Suchergebnis

Beim Engelswieser Bürgerball gings rund

Unter viel Gellächter produzierte der Vorsitzenden als Dorfchronist wunderbare "Schlagzeilen" über Vorkommnisse im Ortsgeschehen, wie beispeispielsweise "Wanzen im Beichtstuhl" oder das neuartige "Foodsharing" im Ort. Das Teilen von übrig gebliebenen Lebensmitteln kann ebenso gefährlich werden wie das Bauen in der "Hauptstadt" Inzigkofen, berichtete das fleischgewordene Narrenblatt Müller. SZ-Mitarbeiterin Susanne Grimm war mit der Kamera dabei und hat dies und noch viel  mehr bildlich festgehalten.

Der Fanfarenzug Langenhart tritt beim Bürgerball auf.

Langenhart lacht

Es wurde wieder einmal viel aufgedeckt beim Bürgerball in Langenhart. Dafür sorgte mit seiner launigen Art der Elferrat. Das Ortsgeschehen wurde durchleuchtet und immer wieder kam als Treffpunkt die Agip-Tankstelle ins Gespräch. Doch die Genannten nahmen es mit Humor auf, ebenso das närrische Publikum im vollen Gemeindesaal.

Obligatorisch gilt in Langenhart, dass das Narrenelternpaar, Carolin I. und Günther II., mit dem gesamten Elfer auf der Bühne eintrifft.

Beste Stimmung: Beim Bürgerball in Veringenstadt geht es hoch her.

Der Nandi berichtet von Missgeschicken und Peinlichkeiten

Mit einem rundum gelungenen Programm und in bester Stimmung haben die Nandis in Veringenstadt ihren traditionellen Bürgerball gefeiert.

Jürgen Wizl, Präsident der Narrenzunft Veringenstadt, zog zusammen mit seinen Zunfträten und der musikalischen Begleitung durch das Fasnetszügle in die Halle ein. Zum Auftakt wurden dann verdiente Mitglieder des Narrenvereins geehrt – mit Orden in Bronze für zehn Jahre, Silber für 15 Jahre, Gold für 20 Jahre und dem Rentnerorden für 25 Jahre.

 Der neue Standort der IGF-Narrentränke bei der Albhalle sei gut angenommen worden und das neue Konzept habe funktioniert, so di

Greift das neue Sicherheitskonzept? So fällt die Bilanz der Fasnet in Westerheim aus

Insgesamt recht ruhig aus Sicht der Polizei und der Gemeindeverwaltung ist die Fasnet 2020 in Westerheim verlaufen.

Weit weniger Verstöße als in den Vorjahren wurden registriert, insgesamt vier Platzverbote gegenüber Fasnetsgästen sprachen Polizei und Verwaltung aus, wobei zwei „Narren“ auswärts bei anderen Veranstaltungen – angeblich in Gosbach – negativ aufgefallen waren und sie deshalb auch nicht mehr die Fasnetsfeste in Westerheim aufsuchen durften.

 Das zauberhafte Männerballett.

Queen Elisabeth und die Backstreet Boys

In Friedingen hat der traditionelle Bürgerball des Fördervereins des Musikvereins stattgefinden. In der Gemeindehalle führte „Queen Elisabeth“ alias Sybille Frank durchs abwechslungsreiche Programm.

Im ersten Programmpunkt begrüßten die Nachwuchsakteure des Musikvereins die Gäste. Die MV-Mädels (Manuela Ott, Theresia Munz, Franzi Munz, Anna Munz, Nicole Hölz und Vanessa Schmid) folgten unter der Leitung von Franzi Munz mit einem schwungvollen Tanz und auffallend bunten Trainingshosen.

 Feuerwehrkommandant Tobias „Topse“ Jäggle treibt Ortsvorsteher Alfons Reuter bei der Stromproduktion zur Höchstleistung an. Tis

„Doraus, detnaus, stoßet au CO2 aus“

Die Akteure beim Bürgerball in Moosheim haben über den Klimwandel bestens Bescheid gewusst. Sie „geigten“ jedenfalls dem Saulgauer Umweltbeauftragten „Thomas Lehenherr“ die Meinung. Auch „Greta“ weiß jetzt, dass Moosheim und Tissen die CO2-neutralsten Gemeinden im Land sind. Das alles verstanden die Akteure, in närrischen Klamauk zu verpacken. Gleich nach dem Einmarsch der Musikkapelle warteten die Zuschauer gespannt, was sich auf der Narrenbühne im Klostersaal abspielen würde.

 Das Problem bei der Feuerwehr zum 125-jährigen wird diskutiert.

Narrenvater schwebt über den Gästen

Nach dem närrischen Umzug durchs Dorf und dem bunten Treiben in der Benzenburghalle, war der Bürgerball am Sonntagabend ein weiterer Höhepunkt für die dörfliche Fastnacht bei der Eulenzunft. Gut besetzt war die Halle schon bei der Verlosung des Narrenbaumes, der vorab mit vielen weiteren Preisen in den Privatbesitz übergeht. Die Rohrdorfer Vereine boten den Gästen ein abwechslungsreiches Programm. Die Musikkapelle, unter der Leitung von Roland Mauz, sorgte indessen für die musikalische Unterstützung und die Möglichkeit, nach dem Programm das ...

 Moritz Hausmann ( links ) und Jonathan Hofmann sind als Jungposaunisten stets präsent.

„Altheim ist der gailste Ort der Welt“

Altheim – Der Bürgerball ist stets der Höhepunkt der Altheimer Fasnet. In diesem Jahr hat der Musikverein in freundschaftlicher Kooperation mit den Turngruppen des FA Altheim ein vielfältiges Programm auf die Bühne gezaubert, das vom Publikum in der ausverkauften Altheimer Festhalle oft mit tosendem Applaus ungeteilten Zuspruch erhielt.

Für den großen Einzug begrüßte Vorsitzender Stephan Haase neben Bürgermeister Martin Rude mit seiner Frau zu Klängen der Jugendkapelle mit Vinzenz Jochum und Christina Dreher das Großangebot der ...

 In Dietelhofen wurde Bürgerball gefeiert.

Distelstecher feiern einen spaßigen Abend

Auch in diesem Jahr feierten die Dietelhofer am Fasnetsamstag ihren traditionellen Bürgerball. Motto der diesjährigen Fasnet war Ostblock.

Jelena und Beate führten gekonnt durch das Programm. Als die Einlader das Dorf zur russischen Förderation annektierten, ging die Sicherheit flöten und so ist aktuell der Narrenbaum als gestohlen gemeldet. Es wurde ein hoher Finderlohn ausgesetzt. Wieder dabei war auch Rudolf Schmickl mit Geschichten rund ums Dorf.

 Die Waldhauser legen bei ihrer Fasnet Wert auf Tradition.

Heckaschlupfer haben Jubiläum im Blick

Vor 30 Jahren wurde die Narrenzunft Heckaschlupfer Waldhausen gegründet. Die Vorstandschaft hat bereits jetzt ein Regional- und Freundschaftstreffen am 15. Januar 2021 in Altheim in der Planung.

Die Narrenzunft Heckaschlupfer Waldhausen legt Wert darauf, dass ihre Hausfasnet mit vielerlei Angeboten und Programmpunkten jedes Jahr zünftig und der Tradition entsprechend gefeiert wird. Höhepunkt ist stets der Bürgerball, der nach erfolgtem Umbau des ehemaligen Schul- und Rathauses im funktionell eingerichteten Bürgersaal stattfinden ...