Suchergebnis

 Die Anwesenheit der Polizei hindert den Mann nicht am Cannabiskonsum.

Mann konsumiert Cannabis vor den Augen der Polizei

Weil ein 26 Jahre alter Mann am Mittwoch gegen 18 Uhr eine Jugendliche am Bahnhof verbal belästigt, wird die Polizei alarmiert.

Im Gespräch mit den Beamten drehte sich der 26-Jährige eine Zigarette, heißt es im Polizeibericht. Erstaunt nahmen die Polizisten wahr, dass sich darin nicht nur Tabak, sondern auch Cannabis befand. Sie beschlagnahmten den Joint und zeigten den mit gut drei Promille alkoholisierten Mann bei der Staatsanwaltschaft an.

 Die Polizei ermittelt nun wegen der Filmaufnahmen.

Mann filmt Frau in hilfloser Lage am Wangener Bahnhof

Beamte des Polizeireviers Wangen haben gegen einen 21 Jahre alten Mann Ermittlungen eingeleitet. Der Grund ist die Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereichs durch das Herstellen von Filmaufnahmen.

Der Mann steht laut Polizeibericht im Verdacht, am Donnerstag gegen 21 Uhr im Bereich des Bahnhofs Filmaufnahmen einer Frau erstellt zu haben, die sich in einer hilflosen Lage befand. Die nicht ansprechbare 32-Jährige war den Rettungskräften im Zug von Kempten nach Lindau gemeldet worden.

 Bislang waren die Kapazitäten knapp. Das soll sich mit der neuen Test-Möglichkeit im Lindauer Gewerbegebiet ändern. Am Sonntag

Nach langen Warteschlangen und ausgelasteten Stationen: In Lindau gibt es ab Sonntag eine neue Teststation

Bislang gab es nicht genug Testmöglichkeiten in Lindau. Ab dem Wochenende soll es eine neue Teststationen geben. Eine weitere wird noch aufgebaut.

Einen kostenlosen Schnelltest kann man ab Sonntag, 5. Dezember, an der Mobilen Corona Teststation (MCT) gegenüber der Robert-Bosch-Straße 31 im Lindauer Gewerbegebiet machen. Für die Tests können online Zeitfenster gebucht werden.

App erleichtert das Testen An die Drive-In-Teststation fährt man mit dem Auto.

 Haben über möglicher Verknüfungspunkte gesprochen vlnr: Kurt Kiedaisch, Stadtseniorenrat, Sieglinde Knecht, Stadtseniorenrat, S

Stadtseniorenrat und Aktion „Herz & Gemüt“ treffen neuen Leiter des Pflegestützpunktes Wangen

Der Vorstand des Stadtseniorenrates Wangen und die Leiterin der Seniorenbegleitung Aktion „Herz & Gemüt“ haben sich mit dem neuen Leiter des Pflegestützpunktes Wangen, Stefan Löffler getroffen. Lautpressemitteilung des Seniorenrates stellte Löffler die Struktur und die Verknüpfungsmöglichkeiten des Pflegestützpunktes mit dem Stadtseniorenrat sowie der Seniorenbegleitung Aktion „Herz & Gemüt“ vor.

Seit Kurzem gebe es einen aktualisierten Flyer des Landkreises Ravensburg, der das weitgefächerte Leistungsangebot der ...

Großes Interesse am run&fun Stirnlampenlauf

Knapp 60 Läuferinnen, Läufer, Walkerinnen und Walker starteten beim run&fun Stirnlampenlauf, der unter Einhaltung der 3G-Regel stattfand. Die 7,6 Kilometer lange Strecke des Laufs startete traditionell im Mutpol in Tuttlingen, führte an der Bahnlinie entlang nach Nendingen und über die Gollhöfe zurück zu Mutpol, wo auch die anschließende Zielverpflegung im Freien stattfand. Eine Zeitmessung gab es nicht, der Spaß an der Bewegung stand im Vordergrund.

Axel Jungk

Erste Saisonsiege für Skeletonis Hermann und Jungk

Axel Jungk aus Oberbärenburg hat die Siegesserie von Skeleton-Weltmeister Christopher Grotheer in Altenberg beendet. Beim Weltcup siegte Jungk dank eines famosen zweiten Durchgangs in 1:51,71 Minuten.

Er erfüllte mit der dritten Platzierung unter den besten Acht die Qualifikations-Kritierien des Bob- und Schlittenverbandes für Deutschland (BSD) für die Olympischen Winterspiele in Peking.

Sieger Axel Jungk mit den Läufen nicht zufrieden

Nach Durchgang eins hatte Grotheer, der in den vergangenen zwei Jahren in ...

Baden-Württemberg beschließt Verschärfung von Alarmstufe II: Das ändert sich ab Samstag

Nach den am Donnerstag bundesweit verschärften Corona-Maßnahmen legt Baden-Württemberg vor dem Wochenende mit neuen Verschärfungen nach. Was sich wann, wie und wo ändert, haben wir für Sie hier zusammengetragen.

In der Schaltkonferenz der Ministerpräsidenten mit der geschäftsführenden Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und dem designierten Nachfolger Olaf Scholz (SPD) waren am Donnerstag bundesweite Maßnahmen im Kampf gegen Corona festgelegt worden.

Gäubahn: Maßnahmen zum Streckenausbau zwischen Stuttgart und Zürich kritisch betrachtet

Verprasstes Geld statt Zeitersparnis?

Pendler sollen schneller von Stuttgart nach Zürich mit der Gäubahn verkehren können, so das Ziel des Verkehrsministeriums zum Schienen-Ausbau. Ob die geplanten Maßnahmen die gewünschte Wirkung zeigen, ist für Eisenbahn-Kenner Rolf Pfau aber mehr als fraglich.

Diese Meinung wird dem Verkehrsministerium und der Deutschen Bahn nicht gefallen: Rolf Pfau, Eisenbahn-Experte aus Rottweil, übt harsche Kritik an den Plänen zum Ausbau der Gäubahn, insbesondere im Landkreis Rottweil, wo auch die Bewohner des Schwarzwald-Baar-Kreises auf den ...

Polizeiabsperrung

Bombenfund in Würzburg: Evakuierung und Bahnstreckensperrung

Nach einem Bombenfund in Würzburg müssen Häuser in einem Radius von etwa 500 Metern um den Fundort geräumt werden. Die nahe gelegene Bahnstrecke Würzburg-Aschaffenburg sowie mehrere Straßen, darunter die Bundesstraße 27, würden am Freitag gesperrt, teilte ein Sprecher der Stadt mit. Wie viele Menschen von der Räumung betroffen seien, war unklar. Bis 14 Uhr soll diese laut Stadt erfolgt sein. Auch zwei Buslinien seien betroffen, teilte die städtische Verkehrsgesellschaft mit.

 Neue Triebwagen und Fahrzeiten bringen Änderungen bei BOB.

Neue Triebwagen und Fahrzeiten bringen Änderungen bei BOB

Die Bodensee-Oberschwaben-Bahn ist ab dem Fahrplanwechsel am 12. Dezember mit E-Triebwagen unterwegs. Die bieten deutlich mehr Platz für Fahrgäste, Fahrräder und Gepäck. Auch Fahrplanzeiten ändern sich zum Teil deutlich. Heißt es in einer Pressemitteilung des Verkehrsbetriebs.

Nach der Elektrifizierung der Südbahn stelle auch die „Geißbockbahn“ stellt ihren Betrieb auf Strom um – und ist künftig mit bis zu acht Doppelzügen der Reihe ET 426 unterwegs.