Suchergebnis

 Auf Matthias Hennes Schreibtisch im Bürgermeisterzimmer dominiert dieser Tage die Technik, die für die Videokonferenzen notwend

Bad Waldsees Bürgermeister Matthias Henne spricht über seine ersten Tage im Amt

Seit gut einer Woche ist Matthias Henne nun als Bürgermeister in Bad Waldsee tätig. Seine ersten Arbeitstage hätte er sich sicherlich anders vorgestellt, doch die Corona-Krise fordert den 37-Jährigen als Krisenmanager. Im SZ-Interview mit Wolfgang Heyer spricht der ehemalige Bürgermeister von Zwiefalten über seine ersten Arbeitstage, Kurzarbeit in der Stadtverwaltung, den Bad Waldseer Immobilienmarkt und den Löhleweg.

Herr Henne, wie haben Sie Ihre ersten Arbeitstage als Bad Waldseer Bürgermeister in Zeiten von Corona erlebt?

 Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war der Motorradfahrer zu schnell unterwegs.

Motorradfahrer schwer gestürzt

Schwere Verletzungen hat ein Motorradfahrer am Mittwochabend bei einem Sturz erlitten. Der 20-Jährige fuhr kurz nach 18 Uhr mit seiner Kawasaki auf der L 245 von Hayingen herkommend in Richtung Zwiefalten. In einer Linkskurve kam der Biker nach ersten Erkenntnissen der Polizei wegen erhöhter Geschwindigkeit in Verbindung mit einem Fahrfehler nach rechts von der Straße ab und prallte gegen die Leitplanke. Der Motorradfahrer zog sich so schwere Verletzungen zu, dass er mit dem Rettungsdienst in eine Klinik gebracht werden musste.

 Kurz vor Beginn der Gemeinderatssitzung in Zwiefalten am Mittwochabend: Höflich, aber distanziert plaudern die Mitglieder des G

Gemeinderat votiert für Absage der Bürgermeisterwahl

Keine Frage, für Zwiefalten könnte die Gemeinderatssitzung am Mittwochabend in der ortsansässigen Rentalhalle historisch gewesen sein: Trotz der derzeit geltenden strengen Kontaktsperre wegen der Corona-Pandemie versammelte sich das Gremium zu einer Sondersitzung, dem der noch amtierende Bürgermeister Matthias Henne zum letzten Mal vorsaß. Der Rat entschied sich mit lediglich einer Gegenstimme für eine Absage der am 24. Mai angesetzte Bürgermeisterwahl.

Schüler bei den Aufgaben

G9 ist nach wie vor bei Eltern und Schülern beliebt

Die Organisation des kommenden Schuljahrs läuft, trotz Corona-Pandemie, trotz Schließung von Schulen, Restaurants, Museen, Geschäften, trotz des reduzierten sozialen Lebens. Die Anmeldungen für die fünften Klassen der weiterführenden Schulen sind nahezu abgeschlossen; die Schulleitungen der Gemeinschaftsschulen, der Realschulen, der Gymnasien können planen. Und mit welchen Zahlen arbeiten die Verantwortlichen?

An der Geschwister-Scholl-Realschule in Riedlingen sind zurzeit 91 Schüler als neue Fünfer angemeldet – ein leichter ...

 Jungbauer Lukas Münch aus Hochberg sorgt für Nachschub im Automaten, den er in Zwiefalten betreibt.

Direktvermarkter: Essen auf Knopfdruck ist gefragter denn je

In Zeiten von Corona sind sie gefragt wie nie zuvor: sogenannte „Hoftankstellen“, bei der sich die Kunden rund um die Uhr etwa mit Eiern, Nudeln, Milch, Kartoffeln und diversen Fleisch- und Wurstwaren vom Direktvermarkter eindecken kann. Betreiber der Automaten in der Region spüren die wachsende Nachfrage. Bestimmte Regeln müssen aber auch hier eingehalten werden: Abstand halten, nacheinander die Verkaufsstätte betreten oder sich einzeln an den Automaten bedienen.

 Matthias Henne wechselt als Bürgermeister nach Bad Waldsee. Im Interview blickt er auf seine Zeit als Bürgermeister in Zwiefalt

Lebendige Gemeinschaft erlebt

Matthias Henne war sechs Jahre lang Bürgermeister der Gemeinde Zwiefalten. Am 6. April beginnen für ihn als Bürgermeister der Stadt Bad Waldsee neue Aufgaben. Im Interview mit Heinz Thumm blickt er auf seine Arbeit in der Münstergemeinde zurück.

Herr Henne, wie war die Zeit in Zwiefalten für Sie?

Matthias Henne: Trotz einer finanziell schwierigen Ausgangslage ist es mir gelungen mit dem Charme und der Stärke der Gemeinde Zwiefalten auch den Schwung mitzunehmen und eine Mannschaft zu formen, die bereit war, neue ...

Der Diakon Vitus Graf von Waldburg-Zeil will mit 59 Jahren ein neues Lebenskapitel beginnen und Priester werden. Im Juli soll er

Porträt eines Spätberufenen: Im Zickzack zur Priesterweihe

Nein, richtig standesgemäß fährt er nicht vor. Der Kleinwagen osteuropäischer Provenienz will nicht recht zum illustren Namen seines Chauffeurs passen. Der entstammt einem der bekanntesten und ältesten süddeutschen Adelsgeschlechter. Andererseits passt seine fahrbare Kiste aber doch zu ihm. Denn Vitus Graf von Waldburg-Zeil ist das Gegenteil eines Jetset-Adligen.

Er hat sein Leben lang gearbeitet, in unterschiedlichen Berufen, mal mehr, mal weniger erfolgreich.

 Das waren noch gute Zeiten, als in Gegenwart der Bürgerschaft munter angezapft wurde.

Regionale Brauereien leiden unter dem Stillstand

Wer denkt nicht gerne ans letzte Fest mit frischem Fassbier zurück oder den geselligen Abend mit Freunden bei einem Hellen in der Kneipe nebenan. Das gehört vorerst der Vergangenheit an: Gaststätten, Vereine, Hochzeiten und Feste sind im Angesicht von Covid-19 tabu. Und was bislang des einen freudvolle Freizeit war, bedeutete für andere der Lebensunterhalt.

Brauereien und Getränkehändler leiden besonders unter dem Stillstand des öffentlichen Lebens, denn dort wo Menschen zusammenkommen und miteinander anstoßen, da stellen ...

Angelika Haug

Sprechstunden gegen Corona-Ängste

Gegen die Angst in Corona-Zeiten haben Logotherapeuten in der Region eine besondere Aktion ins Leben gerufen: Sie bieten kostenlos „Sprechstunden der Menschlichkeit“ an, an jedem Werktag in der Zeit von 17 bis 19 Uhr.

Zu den fünf Logotherapeuten in der Region gehört auch Angelika Haug aus Bad Saulgau. Sie und ihre Kolleginnen erleben es derzeit immer wieder. „Es gibt ganz viele Ängste wegen Corona.“

Auch sie möchte helfen. Sie und ihre Kolleginnen wechseln sich am Telefon ab und sind so an Werktagen zwei Stunden lang für ...

 Wegen der Feiertage verschiebt sich die Müllabfuhr in einigen Gemeinden.

Müllabfuhr verschiebt sich

Wegen Karfreitag, 10. April, Ostermontag, 13. April, und des Tags der Arbeit am Mittwoch, 1. Mai, verschieben sich die Sammlungen von Restmüll, Bioabfall, Papier/Pappe und Gelber Sack in einigen Gemeinden im Entsorgungsgebiet des Landkreises Reutlingen.

Bedingt durch die Corona-Pandemie kann es zu weiteren Veränderungen der Abfallabfuhr kommen. Die Abfallwirtschaft des Landratsamtes weist in diesem Zusammenhang auf die Vorteile der kostenlosen Abfall-App „AbfallKreisRT“ hin.