Suchergebnis

Die Blätter hängen an grünen Kreuzen rund um Kressbronn.

Anonyme Gruppe verteilt Protestschilder nach Entscheidung gegen Fahrradstraße

Zettel mit der Aufschrift „Jesus würde Fahrrad fahren - gern auf der B467-alt“ hat eine anonyme Gruppe wohl in der Nacht zu Samstag um Kressbronn an grünen Kreuzen aufgehängt. Ebenso sind Aufkleber mit dem Aufdruck „Fahrradfeindliche Gemeinde“ am Kressbronner Landungssteg, am Rathaus und an Ortsschildern befestigt worden. Kressbronns Bürgermeister Daniel Enzensperger kritisiert die Aktion als "gedankenlos, unvernünftig und rechtswidrig".

Die Teilnehmer beziehen sich einem anonymen Schreiben an die Redaktion auf die Entscheidung des ...

 Während der Bauarbeiten hieß es Tempo 50 - könnte das jetzt dauerhaft kommen?

So geht es jetzt bei der B467-alt weiter

Die Abstimmungen der Gemeinderäte in Tettnang und Kressbronn mit entgegengesetztem Ergebnis sind womöglich nur ein Zwischenschritt in der Frage, was aus der Idee einer Fahrradstraße auf der B467-alt wird. Zumindest theoretisch, denn die am Landratsamt angesiedelte Straßenverkehrsbehörde ist nicht an die Entscheidung der Gremien gebunden, sondern entscheidet eigenständig.

Derzeit gebe es den weiteren Versuch, „möglichst eine für beide Gemeinden und natürlich auch sachlich akzeptable Lösung finden“, äußert sich Robert Schwarz vom ...

Befahrene Straße

Kressbronn lehnt Fahrradstraße B467 alt ab – Wie es jetzt weitergeht und was Stadt und Befürworter sagen

Buchstäblich auf den letzten Metern hat das Vorhaben, auf der alten Bundesstraße 467 eine Fahrradstraße einzurichten, doch noch eine Vollbremsung hinlegen müssen. Der Kressbronner Gemeinderat hat den Vorschlag in seiner Sitzung am Mittwoch knapp, aber mehrheitlich abgelehnt (die SZ berichtete). Die Befürworter hat das letztlich dennoch kaum überrascht. Ob vielleicht doch noch ein Kompromiss möglich ist, soll nun im weiteren Vorgehen geprüft werden.

Befahrene Straße

B467 bleibt noch zwei weitere Wochen gesperrt

Die B467 zwischen Kressbronn und Tettnang muss noch weitere zwei Wochen gesperrt bleiben, voraussichtlich bis einschließlich 19. Juni. Hauptgrund ist laut Pressemitteilung des Landratsamts, dass auf drei Kilometern nun auch noch die Schutzplanken erneuert werden.

Diese Arbeiten waren ursprünglich für den Herbst oder das kommende Frühjahr eingeplant und hätten eine erneute halbseitige Sperrung der Strecke bedeutet. Wegen eines Messetermins hätte die Zeit dafür im Juni nicht gereicht.

 Im Bereich der Ortsumfahrung Tettnang wird die Fahrbahn der B467 erneuert. Die Arbeiten sollen voraussichtlich Mitte Juni abges

Ein neues Asphaltkleid für 3,3 Millionen Euro: Rundgang über die Baustelle auf der B467

Schweres Gerät, mit Namen wie Beschicker, Grader oder Flächenverdichter, ist derzeit auf der Bundesstraße 467 im Einsatz. Seit gut zwei Wochen läuft die Sanierung der vielbefahrenen Verkehrsader zwischen Tettnang und Kressbronn. Die Arbeiten sind äußerst komplex und werden auf zwei verschiedenen Bauabschnitten durchgeführt.

Diverse Schäden wie Risse, Verdrückungen, Flickstellen und Ausbrüche hatten eine Generalüberholung auf der Strecke notwendig gemacht.

Der Verkehr auf der B 467 alt hat während der Bauarbeiten zugenommen. Deswegen gilt jetzt Tempo 50.

Auf der B 467 alt gilt Tempo 50 und ein Überholverbot

Wo bisher Tempo 70 galt, stehen seit kurzem Tempo-50-Schilder an der B 467 alt. Auch gilt ein Überholverbot. Der Grund: Viele nutzen die frühere Route vom und ins Argental wegen der Bauarbeiten an der neuen B 467. Von einem „derzeit deutlich gestiegenen Kfz-Aufkommen“ spricht Robert Schwarz vom Landratsamt auf Nachfrage der „Schwäbischen Zeitung“.

Bei einer Verkehrszählung von Donnerstag bis Dienstag, 14. bis 19. Mai, seien insgesamt 35 369 Fahrzeuge gezählt worden, so Schwarz.

 Bis zum 19. Juni wird die Ortsumfahrung Tettnang saniert.

Strecke zwischen Ravensburg und Kressbronn wird zur Einbahnstraße

Weil die Bundesstraße 467 eine neue Fahrbahndecke bekommt, müssen sich Verkehrsteilnehmer auf Beinträchtigungen einstellen. Für die Bauarbeiten wird die Ortsumfahrung Tettnang für die Zeit vom 11. Mai bis 19. Juni halbseitig gesperrt. Der Abschnitt zwischen Kressbronn und Gießen wird vom 11. bis 29. Mai voll gesperrt. Der Verkehr in Richtung Norden wird ab Kressbronn über die B 31 via Friedrichshafen und weiter über die B 30 nach Ravensburg geführt.

 Vorerst wird es keine autofreien Wochenenden im Lauratal geben.

Autofreies Lauratal in Weingarten ist vorerst vom Tisch

Der Wunsch nach einem autofreien Lauratal - zumindest an den Wochenende - ist zunächst einmal vertagt. Die Grünen scheiterten mit ihrem Antrag, die Straße von Weingarten nach Schlier an Samstagen und Sonntagen für den Straßenverkehr zu sperren und die K 7948 ausschließlich für Fußgänger und Fahrradfahrer freizugeben, wie es in der Sitzungsvorlagen heißt.

Stadt steht Fahrverbot kritisch gegenüber Für diesen Antrag gab es im Weingartener Gemeinderat am vergangenen Montag keine Mehrheit.

 Im Zuge des A8-Ausbaus kommt es demnächst zu Sperrungen südlich von Dornstadt.

B30-Abschnitt wird gesperrt

Die B30 wird ab Montag, 20. April zwischen Friedrichshafen und Meckenbeuren gesperrt. Die Vollsperrung dauert vorraussichtlich bis zum 24. April. Das teilt das das Landratsamt Bodenseekreis mit.

Grund für die Vollsperrung des Streckenabschnitts ist die gleichzeitige Sanierung der zwei Kreisverkehrsplätze Lochbrücke und Seewald. Die Umleitung in Richtung Meckenbeuren erfolgt über die K7726 Messestraße in Richtung Hirschlatt und über die Südumfahrung Kehlen nach Meckenbeuren.