Suchergebnis

Ray Davies

Ray Davies: „Wir hatten damals keine Ahnung“

Das Konzeptalbum „Lola Versus Powerman And The Moneygoround, Part One“ gilt als Meilenstein der Kinks. Die Satire auf die Musikindustrie erscheint zum 50. Jubiläum in einer Neuauflage mit viel Bonusmaterial.

Bandleader Ray Davies (76) erzählt im Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur, warum das Album an einem Wendepunkt kam und spricht über die Zukunft der Kinks.

Frage: Bis „Lola Versus Powerman“ rauskam, lief es kommerziell nicht so gut.

Eine Schlittenpartie

Sprachplauderei: Eine Schlittenpartie

Weil wir letzte Woche mit William Shakespeare aufgehört haben, fangen wir diese Woche mit Wilhelm Busch an. Auf dem Titelblatt des „ZEIT“-Magazins vom 3.12.2020 prangte seine Bildergeschichte „Die Rutschpartie“:

Da kommt der Hans auf seinem Schlitten

vergnügt den Berg herabgeritten.

Grad geht der Küster da vorbei

und friert und denkt sich allerlei:

Schwupp! hat der Schlitten ihn erfasst.

Warum hat er nicht aufgepasst…

Und so weiter, bis nach dem Küster und dem Jäger ...

Der Spagat zwischen schwäbischer Traditionsküche, Burger-Seligkeit und exotischeren Schattierungen mit Falafel oder Thai Curry i

Aufgegabelt: Wie der Mohren in Ravensburg mit abwechslungsreichem Abhol-Angebot Corona trotzt

Gastronom zu sein, ist auch ohne eine weltumspannende Seuche oft genug kein Zuckerschlecken. Es braucht immer gute Gründe, warum man einem Wirt oder Koch seine Zuneigung schenkt, statt daheim selbst am Herd zu stehen. In diesen ungeselligen Zeiten tut es schon ein bisschen weh, die geselligen Qualitäten des Ravensburger Wirtshauses Mohren als guten Grund zu loben, weil sie ja im Augenblick nur in der Erinnerung existieren – und natürlich in der hoffenden Vorfreude, auf dass der ungastliche Spuk bald vorbei sein möge.

Beim Prozessauftakt im Juli: Ein Angeklagter betritt in Begleitung eines Justiz-Mitarbeiters den Gerichtssaal in der Messe Ulm.

Halloween-Missbrauch: Stumme Angeklagte und ein Prozess scheinbar ohne Ende

Die meisten Jahrestage bieten die Gelegenheit, sich freudige Erinnerungen ins Gedächtnis zu rufen. Von Halloween, das vor wenigen Tagen anstand (wenn auch in abgespeckter Corona-Form), dürfte ein junges Mädchen aus der Region nur gehofft haben: Dass der Tag schnell vorüber geht.

Mehrere Male in Bauernhaus vergewaltigt Laut Staatsanwaltschaft Ulm wurde die zur Tatzeit 14-Jährige in der Halloween-Nacht 2019 mehrere Male vergewaltigt, in einem zur Flüchtlingsunterkunft umfunktionierten alten Bauernhaus in Illerkirchberg.

So sieht ein gelungener Start in den Tag aus: Ein opulentes Frühstück mit Pancakes, Porridge und frischen Früchten.

Kolumne "Aufgegabelt": Süße Schätze im verwunschenen Zaubergarten von Friedrichshafen

Nicht selten liegen die echten Perlen im Verborgenen. Zum Beispiel hier in Fischbach bei Friedrichshafen, wo der hungrige Frühstücker erst ein bisschen durch eine Reihenhaussiedlung spazieren muss, ehe er auf das Café Höpker stößt, das da mitten im Wohngebiet steht und von außen unscheinbarer kaum sein könnte. Drinnen offenbaren sich in einer Theke prächtige Kreationen, Kuchen, Torten und putzige Petit Fours, wie der Franzose sündiges Naschwerk im Kleinformat nennt.

Bitte mit Abstand: Wie bei diesen zwei Frauen auf einer Parkbank in Heidelberg ist das Gebot des Social Distancing zur Alltagsüb

Ein halbes Jahr mit dem Virus: Wie Corona den Alltag der Menschen verändert hat

Im Film wäre es viel einfacher. Da würde man einfach einen Zeitsprung machen. Erste Szene: 27. Januar 2020, Blick auf ein positives Testergebnis. Das Coronavirus ist in Deutschland angekommen.

Beruhigende Worte des Gesundheitsministers sind zu hören, man sei gut vorbereitet. Schnitt. Nächste Szene, ein Jahr später: Deutschland ist immer noch Deutschland, aber umgekrempelt. Das Land hat sich perfekt an die Pandemie angepasst. Masken werden so selbstverständlich getragen wie Socken, wer krank ist, drückt auf sein Smartphone und wird ...

 Der Kabarettist Jess Jochimsen ist am Freitag in Ellwangen auf dem Schießwasen aufgetreten.

Jess Jochimsen ist der Muntermacher in den Zeiten der Seuche

Wer hätte gedacht, dass Ellwangens Schießwasen nicht nur Autokino kann, sondern sogar kabaretttauglich ist? Die (fast ausverkaufte) Feuerprobe am Freitagabend ist ein Erfolg gewesen – für Besucher, für Stadt und Stiftsbund als Veranstalter, Licht- und Tontechniker und freundliche Geister, die mit Bollerwagen-Minibar ihre Kreise zogen. Und für den Freiburger Kabarettisten Jess Jochimsen, der sich der Herausforderung des Dialogs mit einem Publikum gestellt hat, das er weder sah noch hörte.

Gericht in einer Box

Ein bisschen Roter Ochse für zu Hause

Bevor es wie immer ums Wesentliche – also ums Essen – geht, eine kurze Bemerkung, die auch zwei Zuschriften und die damit verbundenen Gedanken in Corona-Zeiten beantwortet. Frau S. aus Friedrichshafen fragt sich, ob es sinnvoll sei, an einer Gastro-Kolumne festzuhalten, während die Gastronomie bis auf Weiteres unfreiwillig Ruhetag um Ruhetag verkraften müsse. Abgeholtes oder geliefertes Essen könne ja seriös ohnehin nicht beschrieben und beurteilt werden.

 Diese Currywurst bot der Seewald-Imbiss.

"Aufgegabelt"-Spezial: Die B30 als Fressmeile

Wer eine gute Currywurst essen will, muss halt ins Ruhrgebiet fahren, werden die Puristen sagen. Oder nach Berlin. Entlang der Bundesstraße 30, an der zwischen Friedrichshafen und Ulm eine ganze Reihe von Imbissen Wegzehrung versprechen, gibt’s sie allerdings auch.

Und eine ganze Menge mehr, wie die folgende Erkundungstour auf einer der bedeutendsten Lebensadern Oberschwabens zeigen wird.

Wer Friedrichshafen verlässt und Richtung Meckenbeuren gemütlich genug unterwegs ist, wird zur Linken rechts neben einer Tankstelle ...

 Beim Imbiss in Enzisreute gibt es Fleischküchle in Soße samt Wecken dazu.

Aufgegabelt Spezial: Die B 30 als Fressmeile

Wer eine gute Currywurst essen will, muss halt ins Ruhrgebiet fahren, werden die Puristen sagen. Oder nach Berlin. Entlang der B30, an der zwischen Friedrichshafen und Ulm eine ganze Reihe von Imbissen Wegzehrung versprechen, gibt’s sie allerdings auch. Und eine ganze Menge mehr, wie die folgende Erkundungstour auf einer der bedeutendsten Lebensadern Oberschwabens zeigen wird.

Wer Friedrichshafen verlässt und Richtung Meckenbeuren gemütlich genug unterwegs ist, wird zur Linken rechts neben einer Tankstelle den Seewald-Imbiss nur ...