Suchergebnis


 Die Erschließung im Baugebiet Grüntenweg ist abgeschlossen.

Amtzell führt Punktesystem für Bauplatz-Vergabe ein

Unter anderem sieben Einfamilienhäuser sollen im Baugebiet Grüntenweg an der Pfärricher Straße gebaut werden. Die Nachfrage nach Bauplätzen übersteige aber erfahrungsgemäß das Angebot, sagte Hauptamtsleiter Christoph Liebmann am Mittwochabend den Gemeinderäten und vor recht vollen Reihen im Zuschauerraum. Für die Vergabe der Bauplätze wurde ein Punktesystem ausgearbeitet, nach dem Bewerber bewertet werden. Hauptkriterien sind die familiäre und soziale Situation, sowie der Bezug zu Amtzell.

So haben die Gemeinden zum Kiesabbau in Vogt abgestimmt

Amtzell, Wolfegg und Waldburg mussten ihre Stellungnahmen zum geplanten Kiesabbau in Vogt abgeben. So haben sie sich entschieden.

Wasser ist das höchste Gut – das war der Grundtenor der Diskussion im Gemeinderat von Amtzell. Er fordert, dass eine Gefährdung durch verunreinigtes Trinkwasser ausgeschlossen wird. 

Den Kommunalpolitikern in Waldburg ist das Risiko zu groß. Als wichtigsten Grund für die ablehnende Haltung Waldburgs nannte Bürgermeister Michael Röger in der Sitzung den Schutz des „gewaltigen ...


 Die Gemeinde Amtzell äußert Bedenken zum geplanten Kiesabbau in Grund. Ein Gutachten soll die Gefährdung von Trinkwasser erst

Aus Amtzell kommt ein „Jein“ zum geplanten Kiesabbau in Grund

Wasser ist das höchste Gut – das war der Grundtenor der Diskussion im Amtzeller Gemeinderat, als es darum ging, eine Stellungnahme zum geplanten Kiesabbau im Vogter Ortsteil Grund abzugeben. Im Kern ging es den Räten darum abzuwägen, ob Trinkwasser gefährdet werden könnte und wie dringend die Region ein weiteres Kiesabbaugebiet braucht. Schließlich wurde mehrheitlich beschlossen: So lange nicht durch ein Gutachten die Gefährdung des Wassers ausgeschlossen werden kann, spricht sich die Gemeinde Amtzell gegen den Abbaustandort aus.


 Die Grafik zeigt das geplante neue Kiesabbaugebiet bei Grund. Der Kies soll über Wassers und Vogt nach Grenis bei Amtzell tran

Wolfegger Rat ist gegen neues Kiesabbaugebiet bei Grund

Der Wolfegger Gemeinderat hat sich gegen das geplante Kiesabbaugebiet im Vogter Ortsteil Grund ausgesprochen. Die Räte befürchten, dass sonst der Schwerlastverkehr durchs Gemeindegebiet zunehmen würde. Außerdem müsse der Trinkwasserspeicher im Altdorfer Wald geschützt werden. Bürgermeister Peter Müller kündigte an, in der Regionalversammlung gegen das vorgesehene neue Abbaugebiet zu stimmen. Es sei sinnvoller, bestehende Abbaugebiete in der Region zu erweitern, statt eine neue Kiesgrube bei Grund auszuweisen, heißt es in einer Stellungnahme ...

Unbekannter bricht in Firma ein

Über ein Fenster hat sich ein unbekannter Täter in der Nacht von Sonntag auf Montag Zutritt in ein Firmengebäude in der Schattbucher Straße in Amtzell verschafft. Dort durchsuchte er die Räumlichkeiten und entwendete einen kleineren Bargeldbetrag. Der angerichtete Schaden beläuft sich auf rund 1500 Euro. Zeugen, die in der fraglichen Zeit Verdächtiges in der Straße wahrgenommen haben, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Vogt, Telefon 07529/971560, zu melden.


 Die Spielerinnen des SV Amtzell nach dem erfolgreichen Start in die Tischtennis-Verbandsliga (von links): Julia Winter, Elisab

Amtzeller Spielerinnen starten mit einem Sieg

Die Spielerinnen des SV Amtzell sind mit einem klaren Sieg in die höchste Tischtennis-Spielklasse des Verbands gestartet. In der Verbandsliga gab der SVA ein erfolgreiches Debüt und setzte sich beim DJK Sportbund Stuttgart II mit 8:3 durch.

Frauen-Verbandsliga: DJK Sportbund Stuttgart II – SV Amtzell 3:8 – Janine Hafner/Silke Bruder (vormals Wiedemann) holten im Doppel nach fünf Sätzen den ersten Zähler für Amtzell. Nach zunächst ausgeglichenem Spiel gegen das Spitzendoppel der Gastgeberinnen mussten sich Elisabeth Schanzer/Julia ...

Fußball-Kreisliga B VI: Wuchzenhofen bleibt vorn dabei

In der Fußball-Kreisliga B VI hat Tabellenführer SV Waltershofen beim SV Arnach mit 2:1 gewonnen und steht auch nach dem vierten Spieltag mit blütenweißer Weste da. Ebenfalls noch ohne Punktverlust ist der FC Wuchzenhofen, der gegen den TSV Stiefenhofen mit 2:0 die Oberhand behielt. Absteiger SV Amtzell gewann das muntere Scheibenschießen gegen den TSV Opfenbach mit 5:3 und ist nun Dritter.

SV Haslach – Kleinhaslacher SC 4:1 (2:1). – Tore: 1:0 Julian Pfleghar (4.


 Bürgermeisterkandidat Stephan Zein lud die Amtzeller am Samstag zum Gespräch ein.

Kandidat Stephan Zein will sich in Amtzell „intensiv einarbeiten“

Drei Gesprächsangebote hat Bürgermeisterkandidat Stephan Zein den Amtzellern unterbreitet. Beim ersten am Samstag kam eine Amtzellerin, um sich über den 54-jährigen Diplom-Ökonomen sowie dessen Programm zu informieren. Dabei kam es auch zu einem ersten Kontakt mit Amtsinhaber Clemens Moll, der sich neben Zein bei der Wahl am 23. September bewirbt.

Die Zahl der Einwohner, die Zahl der Amtzeller Weiler – all‘ das kann Stephan Zein aus dem Effeff benennen.


 Freuen sich über ihren ersten Turniersieg: die F-Junioren des TSV Hergensweiler.

Zwei Tage Jugendfußball satt

Trotz vergeigter Fußballweltmeisterschaft ist die Begeisterung in Deutschland für den Fußball an der Basis nach wie vor ungebrochen. Den Beweis dafür erbrachten laut Pressemitteilung am vergangenen Wochenende insgesamt 46 Mannschaften mit etwa 450 jungen Spielern auf dem Sportgelände in Hergensweiler.

Am Freitag eröffneten sechs AH-Teams das Turnier. Die „Alten Herren“ zeigten mit nach wie vor großem Ehrgeiz, dass sie das Kicken nicht verlernt haben.


 Mithilfe eines Kabelpflugs konnte ein großer Teil der fast 20 Kilometer Erdkabel rasch verlegt werden.

Stromanschluss für Center Parc auf der Zielgeraden

Eines der größten Projekte der Netze BW im Landkreis steht kurz vor der Vollendung: Fast zwei Millionen Euro hat die EnBW-Tochter seit Herbst 2017 in die Modernisierung des Mittelspannungsnetzes im Süden Leutkirchs gesteckt. Auslöser war die zweifache Anbindung des Center Parcs. Profitieren werden auch viele Ortschaften in der Umgebung. Dies teilt die EnBW Energie Baden-Württemberg AG mit.

Insgesamt an die zwanzig Kilometer umfassen die beiden Trassen laut Mitteilung, auf denen moderne Erdkabel verlegt worden sind.