Suchergebnis

 Im Landkreis Ravensburg gibt es drei Städte, die mehr als 1000 Corona-Fälle protokollieren mussten – Bad Waldsee ist eine davon

Mehr als 1000 Waldseer seit Beginn der Pandemie mit Corona infiziert

Täglich werden die Corona-Fallzahlen im Landkreis Ravensburg veröffentlicht und schon häufiger hat Bad Waldsee hierbei eine traurige Spitzenposition eingenommen. Daher verwundert es nicht, dass die Kurstadt bei den Gesamtzahlen der Corona-Infektionen einen vorderen Platz einnimmt.

Diese neuen Werte liefert der detaillierte Blick auf die Statistik des Landratsamtes.

Sechs neue Corona-Fälle in Bad Waldsee und zwei in Aulendorf sind über das Wochenende bekannt geworden.

Ein betrunkener Autofahrer kollidiert mit dem Gegenverkehr. Alle Beteiligten bleiben zum Glück unverletzt.

Betrunkener fährt in Gegenverkehr

Ein 28-jähriger Seat-Fahrer ist am Sonntag gegen 22 Uhr auf der K2374 zwischen Isigatweiler und Esseratsweiler auf die Gegenfahrsour geraten. Dort kollidierte der Seat laut Polizeibericht mit dem Anhänger eines entgegenkommenden 29-jährigen Traktorfahrers, geriet ins Schleudern und prallte gegen den Anhänger einer weiteren entgegenkommenden landwirtschaftlichen Zugmaschine eines 22-Jährigen. Alle Beteiligten bleiben unverletzt.

Bei der Unfallaufnahme stellten Polizeibeamte Alkoholgeruch bei dem 28-jährigen Unfallverursacher fest.

 Symbolfoto

A 96: Polizei sucht Unfallflüchtigen

Zeugen eines Unfalls mit Fahrerflucht auf der A 96 sucht die Polizei.

Am Samstag etwa gegen 15.30 Uhr berührten sich bei einem Überholvorgang auf der A 96 in Fahrtrichtung München auf Höhe Achberg ein Ford Transit und ein Ford Fiesta. Am Transit, der hinten links leicht beschädigt wurde, entstand ein Sachschaden von circa 1000 Euro.

Der Fiesta-Fahrer, der laut Polizei aufgrund der Spurenlage den Unfall bemerkt haben muss, entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle.

Mehr als die Hälfte der Bezirke möchten einen Pokalsieger ausspielen.

Bodensee will Bezirkspokal fertig spielen

Mehrere Bezirke im Württembergischen Fußballverband (WFV) möchten ihre Pokalwettbewerbe über den 4. Juli hinaus zu Ende bringen. Diese Entscheidung hat unter anderem der Bezirk Bodensee so getroffen, ebenso wie die Bezirke Donau, Donau/Iller, Schwarzwald und Hohenlohe. Da die Meldefrist für den WFV-Pokal am 4. Juli abläuft, verzichten diese Bezirke allerdings darauf, einen Teilnehmer für den WFV-Pokal zu melden. Der Mitteilung auf der WFV-Homepage folgend planen die Bezirke Zollern, Enz/Murr, Neckar/Fils und Ostwürttemberg den Bezirkspokal bis ...

 Diese Bild zeigt ein vermutlich während der Schießübungen im Ried abgestürztes Flugzeug. Ein Ausflugsziel von Schaulustigen.

Das Wurzacher Ried war einst Übungsplatz der Luftwaffe

Die Kunstflüge über dem Wurzacher Ried sorgen immer wieder für viel Unmut in der Bürgerschaft und bei Naturschützern. Vor 80 Jahren flogen freilich ganz andere Maschinen übers Ried und nicht alle kehrten heil zurück.

Am 21. April 1941 fanden Verhandlungen zwischen der Stadt Wurzach und Oberleutnant Dohrmann von der Kommandantur des Fliegerhorstes Memmingen statt. Dabei ging es, wie bereits in einer vorausgegangenen Besprechung, um Probleme, die aus der Verwendung des Wurzacher Riedes zu Übungszwecken im Scharfschießen entstanden.

 Solche Schilder hängen an einigen Haustüren in Lindau und Bodolz.

Das I-Pad bleibt aus: Schüler und Eltern aus Lindau streiken am Montag gegen Distanzunterricht

Viel vom Klassenzimmer haben Lindauer Kinder in diesem Jahr noch nicht gesehen: Wer nicht in einer Abschlussklasse ist, hatte 2021 gerade einmal drei Wochen Präsenzunterricht. Das ist zu wenig, finden einige Eltern und Schüler. Sie kritisieren zudem das Hin und Her der Maßnahmen – und dass Bayern mal wieder strenger ist als Baden-Württemberg. Darum rufen sie jetzt zum Streik auf.

Eines ist Wolfgang Häußler wichtig: Er und seine Mitstreiter sind keine „Querdenker“.

 Trotz der Corona-Krise wollen die Gemeinde Achberg und Neu-Bürgermeister Tobias Walch weiterhin alle geplanten Projekte umsetze

Achbergs Haushalt ist stabiler als gedacht – Neu-Bürgermeister Tobias Walch will wichtige Ausgaben anpacken

Die Gemeindekasse Achbergs leidet unter der Corona-Krise, Panik bricht deswegen aber nicht aus. Die Verwaltung und Neu-Bürgermeister Tobias Walch bauen auf Landeshilfen, um auch 2021 weiterhin nach Plan investieren zu können.

Trotz der Pandemie hat die Gemeinde Achberg einen ausgeglichenen Haushalt 2020, im März errechnete Kämmerin Tanja Ruh sogar einen Überschuss von 100 000 Euro für das vergangene Jahr. Achberg ist damit weiterhin schuldenfrei und muss keine neuen Kredite aufnehmen.

 Eine „falsche“ Tochter forderte am Telefon Geld von einer Achbergerin. Die echte Tochter konnte den Betrug verhindern.

Frau entgeht knapp einem Betrug

Nur knapp einem Betrug und damit einem finanziellen Schaden entgangen ist am Freitagnachmittag eine 68-jährige Frau aus Achberg. Eine Anruferin gab sich laut Pressemitteilung der Polizei als Tochter der Seniorin aus und gab an, sie müsse nach einem Unfall eine Kaution hinterlegen.

Die mutmaßliche Betrügerin gab das Telefonat an einen Mann weiter, der sich als Polizeibeamter ausgab und die 68-Jährige zu ihrem Vermögen befragte. Eine Übergabe eines hohen vierstelligen Euro-Betrags konnte nur durch den Umstand verhindert werden, dass ...

 In Wangen wird nur an den Schulen getestet. Richtig so, sagt SZ-Redakteur Bernd Treffler.

Testen in den Wangener Schulen als „Sache des Vertrauens“

Maskenpflicht, Wechselmodelle und zweimal wöchentlich ein Corona-Test: So ermöglicht das Land bei einer Inzidenz über 100 derzeit den Präsenzunterricht für Schülerinnen und Schüler. Doch die Strategie mit der sogenannten indirekten Testpflicht bietet reichlich Diskussionsstoff – auch in der Region Wangen. So sorgten unlängst in Achberg zu spät gelieferte Tests für gehörige Turbulenzen. An der Gemeinschaftsschule Wangen und an der Grundschule Leupolz gab es zudem Proteste mit Plakaten und Kreidezeichnungen.

Frittierte Hühnerbrust mit lauwarmem Kartoffelsalat, dazu verschiedene Varianten gemischten Salates.

Knusprige und saftige Frühlingsgrüße aus dem Landhaus Achberg

Vielleicht liegt es ja daran, dass Köche mit der Zeit das rechte Augenmaß verlieren, wenn sie nicht mehr Teller anrichten müssen, sondern voluminöse Transportbehälter für das Essen außer Haus. Jedenfalls meint es das Landhaus Achberg, im südlichsten Zipfel des Landkreises Ravensburg gelegen, auffallend gut mit seinen Gästen. Der Gourmet-Salat zum Beispiel ist so üppig, dass sich die kompostierbaren Transportschalen nur so wölben. An den Rändern quillt förmlich der Frühling hervor: frischer Chicorée, knackiger Lollo rosso und Lollo biondo, ...