Suchergebnis

Feuerwehr

Schmorbrand in Triebfahrzeug: Reisende retten sich aus Zug

Etwa zehn Reisende haben sich im Landkreis Ravensburg aus einem brennenden Zug retten müssen. Aus noch unbekannter Ursache war am Donnerstagvormittag im Triebfahrzeug ein Schmorbrand entstanden, wie die Bundespolizei mitteilte. Der Fahrer bemerkte in Wolpertswende starken Rauch und brachte den Zug umgehend zum Stehen. Alle Insassen konnten daraufhin unverletzt den Zug verlassen. Einsatzkräfte der Feuerwehr löschten den Brand, konnten jedoch nicht verhindern, dass der Zug stark beschädigt wurde und abgeschleppt werden musste.

VDA: Neue IAA zieht Fahrradhersteller und Digitalkonzerne an

Die für September geplante erste Internationale Automobilausstellung (IAA) in München zieht nach Angaben der Veranstalter auch Fahrradhersteller und Digitalkonzerne an. «Das große World Cycling Forum ist beispielsweise in München zum ersten Mal Partner der IAA. Sehr viele Fahrrad-Hersteller haben jetzt schon zugesagt, es werden immer mehr», sagte der Geschäftsführer des Verbands der Autoindustrie (VDA), Jürgen Mindel, dem «Münchner Merkur» (Freitag).

Gäubahn

Vehrkehrsclub lehnt Vorschlag zum Ausbau der Gäubahn ab

Der Vorschlag des Bundesverkehrsministeriums zum Ausbau der Gäubahn stößt auf Kritik des Verkehrsclubs Deutschland (VCD). Der jetzt bekanntgewordene Wegfall der Halte in den Bahnhöfen der beiden größten Städten entlang der Strecke, nämlich Böblingen und Singen, könne nur als grober Unfug bezeichnet werden, sagte Landeschef Matthias Lieb am Freitag in Stuttgart. Wie ohne die Fahrgäste dieser Städte das Gesamtkonzept wirtschaftlich sein solle, bleibe ein gut gehütetes Geheimnis des Bundes.

Die Baustelle in der Ulmer Friedrich-Ebert-Straße: Der Deckel der neuen Tiefgarage ist bereits geschlossen.

Die Arbeiten am Bahnhof verzögern sich erneut

Der Winter kam unerwartet, zumindest in seiner Heftigkeit. Um vier bis fünf Wochen hätten die kalten Tage im Januar und Februar die großen Ulmer Bauvorhaben rund um den Hauptbahnhof zurückgeworfen, berichtet Harald Walter von der städtischen Koordinierungsstelle Großprojekte (Kost). Er spricht von „verlorener Zeit“ in einem „ganz entscheidenden Jahr“. Denn eigentlich sollte im Sommer die neue Straßenbahnhaltestelle fertig gestellt und in Betrieb genommen werden.

 Betrunkener tickt aus und darf in der Zelle übernachten.

Nach Platzverweis, Randale und Attacken: Betrunkener beißt Polizist in Daumen

Seinen Rausch durfte ein 43-jähriger Mann am Donnerstagabend bei der Polizei in einer Zelle ausschlafen.

Polizeibeamte sprachen den 43-jährigen Mann am Donnerstagabend gegen 18. 30 Uhr auf dem Bahnhofsplatz an, weil er ohne Mund-Nasen-Schutz unterwegs war. Einer Aufforderung seine Personalien anzugeben, kam er erst nach einigem Hin und Her nach. Nachdem ihm die Ordnungshüter einen Platzverweis für den Bahnhofsbereich aussprachen, beleidigte er diese massiv.

Deutsche Bahn

Bahn plant 12,7 Milliarden Euro Investitionen

Neue Gleise, neue Weichen, sanierte Brücken: Die Deutsche Bahn will in diesem Jahr rund 12,7 Milliarden Euro in den Ausbau und die Modernisierung der Schieneninfrastruktur stecken.

Das wäre eine halbe Milliarde Euro mehr als im vergangenen Jahr und bisheriger Rekord. «Wir bauen ein neues Netz für Deutschland und legen den Grundstein für den Deutschlandtakt», teilte Infrastrukturvorstand Ronald Pofalla am Freitag mit.

Die Baustellen sollen den Verkehr auf den Strecken dabei möglichst kurz stören.

Eine stabile Säule mit dem entsprechenden Werkzeug ist es, dank der die grundlegenden Pannen am Fahrrad behoben werden können.

Bei „Plattfuß“ und Co. gibt’s Abhilfe am Rad-Service-Punkt

Das Land Baden-Württemberg und der Bodenseekreis zeigen sich radfreundlich, da darf die Schussengemeinde nicht fehlen. Seit dieser Woche ist am Bahnhofsplatz vor den Lebensräumen für Jung und Alt der erste RadService-Punkt im Bodenseekreis aufgestellt, heißt es im Pressetext aus dem Rathaus. Allen Radfahrern bietet sich hier die Möglichkeit, Luft im Reifen aufzupumpen oder kleinere Reparaturen vorzunehmen – dank eines Gemeinschaftsprojekts von Land, Kreis und Kommune, bei der wiederum dem Fahrradreparaturtreff in Person von Markus Hirschauer ...

 So sieht ein Lagercontainer aus.

Aus den USA: Ein neuer Lagertrend entsteht

Die Ehinger Spedition Denkinger geht neue Wege. Seit wenigen Monaten bietet die Spedition an ihrem Allmendinger Standort direkt an der Bundesstraße einen Trend an, der aus den USA nach Europa rübergschwappt ist. „Self Storage“ heißt die neue Möglichkeit, Dinge in Container auf bestimmte oder gar fast endlose Zeit einzulagern. Ein Trend, der vor allem deswegen an Bedeutung gewinnt, weil Platz immer weniger wird.

Überdimensionale LegosteineWie überdimensionale Legosteine stehen die vielen Container akkurat auf- und nebeneinander auf ...

Morgens um 6 Uhr ist die Welt auf dem Tuttlinger Bahnhof noch in Ordnung: Doch braucht dieser Zug in die Landeshauptstadt fast z

Bahnstrecke Stuttgart-Singen: Bund will Gäubahn endlich ausbauen

Die Region Schwarzwald-Baar-Heuberg soll an den künftigen Deutschland-Takt der Bahn angeschlossen werden: Für den dazu notwendigen Ausbau der Gäubahn zwischen Singen und Stuttgart mit zweigleisigen Abschnitten und einem elf Kilometer langen Tunnel zur neuen Anbindung an den Flughafen Stuttgart stellt die Bundesregierung 2,1 Milliarden Euro bereit. Ein Gutachten zur Wirtschaftlichkeit weise positive Effekte nach, sagte Verkehrsstaatssekretär Steffen Bilger (CDU) am Donnerstag in Berlin.

Landtag Bayern spricht

Unterirdische Anbindung bei Brenner-Nordzulauf

Vor der Vorlage einer endgültigen Streckenführung für eine mögliche neue Bahntrasse im Inntal Richtung Brenner verlangen die Regierungsfraktionen aus CSU und Freien Wählern im bayerischen Landtag für Niederaufdorf mehr Anwohnerschutz. In einem Dringlichkeitsantrag fordern beide Fraktionen, dass der Bund eine Machbarkeitsstudie für eine unterirdische Verknüpfungsstelle bei dem Ort im südlichen Inntal erstellen lässt.

Die Anwohner müssten bestmöglich geschützt werden.