Suchergebnis

 Der Angeklagte schlägt dreimal zu. Er bricht dabei den Kiefer des Opfers.

Umstände führen zu mildem Urteil

Ein 23-Jähriger ist in dieser Woche bei einer Verhandlung im Amtsgericht Spaichingen knapp einer Haftstrafe entkommen. Obwohl der junge Mann aus einer Kreisgemeinde einem 19-Jährigen den Kiefer gebrochen hatte und schon einschlägig vorbestraft ist, entschied die Spaichinger Richterin auf eine Freiheitsstrafe von einem Jahr auf Bewährung. Die Bewährungszeit dauert drei Jahre.

Der Angriff passierte am 19. Mai: Trossingen feiert den Pfingstmarkt mit einem Rummel.


Sein Einstieg in die Drogensucht sei schleichend über weiche Drogen gekommen, so der Trossinger, der sich vor dem Gericht für s

Drogen, Gewalt und ein wenig Hoffnung

Eine allerletzte Chance vom Gericht hat ein 33-Jähriger bekommen, der unter Alkohol und Drogen schlicht weg ausgerastet ist. Die Berufungskammer änderte das Urteil des Amtsgerichts Spaichingen vom Januar ab: Die 16-monatige Haftstrafe wurde zur Bewährung ausgesetzt.

Mit einem Kumpel verprügelte der Angeklagte im Februar 2017 einen Besucher einer Trossinger Disco und beleidigte dessen Verwandte übelst. Drei Wochen später verpasste er einem Gast in einem Wehinger Pub einen Hieb, so dass der stark blutete.

19-Jähriger stirbt nach Drogenkonsum

Ein 19-Jähriger ist am Montag in seiner Wohnung an der Ostpreußenstraße in Spaichingen nach dem Konsum von synthetischen Drogen (Ecstasy) tot aufgefunden worden. Ein Bekannter des 19-Jährigen, der sich ebenfalls in der Wohnung aufhielt, verständigte laut Polizei gegen 2.50 Uhr den Rettungsdienst.

Nach bisherigen Ermittlungen konsumierten die beiden Männer in der Wohnung gemeinsam Drogen. Eine vom Amtsgericht angeordnete Obduktion soll Aufschluss über die genaue Todesursache geben.

Spaichinger und Denkinger betreiben Handel mit Drogen und eine Plantage

Spaichinger und Denkinger betreiben Handel mit Drogen und eine Plantage

Einen schwunghaften Handel mit Drogen haben – so die Ermitlungen von Polizei und Staatsanwaltschaft – vier Männer aus Spaichingen und Denkingen unterhalten. Zwei von ihnen sitzen nach Hausdurchsuchungen jetzt in Untersuchungshaft. Auch fanden die Ermittler eine Marihuana-Plantage im Wald zwischen Aldingen und Spaichingen.

Polizei und der Staatsanwaltschaft Rottweil berichten gemeinsam, dass sie in den vergangenen Tagen bei richterlich angeordnete Hausdurchsuchungen in Spaichingen und Denkingen fündig geworden seien.


Weißes Pulver findet der Paketdienst in einem an den Angeklagten adressierten Umschlag.

„Ich war ein Junkie“: Ein Urteil, ein Freispruch

Zwei vorbestrafte 38-Jährige sollen in mehreren Fällen unerlaubt Betäubungsmittel nach Deutschland eingeführt haben. Während der eine Angeklagte die Tat zu-gab, sagte der andere, er habe mit der Sache nichts zu tun. Der Fall wurde am Montag vor dem Amtsgericht Spaichingen verhandelt.

Methylendioxypyrovaleron nennt sich das Wortungetüm, das Gegenstand der Verhandlung war. Die Staatsanwaltschaft warf den zwei 38-jährigen, in Tuttlingen und einer Kreisgemeinde wohnenden, Männern vor, diese leistungssteigernde und stimulierende Droge ...


Das Jugendschöffengericht Rottweil verurteilte vier junge Männer, die auf einen 17-Jährigen losgegangen waren.

Schöffen schicken Hauptprügler in Knast

Spaichingen / Aldingen / Rottweil - Vier junge Männer von 19, 20 und 21 Jahren sind vom Jugendschöffengericht Rottweil wegen eines massiven Angriffs auf einen heute 17-jährigen Spaichinger am 6. Dezember verurteilt worden. Die Strafen reichen von Arbeitsstunden bis zu einer 18-monatigen Jugendstrafe ohne Bewährung.

„Lass unsere Frauen in Ruhe, sonst schlitzen wir Dich auf!“, hatten die beiden Hauptangeklagten dem Spaichinger gedroht. Mit Faustschlägen und Stiefeltritten bearbeiteten sie am Nikolausabend den ihnen körperlich weit ...

In diesem Wagen starb der 19-Jährige.

Todesfahrer muss zweieinhalb Jahre ins Gefängnis

Zwei Jahre und sechs Monate muss der 23-Jährige in Haft, der als Fahrer Schuld an einem tödlichen Unfall im Juli 2013 in Aldingen gewesen ist. Das ist das Urteil vor dem Tuttlinger Amtsgericht, zu dem Richter Thomas Straub am Montag kam. Er folgte damit fast dem Plädoyer der Staatsanwaltschaft, die zwei Jahre und acht Monate gefordert hatte. Der Verteidiger hielt eine Bewährungsstrafe für angemessen. Der Angeklagte lebt inzwischen in Berlin.

Der schreckliche Unfall hat regional Bestürzung ausgelöst, da die betroffenen jungen Leute ...

Diebesbande stiehlt systematisch Schnaps und wandert dafür in den Knast

TROSSINGEN/SPAICHINGEN - Eine siebenköpfige Diebesbande aus Trossingen, Spaichingen und Villingen-Schwenningen hat gestern vor dem Amtsgericht der Primstadt gestanden. Zur Finanzierung ihrer Drogensucht hatten die Spätaussiedler zahlreiche Ladendiebstähle begangen. Der Richter verurteilte sie zu drei bis 14 Monaten Haft.

Nur vier der sieben Beschuldigten waren zu dem Gerichtstermin erschienen, einer war zwischenzeitlich untergetaucht.

Kokain-Handel: Verdächtiger wird freigesprochen

Einen Freispruch hat ein 27-Jähriger aus Trossingen in seiner Berufungsverhandlung vor dem Landgericht erzielt. Ein 44-Jähriger aus Trossingen hatte vor der Polizei behauptet, vor knapp zwei Jahren von dem Jüngeren fünf Mal zwei Gramm Kokain gekauft zu haben.

Diese Behauptungen waren nur ein Teil eines umfangreichen Geständnisses des jetzt 44-jährigen Dealers, der daraufhin beim Amtsgericht Tuttlingen mit einer Bewährungsstrafe von zwei Jahren davongekommen war.

Gunninger landet wegen eines Passfotos vor Gericht

SPAICHINGEN/GUNNINGEN - So leicht kann man vor Gericht landen: Weil er ein Passfoto von sich hatte machen lassen, ist ein junger Mann aus Gunningen in Verdacht geraten, am Diebstahl von zwei Handys aus einem Fotogeschäft beteiligt gewesen zu sein. Doch wie die Verhandlung vor dem Amtsgericht zeigte, gibt es dafür keine Beweise.

Der Freigesprochene ist einer von vier Männern, die sich gestern vor dem Amtsgericht Spaichingen für Diebstähle und Betäubungsmitteldelikte verantworten mussten, die sie jeder für sich und teilweise auch ...