Suchergebnis

 Günther Wall (l.) und Andreas Braun (r.) vom Lions-Club Biberach präsentieren zusammen mit SZ-Verlagsleiter Heiko Tichanow (2.

Lions-Club verkauft Adventskalender

Noch bis zum 16. November läuft der Verkauf des Adventskalenders des Lions-Clubs Biberach. Für sieben Euro haben die Käufer die Chance auf einen von rund 320 Preisen, jeder im Wert von mindestens 50 Euro. Der Erlös der Aktion kommt sozialen Projekten zugute.

Am verkaufsoffenen Sonntag, 3. November, stehen Mitglieder des Lions-Clubs Biberach von 12 bis 18 Uhr mit einem Verkaufsstand am Durchgang zum Kesselplatz, vor dem Haupteingang Warth auf dem Marktplatz und hoffen auf viele Abnehmer.

 Die erfolgreichen Junggesellen mit (v.r.) Obermeister Joachim Dünkel, Renate Granacher-Buroh (Schulleiterin Karl-Arnold-Schule)

KFZ-Innung übergibt 33 Gesellenbriefe

Bei der Lossprechungsfeier der KFZ-Innung, die kürzlich in den Räumen der Volksbank Biberach stattfand, erhielten 33 Absolventen ihre Gesellenbriefe. Besonders erfreulich: Für hervorragende Leistungen konnten sieben Belobigungen vergeben werden. Prüfungsbester war Jakob Vinzenz Ehrmann vom Autohaus Biberach.

Der KFZ-Mechatroniker ist laut Kreishandwerkerschaft unangefochten die Nummer eins der Lehrberufe im Handwerk. Die Inhalte der Ausbildung werden laufend an die rasante Entwicklung im Kraftfahrzeuggewerbe angepasst.


Obermeister der Kfz-Innung Biberach Joachim Dünkel (v.l.) , Kreishandwerksmeister Franz Manz, Prüfungsvorsitzender Christian Pu

Kfz-Mechatroniker erhalten Gesellenbriefe

Bei der Lossprechungsfeier der Kfz-Innung Biberach haben 29 Absolventen am vergangenen Wochenende in der Volksbank Biberach ihre Gesellenbriefe entgegengenommen. Weitere sieben Auszubildende hatten bereits im Sommer 2017 die Prüfung zum Kraftfahrzeug-Mechatroniker abgeschlossen. Als Bester der Kreishandwerkerschaft Biberach nahm Lukas Spielbauer am Leistungswettbewerb der Handwerkskammer Ulm teil und erreichte den vierten Platz. David Denzel erhielt eine Belobigung.


Joachim Dünkel (links), Thomas Dörflinger (rechts) und Christian Pusch (Zweiter von rechts) bei der Vergabe der Belobigungen an

Kfz-Innung spricht Gesellen frei

29 Auszubildende der Kfz-Innung haben bei der Lossprechungsfeier in der Volksbank Ulm-Biberach ihre Gesellenbriefe erhalten. Thomas Dörflinger (CDU), Sprecher der Landtagsfraktion für Handwerk, Gewerbe und berufliche Bildung, hielt die Festrede. Moritz Brenner ging unter den Prüflingen als Bester hervor.

„Das Auto ist eine Erscheinung, ich glaube an das Pferd“, zitierte Direktor Harald Knosp von der Volksbank Ulm-Biberach bei seiner Begrüßung Kaiser Wilhelm II.

Amtsübergabe beim Gewerbeverein Ochsenhausen: Alfons Gräser (Stellvertreter), Ottmar Mundbrod (Schriftführer), Claudia Leitritz

Gewerbeverein stellt sich neu auf

Der Gewerbeverein Ochsenhausen hat seit Mittwochabend einen neuen Vorsitzenden: Die Mitglieder wählten den Ochsenhauser Steuerberater Oliver Schiele bei der Jahreshauptversammlung im Gasthof Adler zum neuen Vereinschef. Wilfried King gab nach vier Jahren sein Amt ab, um künftig mehr Zeit für seine Geschäftsideen wie die Prosecco- und Champagner-Zapfanlage zu haben.

Wilfried King stand dem Gewerbeverein seit 2012 voran. Er blickte mit den Vereinsmitgliedern am Mittwochabend auf die vergangenen vier Jahre unter seinem Vorsitz zurück.


Die erfolgreichen Junggesellen mit (von links) Obermeister Joachim Dünkel, Prüfungsvorsitzender Christian Pusch, Harald Knosp (

Ein Preis und fünf Belobigungen für die Absolventen

Bei der Lossprechungsfeier der KFZ-Innung in den Räumen der Volksbank Biberach erhielten eine Frau und 30 Männer ihre Gesellenbriefe. Besonders erfreulich: Für hervorragende Leistungen konnten ein Preis und fünf Belobigungen vergeben werden. Das teilt die Kreishandwerkerschaft in einer Pressemeldung mit.

Der KFZ-Mechatroniker ist unangefochten die Nummer eins der Lehrberufe im Handwerk. Die Inhalte der Ausbildung werden laufend überarbeitet und an die rasante Entwicklung im Kraftfahrzeuggewerbe angepasst.

Zum fünfjährigen Bestehen erhielt der Sankt-Martins-Laden Ochsenhausen ein eigenes Fahrzeug. Das Bild entstand bei der Schlüssel

Tafelladen erhält eigenes Fahrzeug

Zum fünfjährigen Bestehen des St.-Martins-Ladens in Ochsenhausen steht ein eigenes Fahrzeug für den Transport der gespendeten Waren zur Verfügung. Bisher war der am 2. Oktober 2010 gegründete Verein St.-Martins-Laden auf einen Leihwagen angewiesen, den die Familie Wolfgang Eh zur Verfügung stellte. Mit dem neuen Wagen erhält das Fahrerteam mehr Flexibilität. Finanziert wurde der Transporter durch Spenden direkt an den St.-Martins-Laden, durch den Rotary-Club Biberach und das Mercedes-Autohaus Moll in Ochsenhausen.

Der Karmann Ghia von Christian Mainusch (Zweiter von rechts) wurde als schönstes Fahrzeug der Ausfahrt prämiert. Die Gewinner de

Ausfahrt mit interessanten Aufgaben

Das Mercedes-Autohaus Moll in Ochsenhausen veranstaltet regelmäßig Orientierungsfahrten. Spricht man mit Geschäftsführer Uwe Scheunemann, kommt er ins Schwärmen: „Die Teilnehmer können sich auf eine abwechslungsreiche Ausfahrt durch Oberschwaben mit interessanten Aufgaben freuen. Oldtimer, Youngtimer und Klassiker sind uns herzlich Willkommen und das unabhängig vom Fabrikat Ihres Fahrzeuges.“

Die Resonanz vergangenes Wochenende war erstaunlich.

Karl-Arnold-Schule Biberach zeichnet erfolgreiche Winterprüflinge aus

Die Winterprüflinge an der Karl-Arnold-Schule haben ihre Prüfungen überstanden. Die Berufsschüler mit zweieinhalbjähriger beziehungsweise dreieinhalbjähriger Ausbildung können sich zu Recht über ihren erfolgreichen Abschluss in einem staatlich anerkannten Ausbildungsberuf freuen.

Im Rahmen der dualen Berufsausbildung bildet die Schulabschlussprüfung den schriftlichen Teil der Kammerprüfung, an deren Ende der Gesellenbrief steht. Für hervorragende Leistungen wurden in den verschiedenen Berufen folgende Schüler vor ihrem Start ins ...

Angehende Gesellen erhalten Preise und Belobigungen

Nach dreijähriger Ausbildungszeit haben sich zahlreiche Auszubildende in verschiedenen Ausbildungsberufen der schulischen Abschlussprüfung an der Karl-Arnold-Schule im Kreis-Berufsschulzentrum gestellt. Im Rahmen der dualen Berufsausbildung bildet sie den schriftlichen Teil der Kammerprüfung, an deren Ende der Gesellenbrief steht.

Für hervorragende Leistungen wurden in den verschiedenen Berufen folgende Schüler vor ihrem Start ins Berufsleben ausgezeichnet:

Technischer Zeichner (Maschinen- und Anlagentechnik): Preis ...