Suchergebnis

Fahrzeuge stauen sich auf der A8

Stau und Sperrungen: Reisende im Süden brauchen über Pfingsten Nerven

Reisende aus Baden-Württemberg brauchen rund um Pfingsten viel Geduld. Das verlängerte Wochenende und die Pfingstferien dürften für Stau sorgen. Dem Innenministerium zufolge sind besonders staugefährdete Strecken die Autobahn 5 Frankfurt-Karlsruhe, die A6 Mannheim-Nürnberg und die A7 Würzburg-Füssen. Auch auf der A8 Karlsruhe-München soll es voll werden, ebenso auf der A81 Heilbronn-Singen, bei der es auch durch eine Sperrung ab Montag zu weiteren Verzögerungen kommen kann.


Wochenlang war die B31 zwischen Friedrichshafen und Eriskirch nur einspurig nutzbar.

Nach Sperrung der B 31 Friedrichshafen ist Lindau als nächstes dran

Autofahrer am Bodensee dürfen aufatmen: Der Dauerstau rund um Friedrichshafen wird bald ein Ende haben. Doch der nächste ist schon in Sicht.

Ab Freitagnachmittag soll die Baustelle und damit die halbseitige Sperrung der Bundesstraße 31 zwischen Friedrichshafen und Eriskirch aufgehoben sein, das meldet die Stadt Friedrichshafen.

Früher als geplant Spätestens ab 15 Uhr soll dann der Wochenend- und Pfingstreiseverkehr in beide Richtungen rollen können.

Tübingens Regierungspräsident Klaus Tappeser (zweiter von links) auf der B31-Baustelle bei Überlingen. Rechts von ihm haben sich

Erster B 31-Abschnitt bei Überlingen bald fertig

Der Löwenanteil des B31-Ausbaus zwischen Überlingen West und Überlingen Ost wird wohl in wenigen Wochen für den Verkehr freigegeben. Diesen Zeitplan bestätigte der zuständige Tübinger Regierungspräsident Klaus Tappeser am Dienstag bei einem Baustellenbesuch. Die gesamte Ausbaustrecke ist viereinhalb Kilometer lang. Der letzte Abschnitt wird laut Plan Ende 2019 fertig sein. Der Streckenausbau dient nicht nur einer Verbesserung der Überlinger Verkehrssituation.

Polizei und Feuerwehr sind im Einsatz.

Transporter kippt auf B31 bei Meersburg um

Rund 25 000 Euro Sachschaden sind am Montagnachmittag, gegen 15.45 Uhr, bei einem Unfall auf der B31 entstanden. Ein 41-jähriger Lenker eines polnischen Kleintransporters mit Anhänger, auf dem ein PKW aufgeladen war, fuhr vom Parkplatz Wölfle kommend auf der B31 in Richtung Überlingen. Das meldet die Polizei.

Rund einen Kilometer nach dem Parkplatz dürfte der Fahrer laut Unfallvericht zu spät bemerkt haben, dass sich auf dem rechten der beiden Fahrspuren ein Rückstau gebildet hatte.

Mitglieder der SPD aus dem Kreis und dem Landtag tauschen sich mit Landrat Lothar Wölfle, Jürgen Löffler und Wilfried Franke übe

SPD informiert sich über die Verkehrsproblem in der Region

Die Verkehrssituation im Bodenseekreis ist ein Dauerthema: Der Ausbau der B31-neu zieht sich, die Bodenseegürtelbahn soll elektrifiziert werden und der Schienenersatzverkehr der Südbahn, die derzeit elektrifiziert wird, verärgert die Fahrgäste.

Über die Verkehrspolitik und wie die Probleme im Bodenseekreis gelöst werden könnten, sprachen Vertreter der SPD-Kreis- und Landtagsfraktion am Mittwoch mit Landrat Lothar Wölfle, dem Verbandsdirektor des Regionalverband Bodensee-Oberschwaben, Wilfried Franke, sowie dem Geschäftsführer der ...

Hunderte Kunden von Unitymedia sind in Friedrichshafen und Markdorf ohne Internet und Telefon

Internetausfall bei Unitymedia geklärt

Hunderte Kunden von Unitymedia waren in der vergangenen Woche rund um Markdorf und Friedrichshafen ohne Internet und Telefon. Fast wäre übersehen worden, was die Ursache war.

Es begann am Freitag: In den Häfler Ortsteilen Ailingen und Kluftern sowie in Markdorf, Riedheim und Bermatingen waren einige hundert Kunden von Unitymedia ohne Internet und Telefon.

Das hatte der Internet- und Telefonanbieter auf Anfrage von Schwäbische.


Zwei Verletzte forderte dieser Verkehrsunfall auf der ehemaligen B 31, der heutigen LI 16 an der kleinen Abfahrt noch Nonnenhor

Zwei Verletzte bei Unfall auf der alten B31

Zwei Verletzte und jede Menge Blechschaden hat ein Verkehrsunfall am späten Montagnachmittag auf der alten B 31, der heutigen LI 16 an der Abfahrt nach Nonnenhorn zur Folge gehabt. Wie die Lindauer Polizei mitteilte, kam der Opel Mokka (Mitte) aus Richtung Wasserburg und wollte links abbiegen.

Dies hatte der Fahrer des weißen Mercedes übersehen und fuhr ungebremst in den Opel, wobei er diesen in den Gegenverkehr schob und damit den roten Golf (im Hintergrund) traf.


Seit rund 100 Tagen der neue Chef im Immenstaader Rathaus: Johannes Henne.

Bürgermeister will B31 Immenstaad „weit ins Hinterland“ legen

Johannes Henne (30) ist seit Mitte Januar neuer Bürgermeister von Immenstaad. Im Gespräch mit Alexander Tutschner hat er eine erste Bilanz gezogen und seine wichtigsten Projekte für die nächsten Jahre benannt.

Herr Henne, wie sind die ersten 100 Tage als Bürgermeister von Immenstaad gelaufen?

Ich bin gut im Rathaus angekommen, die meisten Themen habe ich mittlerweile grob abgeklopft. Die Zusammenarbeit mit den Amtsleitern und den Mitarbeitern ist sehr konstruktiv und parallel konnte ich auch schon die eine oder andere ...