Suchergebnis

Haben Sie dieses Bild schon einmal in der Schwäbischen Zeitung gesehen? Diese Woche sollen die Mitglieder des Albvereins herausf

Albverein Allmendingen hält Mitglieder mit Quiz auf Trab

Normalerweise atmen sie frische Bergluft ein, betrachten schöne Landschaften und tun dabei etwas Gutes für ihre Gesundheit: Doch wegen der Corona-Pandemie bleiben die Mitglieder der Allmendinger Ortsgruppe des Schwäbischen Albvereins erst einmal zu Hause und suchen sich eine alternative Beschäftigung.

Um den Kontakt zu den Wanderfreunden auch in diesen Zeiten der sozialen Distanzierung aufrechtzuerhalten, hat sich Walter Habrik, Mitglied des Albvereins, ein Quiz für seine Wanderfreunde ausgedacht.

Weingartener Kreuzweg erneut mit Hakenkreuzen beschmiert

Bereits zum zweiten Mal innerhalb weniger Monate haben unbekannte Täter mindestens eine Pilgerstation auf dem Kreuzweg in Weingarten mit einem Hakenkreuz beschmiert.

Außerdem wurde ein Wandbild bei der ehemaligen Promenadenschule, in der nun ein Kindergarten untergebracht ist, mit zwei angedeuteten Hakenkreuz versehen. Allein diese beiden Vorfälle unterstreichen eine gefährliche Entwicklung. Die Zahlen politisch motivierter Straftaten aus dem rechten Milieu hat sich im Bereich des Polizeipräsidiums Ravensburg in den vergangenen ...

Der Uferbereich des Naturfreibad Kressbachsee bietet das perfekte Ambiente, um sich das Ja-Wort zu geben.

Heiraten im Naturfreibad Kressbachsee

Die Stadt Ellwangen bietet am Freitag, 7. Mai, in der Zeit von 11 bis 16 Uhr, wieder sechs standesamtliche Trauungen im Naturfreibad Kressbachsee an.

Die Gebühr für eine Trauung im Naturfreibad beträgt 200 Euro. Bei schlechter Witterung müssen die geplanten Trauungen in den Trauraum des Palais Adelmann verlegt werden. Trauungen im Naturfreibad Kressbachsee können beim Ellwanger Standesamt unter der Telefon 07961 / 84305 beziehungsweise 07961 / 84259 oder per Email: standesamt@ellwangen.

Am heimischen Kachelofen genießen Helga und Peter Abt ihren gemeinsamen Lebensabend.

Eine Heirat mit Ansage

Ein Urschwabe und eine Donaudeutsche feiern am Donnerstag das Fest der diamantenen Hochzeit: Peter und Helga Abt lernten sich in Blättringen kennen und sofort stand für beide fest, dass sie einander heiraten würden – am 14. Januar 1961 gaben sie sich das Ja-Wort. 60 Jahre später möchten sie rückblickend keinen Moment missen und sind dankbar für die gemeinsame Zeit.

Peter Abt sitzt am heimischen Kachelofen. Die wohlige Wärme ist ihm fast zu viel, aber seine Frau mag es gern warm.

Eine junge Frau liest an einem Tisch voller Bücher

Abholservice jetzt an allen Bibliotheken erlaubt

Zehntausende Menschen im Südwesten können sich während der ereignisarmen Corona-Zeit wieder mit Lesestoff eindecken: Nach fast drei Wochen coronabedingter Schließung dürfen nicht nur wissenschaftliche, sondern auch öffentliche Bibliotheken einen Abholservice für ihre Nutzer anbieten. Dies teilte der Städtetag am Mittwoch in Stuttgart mit. In der aktuellen Coronaverordnung ist dieser Dienst zwar nur bei wissenschaftlichen Bibliotheken und Archiven ausdrücklich vorgesehen.

Stöbern in der Bücherei ist zum Schutz vor Coronainfektionen auch weiterhin nicht möglich.

Bibliotheken im Südwesten dürfen Bücher verleihen

Dürfen städtische Bibliotheken ihren Nutzern Bücher aushändigen? Zu dieser Frage gab es seit der Verschärfung der Corona-Maßnahmen zum Montag große Verwirrung. Die Landesregierung hatte im Internet unterschiedliche Angaben dazu gemacht. An einer Stelle hieß es etwa, dass nur wissenschaftliche Bibliotheken, etwa an Universitäten, ihre Medien kontaktlos nach Vorbestellung an Nutzer übergeben dürfen.

„Es gibt verschiedene Informationen“, bestätigte Andrea Krieg, ehrenamtliche Geschäftsführerin des Bibliotheksverbands im Land, am ...

Bundesverfassungsgericht

Corona-Krise lässt Eilanträge auf Rekordwert steigen

Wegen der zahlreichen Grundrechtseinschränkungen in der Corona-Pandemie wenden sich außergewöhnlich viele Menschen an das Bundesverfassungsgericht.

Im vergangenen Jahr gingen 271 eigenständige Eilanträge in Karlsruhe ein - so viele wie noch nie seit Einführung der elektronischen Statistik und höchstwahrscheinlich auch davor. 72 davon hatten mit Corona zu tun, wie das höchste deutsche Gericht auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mitteilte.

Am Karfreitag 1744 Mehl gebracht und Korn geladen: Es musste eine Strafe gezahlt werden.

Über die frühere wirtschaftliche Rolle der Laichinger Alb

Wie stand es im 18. Jahrhundert um den Handel auf der Laichinger Alb? Das arbeitet Stefanie Palm in ihrem Text heraus.

Die Ansicht, was als „entlegen“ angesehen wird, hängt bekanntlich vom Betrachtenden ab. Dass die „entlegene Geschichte“ von Laichingen, zumindest für die Zeitgenossen des 18. Jahrhunderts, nicht entfernt sein musste, zeigt der Reisebericht „Eine Alb-Reise im Jahre 1790 zu Fuß von Tübingen nach Ulm“ von Friedrich August Köhler:

Von Laichingen muß ich noch anmerken, daß dieser Marktflek, der auch noch ins ...

 Die Hochzeitsmesse „Ewig dein“ wurde vor einem Jahr in der Oberschwabenhalle vorbereitet.

Vor einem Jahr: Hochzeitsmesse statt Impfzentrum

Der Ravensburger Weihnachtscircus meldete einen neuen Besucherrekord, die Sternsinger sammelten im Stadtgebiet 70 000 Euro für einen guten Zweck und in der Oberschwabenhalle wurde statt einem Impfzentrum die Hochzeitsmesse „Ewig Dein“ vorbereitet: Vor einem Jahr war die Welt noch eine andere, wie der Blick ins SZ-Archiv zeigt.

Die „Schwäbische Zeitung“ berichtete am 10. Januar 2020 unter anderem darüber, dass der Edeka-Markt im „Schweinchenpalast“ an der Ulmer Straße schließen würde: „Der 8.

1950 zog das junge Unternehmen in die ein Gebäude in der Riedlinger Straße.

Vom Zwei-Mann-Betrieb zum Global Player

Dürmentingen (sz) - Zum 75-jährigen Bestehen der Georg Schlegel GmbH & Co. KG wurde die Geschichte des Unternehmens in einem Buch zusammengetragen, das Ende Dezember erschienen ist. In der Chronik sind nicht nur die großen Meilensteine des Unternehmens aufgeführt, sondern auch „Kleinigkeiten“, die für die Entwicklung der Firma bedeutsam waren. Wer in der neuen Chronik blättert, weiß etwa, warum ein Staubbeutel in einem Brief aus Japan wichtig war oder warum die Feuerzeuge von Mitarbeitern eines Wettbewerbers geholfen haben, Schlegel auf ...