Suchergebnis

Die Nebenstraßen – hier die Durchfahrt in Sparbruck – würden mit erheblicher Verkehrsbelastung zu tun haben, wenn die Teilfreiga

B 31-neu: Friedrichshafens Ratsmehrheit will mitentscheiden

Das Gutachten über die Möglichkeiten einer etwaigen Teilfreigabe der neuen Bundesstraße zwischen den Anschlussstellen Immenstaad und Schnetzenhausen liegt der Stadt Friedrichshafen vor. Am Freitag hat die Verwaltung dazu die Bürgerinitiativen zur Anhörung eingeladen, Mitte Juni sollen die Ratsgremien informiert werden. Die Entscheidung ist noch offen.

Die Bürgerinitiativen protestieren dagegen, weil sie eine Verkehrsüberlastung auf dafür nicht ausgelegten Straßen befürchten.

Ablachtalbahn, Gleis, Bahn

Initiative Bodensee-S-Bahn:„Die Schieneninfrastruktur ist als unterentwickelt zu bezeichnen“

Ein zweites Gleis zwischen Herbertingen und Mengen, die Reaktivierung der Ablachtalbahn zwischen Mengen und Stockach und die Diskussionen um die Elektrifizierung der Strecken im Kreis Sigmaringen: Mit der Verkehrswende nimmt die Diskussion um Investitionen in das Schienennetz im Kreis Sigmaringen Fahrt auf.

Die Diskussion findet Beachtung über die engere Region hinaus. So fordert auch die Initiative Bodensee-S-Bahn, die sich für ein S-Bahn-System rund um den Bodensee einsetzt, Investionen in eine, aus ihrer Sicht, unterentwickelte ...

Die B 31-neu soll gemäß der B1-Variante nördlich der Immenstaader Siedlung (im Bild links) verlaufen und an die Ortsumgehung Fri

Regierungspräsidium plant B31 weiter vierspurig mit Standstreifen

Ein vierspuriger Ausbau der B 31 zwischen Meersburg und Immenstaad ohne Standstreifen ist bei dem für die Planung zuständigen Regierungspräsidium Tübingen (RP) derzeit kein Thema. Gemäß den Vorgaben des Bundes werde die Straße weiter mit vier Spuren samt Standstreifen geplant. Das bestätigte der SZ der Pressesprecher Dirk Abel. Um einen genauen Zeitplan für das Projekt aufstellen zu können, müssten erst noch fachliche Abstimmungen zwischen Bund und Land abgewartet werden.

Die B 31-neu soll gemäß der B1-Variante nördlich der Immenstaader Siedlung (im Bild links) verlaufen und an die Ortsumgehung Fri

Kommunen im Bodenseekreis wollen vierspurigen B 31-Ausbau ohne Standstreifen

Kommunen, Landkreis und Regionalverband setzten ein starkes Zeichen für den Ausbau der Bundesstraße 31 zwischen Immenstaad und Meersburg auf der B1-Trasse. In einer gemeinsamen Pressemitteilung befürworten sie den vierspurigen Ausbau in diesem Korridor, allerdings im Gegensatz zum Regelquerschnitt ohne Standstreifen.

Landrat Lothar Wölfle, Regionalverbandsdirektor Wilfried Franke sowie die Verwaltungschefs der Städte und Gemeinden Friedrichshafen, Markdorf, Immenstaad, Meersburg, Hagnau, Daisendorf und Stetten akzeptieren laut einer ...

 Aus zunächst nicht geklärter Ursache ist ein Lastwagen mit Anhänger auf der B31 bei Lindau am Dienstagmorgen umgekippt und lieg

Lastwagen mit Anhänger kippt um und versperrt die B31

Acht Stunden lang war am Dienstag die B31 bei Lindau gesperrt. Grund war ein Lastwagen mit Anhänger, der zwischen den Abfahrten Kressbronn und Lindau quer auf die Fahrbahn gekippt war.

Zwischen Rickatshofen und Brugg-ach war gegen 8 Uhr das Lastwagengespann aus bisher ungeklärter Ursache nach rechts auf das unbefestigte Fahrbahnbankett gekommen. Der 45-jährige Fahrer lenkte den Laster wieder auf die Fahrbahn der Bundesstraße, doch der Anhänger kam nicht mehr aus dem Bankett, wie die Polizei berichtet.

Ganz ohne geht es nicht in Wasserburg, daher steht hier ein Corona-Ersatz-Maibaum auf dem Lindenplatz.

Nicht nur Wasserburg hat doch einen Maibaum

Offizielle Maibäume und Maifeste waren allesamt abgesagt. Dennoch steht seit dem Morgen des 1. Mai ein Maibaum in der Wasserburger Dorfmitte. Andere haben privat ihren Maibaum aufgestellt. Und einzelne Maischerze gab es auch.

Heimlich, still und leise, so dass selbst Nachbarn des Lindenplatzes nichts mitbekamen, hat jemand auf dem Lindenplatz in Wasserburg einen Maibaum aufgestellt. Anstelle des sonst üblichen Schmucks, der verschiedene Handwerker ehrt, hängt lediglich ein Schild an dem frisch gefällten Stamm, auf dem zu lesen ist;

 Die Trasse B1 verläuft zwischen Kippenhausen und Reute. Unter anderem befinden sich auf dem Gelände Plantagen.

CDU begrüßt die B31-Ausbaupläne des Bundes

Der CDU-Kreisverband Bodensee und der CDU-Bundestagsabgeordnete Lothar Riebsamen begrüßen in einer Stellungnahme die Entscheidung zum vierspurigen Ausbau der B 31-neu. Kreisvorsitzender Volker Mayer-Lay und Riebsamen loben, dass sich das CSU-geführte Bundesverkehrsministerium klar positioniert und die Diskussion um die Frage „drei- oder vierspurig“ beendet habe. An erster Stelle stehe die Verkehrssicherheit. Auch sei die Variante geeignet, das Verkehrsaufkommen am See – insbesondere in den Sommermonaten – zu bewältigen.

 Klare Worte: Der Landtagsabgeordnete Martin Hahn lehnt die Pläne von Bund und Land, die B31 nach der B1-Variante auszubauen, ab

Hahn und Kreis-Grüne lehnen die B1-Variante ab

Der Landtagsabgeordnete der Grünen, Martin Hahn, spricht sich klar gegen die von Bund und Land favorisierte B1-Variante zum Ausbau der B 31 zwischen Immenstaad und Meersburg aus. Auch die Kreis-Grünen lehnen die Straße durch Obstplantagen und Wald ab. Hahn unterstützt aber Verkehrsminister (und Parteifreund) Winfried Hermann beim Einsatz für einen dreispurigen Ausbau der B 31-neu.

Der Abgeordnete kritisiert die Entscheidung für die Trasse B1.

 Verkehrsminister Winfried Hermann (Bündnis 90/Die Grünen) spricht sich weiter für die Variante B1 aus. Er will jedoch nur eine

Minister kämpft weiter für drei Spuren

Landesverkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) verteidigt gegenüber der Schwäbischen Zeitung den Ausbau der B 31 zwischen Immenstaad und Meersburg über die Variante B1. Der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) hatte umweltrechtliche Bedenken bei der Überquerung der Lipbachsenke und dem Einschnitt in den Weingarten-Wald angemeldet. Zudem hatten Landwirte Kritik geübt wegen Zerschneidung und Zerstörung hochwertiger Anbauflächen. Anders als das Bundesverkehrsministerium spricht sich Hermann weiter für nur drei Spuren aus.

Spektakuläres Video: Die riesige B31-Baustelle aus der Luft

Spektakuläres Video: Die riesige B31-Baustelle aus der Luft

Ein Drohnenpilot hat die Strecke entlang der Baustelle zur Verlegung der B31-neu zwischen Immenstaad und Friedrichshafen​ aus der Vogelperspektive gefilmt. Dabei sind beeindruckende Bilder entstanden.

Vom Boden aus ist das Mammutprojekt kaum überschaubar, aus der Luft gibt es dafür den Überblick über die ganze Strecke. Bereits 2018 hatte der Pilot ein Drohnenvideo zur Baustelle gedreht. Hier noch einmal die Bilder von damals: