Suchergebnis

 Die Mannschaft 50/1 (hinten, .v.l.): Frank Mollenkopf, Elmar Trunk, Oliver Gönner, Karl Kowalewski, Holger Beck sowie (vorne, v

Zwei Mannschaften steigen auf

Neben den Knoll Open hat es im TC Bad Saulgau für drei Mannschaften gegolten, durch Siege in Entscheidungsspielen den Aufstieg in die nächsthöhere Klasse zu erreichen. Die Senioren 50/1 siegten bei der TSG Söflingen deutlich mit 8:1 und spielen in der neuen Saison in der Verbandsliga. Die Senioren 65 siegten beim SC Mengen mit 4:2. Die Senioren 60 verpassten dagegen den Aufstieg durch eine 3:6- Niederlage zu Hause gegen den TC Bergatreute.

Senioren 50/1: Die Mannschaft fuhr bis auf den verletzten Karl Kowalewski in ...

Ein Auto fährt über die Fahrbahnschwelle

Schluss mit der Angeberei: Fahrbahnschwellen sollen Autoposer abschrecken

Dicker Auspuff, heulender Motor, quietschende Reifen, Fehlzündungen: Anwohner der Bad Saulgauer Innenstadt klagen gerade in den Sommermonaten ihr Leid über sogenannte Autoposer. Sie drehen mit ihren meist PS-starken sinnlos ihre Runden. Die Stadt hofft auf den Effekt von Fahrbahnschwellen.

Vorbei am Marktplatz, vorbei an den Straßencafés, vorbei an Häusern, in denen die Bewohner vor allem im Sommer oft kein Auge zudrücken, weil die Autoposer ihre getunten Autos lautstark zur Schau stellen.

 Steffen Gross freut sich auf die Europameisterschaft im Pool-Billard, die am Dienstag im niederländischen Veldhoven beginnt.

Gross peilt eine Einzelmedaille an

Steffen Gross, Pool-Billardspieler aus Bad Saulgau, startet am heutigen Dienstag in Veldhoven/Niederlande in die Pool-Billard-Europameisterschaft der Senioren (6. bis 13. August). Den Auftakt macht der Wettbewerb 14.1 endlos, die Wettbewerbe 8-, 9- und 10- Ball schließen sich an.

Die EM ist für Steffen Gross die Möglichkeit, sich wieder auf seinen Sport zu konzentrieren. „Mein Ziel ist es, mich so gut wie möglich in den Einzelwettbewerben zu verkaufen und im Team wollen wir natürlich das Gold aus dem Vorjahr verteidigen“, sagt er.

Streamen nur im Notfall: Sebastian Korinth sammelt lieber CDs.

Redakteur Sebastian Korinth hat knapp 1300 CDs gesammelt – Wer bietet mehr?

Von A wie A Fine Frenzy bis Z wie Johanna Zeul: Seit meiner Jugendzeit habe ich Musik verschiedener Genres kennen und lieben gelernt. Und CDs gesammelt. Gut 1290 sind dabei mittlerweile zusammengekommen – wobei die erstgenannte und die letztgenannte nicht gerade beispielgebend sind. Schon eher die Platten von Nick Cave, Mogwai oder Herbert Grönemeyer. Jaja, ich weiß: Über den macht man sich gerne lustig. Allerdings zu unrecht, deshalb halte ich das aus.

Eine Tennisspielerin mit augen auf dem Ball

Spanierin gewinnt Knoll Open

Die an Position eins gesetzte Sara Sorribes-Tormo hat das Tennisturnier um die Knoll Open in Bad Saulgau gewonnen. Am Sonntag schlug die 22 Jahre alte Spanierin ihre um ein Jahr jüngere Finalgegnerin Katharina Gerlach in zwei Sätzen, nach 2:02 Stunden, mit 7:6 und 6:1. Gerlach, derzeit 339. der WTA-Weltrangliste und in Bad Saulgau an Position sechs gesetzt, erhält für die Finalteilnahme 2091 US-Dollar und 36 Punkte für die Weltrangliste. Sie wird sich auf einen Platz um 300 verbessern.

 Sigmaringendorf und Inzigkofen erhalten Fördergelder.

Land fördert Denkmalschutz in Inzigkofen und Sig’dorf

Das Land Baden-Württemberg fördert den Erhalt und die Sanierung von Denkmälern mit rund 6,5 Millionen Euro. Davon fließen in diesem Jahr 102 980 Euro in Stätten im Kreis Sigmaringen.

Konkret profitiert Bad Saulgau-Hochberg mit 51 670 Euro für die Innensanierung und Restaurierung der Pfarrkirche Mariä Geburt. In Inzigkofen wird in der ehemaligen Klosteranlage die Instandsetzung der Innenraumschale im Ostflügel des Konventgebäudes mit 10 700 Euro gefördert.

Jetzt EU-Fördermittel für Projekte beantragen

Ab dem 5. August läuft der siebte Projektaufruf der Leader-Aktionsgruppe Mittleres Oberschwaben. Im vorerst letzten Projektaufruf stehen insgesamt 500 000 Euro EU-Mittel zuzüglich eventueller Rückflussmittel sowie rund 485 000 Euro Fördermittel vom Land Baden-Württemberg zur Verfügung. Mit den Geldern werden Projekte bezuschusst, die zur Stärkung des ländlichen Raums im Mittleren Oberschwaben beitragen. Die aktuelle Förderperiode von Leader läuft Ende 2020 aus.

Projekte für Leader-Förderung können eingereicht werden

Der mittlerweile siebte Projektaufruf der Leader-Aktionsgruppe Mittleres Oberschwaben läuft ab Montag, 5. August.

Im vorerst letzten Projektaufruf stehen laut einer Pressemitteilung der Regionalentwicklung Mittleres Oberschwaben insgesamt 500 000 Euro EU-Mittel zuzüglich eventueller Rückflussmittel sowie rund 485 000 Euro Fördermittel vom Land Baden-Württemberg zur Verfügung. Mit den Geldern werden Projekte bezuschusst, die zur Stärkung des ländlichen Raums im Mittleren Oberschwaben beitragen, heißt es in dem Schreiben.

 Der Denkinger Edi Hofmann hat einen sehr speziellen Beruf: Er stellt seit mehr als 30 Jahren Notenbänder für Drehorgeln her. Ei

Wie Musik in die Drehorgel kommt

„Wenn ich mich entspannen will, dann hör ich das“ sagt Edi Hofmann und beginnt die Kurbel an der Drehorgel zu bedienen. Es erklingt Andante von Mozart, Hofmann lächelt und bewegt eine Hand zur Musik. Das ist seine Materie, hier geht er völlig auf. Der Klassiker in dieser Form stammt dabei aus der Feder des Denkingers selbst, denn er hat das Notenband für das eigentümliche Instrument erstellt. Wie das genau geht, erklärt er bei einer Führung durch seine Räumlichkeiten.

 Der Trampolinpark in Bad Saulgau soll noch in den Sommerferien eröffnen.

Trampolinpark: Brandschutz bringt Zeitplan durcheinander

Noch ein bisschen Geduld: Ein halbes Jahr später als geplant soll der Trampolinpark „Jump Town“ im ehemaligen Tenniscenter Saulgau an der Schützenstraße noch in den Sommerferien eröffnet werden. Grund für die zeitliche Verzögerung sind die strengen Auflagen für den Brandschutz. Betreiber Michele Santoro nutzte außerdem die Zeit, um als Eigentümer den benachbarten Indoor-Kinderspielplatz Happy Land zu sanieren. Er heißt ab sofort Sendolino und wird am Samstag, 10.