trifft die Mannschaft von Trainer Domenik Reinboth erstmals in dieer Saison auf die Panthers Schwenningen, Spielbeginn ist um 19 Uhr in Schwenningen. Reinboth hofft nach den enttäuschenden Partien gegen Paderborn und Tübingen auf eine deutliche Leistungssteigerung seines Teams.

Erst das 63:108 gegen die Tigers Tübingen, wenige Tage später wiederum zu Hause das 79:105 gegen die Uni ...

 Der Regionalexpress auf der Südbahn muss auch in Erbach halten, fordern Scheffold und Hagel.

„Wer die Verkehrswende propagiert, muss auch liefern“

„Eine Verkehrswende mit Zugkraft für unsere Bürgerinnen und Bürger sieht anders aus. Der Ab-Donau-Kreis braucht dringend einen schnellen Zug-Halt in Erbach auf der elektrifizierten Südbahn.“ Das sagt Landrat Heiner Scheffold als Reaktion auf die Antwort des Verkehrsministeriums auf eine Kleine Anfrage des Landtagsabgeordneten Martin Rivoir.

Der Prüfauftrag des Verkehrsministeriums für einen Regionalexpress-Halt in Erbach im Zusammenhang mit der geplanten Elektrifizierung von Bodenseegürtelbahn und Hochrheinbahn sei eine viel zu vage ...

 Ein Antrag der Biberacher Grünen-Fraktion, die Pläne für das IGI Rißtal vorerst ruhen zu lassen, fand im Bauausschuss des Gemei

Grüne scheitern mit Stopp für Industriegebiet im Rißtal

Aus Gründen der Klimaschutzziele und der unsicheren wirtschaftlichen Entwicklung nach der Pandemie solle der Zweckverband IGI Rißtal die Pläne für sein interkommunales Industriegebiet (IGI) bei Herrlishöfen ruhen lassen. Dies hatten die Grünen im Bauausschuss der Stadt Biberach beantragt und scheiterten damit an der Mehrheit im Gremium. So lief die Diskussion.

Der Antrag sei ein Zeichen, sich in der Corona-Pandemie erst einmal um die Bürger und deren Sorgen und Nöte zu kümmern, begründete Stadtrat Josef Weber (Grüne) den Vorstoß ...

Symbolbild

Fahrzeug überschlägt sich

Unverletzt geblieben ist ein 44-jähriger Autofahrer am Montag, nachdem sich sein Wagen gegen 13.30 Uhr auf der Landstraße 260 überschlagen hatte. Wie die Polizei berichtet, war der Mann auf dem Bahnübergang zwischen Lauben und Altmannshofen mit seinem Ford ins Rutschen geraten und von der Fahrbahn abgekommen. Das Auto überschlug sich. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von rund 5000 Euro. Der Rettungsdienst brachte den 44-Jährigen vorsorglich in eine Klinik.

 Alwin Burth

Braucht jede Ortschaft zwingend eine eigene Verwaltung?

Vor der einstimmigen Verabschiedung des städtischen Finanzetats für das laufende Jahr haben die Vorsitzenden der vier Gemeinderatsfraktionen (CDU, GOL, Freie Wähler, SPD) sowie der FDP-Gruppensprecher ihre Haushaltsreden gehalten. Nachfolgend der komplette Wortlaut des Beitrags von Alwin Burth (SPD):

Sehr geehrte Frau Winder, Herr Oberbürgermeister Lang, meine Damen und Herren,

Ein außergewöhnliches Jahr ist zu Ende gegangen.

 Tilman Schauwecker

Zusammenstehen und ein Klimamanager für die Stadt Wangen

Vor der einstimmigen Verabschiedung des städtischen Finanzetats für das laufende Jahr haben die Vorsitzenden der vier Gemeinderatsfraktionen (CDU, GOL, Freie Wähler, SPD) sowie der FDP-Gruppensprecher ihre Haushaltsreden gehalten. Nachfolgend der komplette Wortlaut des Beitrags von Tilman Schauwecker (GOL):

Herr Oberbürgermeister Lang, Frau Winder, meine Damen und Herren, sehr geehrte Mitbür-gerinnen und Mitbürger,

manchmal tut ein Blick zurück gut, und mein Blick fiel bei der Durchsicht auf die ersten Zeilen der ...

 Mathias Bernhard

Keine „totale Bewirtschaftung aller Parkplätze“

Vor der einstimmigen Verabschiedung des städtischen Finanzetats für das laufende Jahr haben die Vorsitzenden der vier Gemeinderatsfraktionen (CDU, GOL, Freie Wähler, SPD) sowie der FDP-Gruppensprecher ihre Haushaltsreden gehalten. Nachfolgend der komplette Wortlaut des Beitrags von Mathias Bernhard (CDU):

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Lang,

sehr geehrte Frau Winder und Frau Eisele mit dem gesamten Team in der Kämmerei,

sehr geehrte Frau Exo, sehr geehrter Herr Ritter,

sehr geehrte ...