Suchergebnis


Bilder aus Laichingen.

Bilder von Laichingen aus dem SZ-Archiv

Wie sah es früher in Laichingen aus? Beim Stöbern im Archiv der Laichinger SZ-Redaktion sind erstaunliche Bilder zum Vorschein gekommen. Hier eine Auswahl.


Bürgerturmstraße/Schadenhof, 1973/74.

Fotografische Zeitreise durch Biberach

Wie hat sich Biberach zwischen 1960 und den 1990er-Jahren verändert? Die Fotos unserer Leser Günter Kallenberg und Karl Ebel sowie aus dem SZ-Archiv zeigen, welche Gebäude saniert wurden oder wo alte Substanz Neubauten gewichen ist.

„Als Japaner wurden wir extra vom Malermeister Lipp geschminkt. Ich hätte die Verkleidung am liebsten für immer behalten, so gut

Erinnerungen an die Fasnet

Die Schwäbische Zeitung hat Ihre Erinnerungen rund um die fünfte Jahreszeit gesucht. Uns haben Ihre Geschichten, Fotos, Videos rund um die Fasnet interessiert – egal ob in Tettnang, Meckenbeuren oder Kressbronn. Wir wollten nicht in unsere Archive Blicken, sondern mit Ihnen in Ihren Fotoalben blättern. Wie haben Sie die Fasnet früher erlebt? Erinnern Sie sich an besondere Ereignisse und einzigartige Geschichten? Ganz egal, ob aus den 40er oder 90er-Jahren: Wir haben außergewöhnliche Momente oder kuriose Erlebnisse gesucht.

Die Riedlinger Altstadt ist dank der Mittel aus dem Landessanierungsprogramm und der Stadt ein Schmuckstück geworden.

Die Veränderungen in der Riedlinger Altstadt

1977 wurde die Stadt Riedlingen erstmals in das Landessanierungsprogramm aufgenommen. In diesen 40 Jahren hat sich viel geändert, viele Gebäude wurden saniert und haben eine neue Nutzung erhalten. Hier eine kleine Bilderreise. Fotos: Stadt, Archiv, Warnack, Buck, Jungwirth

Biberach (sz) - Als Haus der Archive ist in Biberach der denkmalgeschützte Rote Bau nach der Sanierung wiedereröffnet worden. Au

Roter Bau wiedereröffnet

Als Haus der Archive ist in Biberach der denkmalgeschützte Rote Bau nach der Sanierung wiedereröffnet worden. Aus diesem Anlass gab es eine Feierstunde sowie Führungen für die Bürger durch das Gebäude. Gerd Mägerle hat für die SZ fotografiert.


In mehreren Papiertaschen aufbewahrt: das Tagebuch des Grafen Ferdinand von Zeppelin.

So sieht es hinter den Kulissen aus

Friedrichshafen - Das Zeppelin-Archiv auf Schloss Mittelbiberach besteht aus mehreren Teilen. Zunächst ist da das Privatarchiv des Luftschiffpioniers Ferdinand Graf von Zeppelin mit seinem Tagebuch als Kern, aber auch mit Schriftstücken, Kleidung und Orden aus seiner Militärzeit, zahlreichen Auszeichnungen (darunter mehrere prachtvolle Ehrenbürgerurkunden unter anderem der Städte Friedrichshafen, München und Stuttgart) und vielen Fotos. Hier sehen Sie Fotos aus den öffentlich unzugönglichen Räumen.

Feldstetten (rau) - Mit allem, was dazu gehört, ist am Wochenende das neue Multifunktionsgebäude in Feldstetten eröffnet worden.

Für die Feldstetter Dorfgemeinschaft

Mit allem, was dazu gehört, ist am Wochenende das neue Multifunktionsgebäude in Feldstetten eröffnet worden. Es vereint die Ortsverwaltung, die Feuerwehr, einen Gemeinschaftsraum sowie das Archiv. Es fotografierte Daniel Baz

Biberach (sz) - Der Rote Bau in Biberach wird derzeit zu einem Haus der Archive umgebaut. Eröffnung ist am 11. September, dem Ta

Rundgang durch die Baustelle Roter Bau

Der Rote Bau in Biberach wird derzeit zu einem Haus der Archive umgebaut. Eröffnung ist am 11. September, dem Tag des offenen Denkmals. Gerd Mägerle hat mit der Kamera einen Rundgang durch die momentane Baustelle gemacht.


19. April 2005: Nach seiner Wahl erteilt Benedikt XVI. von der Loggia des Petersdomes den Segen „Urbi et orbi“.

Vom Kaplan zum Papst: Bilder aus dem Leben Benedikts XVI.

Als Papst Benedikt XVI. hat Joseph Ratzinger weltweit Berühmtheit erlangt. Im Archiv der „Schwäbischen Zeitung“ aber finden sich auch Bilder von der Primiz, der Zeit beim Zweiten Vatikanischen Konzil, als Professor und aus München. Unser Redakteur Ludger Möllers hat einige Bilder ausgewählt.

Erste Aufräumarbeiten am Obstmarkt.

70 Jahre Bombenangriff auf Biberach

Mehr als 50 Menschen kamen bei einem Bombenangriff auf die östliche Altstadt von Biberach am 12. April 1945 ums Leben. Fotos aus den Städtischen Archiven belegen das Ausmaß der Zerstörung.