Suchergebnis

Kunstausstellung in Liechtenstein zum 300. Geburtstag

Die Ähnlichkeit ist verblüffend. Beide Männer sind mit Pelzmütze und Pelzmantel bekleidet, beide tragen einen kräftigen Vollbart. Mit dem Unterschied, dass das eine Bild ein Herrscherporträt des Kaisers Sigismund von Luxemburg eines unbekannten Meisters aus dem Jahr 1455 ist, während das andere ein Selbstbildnis des Künstlers Michelangelo Pistoletto von 1973 zeigt, der damit den Starkult um Promis sowie das Gehabe der Reichen infrage stellt. Auch die Bildträger könnten kaum unterschiedlicher sein: Der Blaublütige ist auf Holz gemalt, der ...

 See statt Schiene: ein Motor-Trajektkahn der Schweizer Bundesbahnen, wie er noch in der Nachkriegszeit auf dem Bodensee eingese

Die schwimmende Eisenbahn: Vor 150 Jahren wurde auf dem Bodensee die erste Trajektfähre Europas eingerichtet

Es ist dieser bitterkalte Winter 1962/1963, der dem Bodensee eine der seltenen „Seegfrörnen“ bescheren wird, also die Wasseroberfläche komplett zufrieren lässt, so dass man darauf laufen kann. Noch aber peitscht ein Sturm übers Wasser, Wellen überrollen den Bug des Eisenbahnfährschiffs „Schussen“. Blitzschnell verwandelt sich dort das Wasser zu Eis. Der Blutdruck von Kapitän Helmut Wochner steigt. Er weiß: Die „Schussen“ ist kein hochseetaugliches Schiff.

Gleise einer Bahnstrecke

Bahnstrecke wegen mutmaßlicher Fliegerbombe gesperrt

Wegen des Funds einer mutmaßlichen Fliegerbombe fahren auf der Bahnstrecke zwischen Windsbach und Wicklesgreuth (Landkreis Ansbach) in Mittelfranken vorerst keine Züge. Die Regionalstrecke sei bis auf Weiteres gesperrt, sagte ein Sprecher der Deutschen Bahn am Mittwoch. Es werde ein Busnotverkehr eingerichtet.

Einer Sprecherin des Polizeipräsidiums Mittelfranken zufolge wurde noch geprüft, ob es sich tatsächlich um eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg handelt.

Blindgänger in Regensburg entschärft

Eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg ist am Dienstagabend in Regensburg entschärft worden. Der 250 Kilo schwere Sprengkörper sei bei Bauarbeiten im Stadtbezirk Schwabelweis entdeckt worden, teilte die Polizei mit. Rund 2100 Menschen waren aufgefordert worden, ihre Wohnungen zu verlassen, darunter auch Bewohner einer Behinderteneinrichtung. Sie konnten am Abend zurück in ihre Häuser.

In einer Arena wurde eine Notunterkunft eingerichtet.

 Nach der Pleite des Reise-Giganten Thomas Cook kommt auch das Reisebüro Diesch in Bad Saulgau nicht ungeschoren davon.

„Der Schaden hält sich in Grenzen“

Von der Pleite des britischen Reiseveranstalters Thomas Cook sind auch die Reisebüros in der Region unterschiedlichen Ausmaßes betroffen. „Aber der Schaden hält sich für uns noch in Grenzen“, sagt Peter Hipp, Inhaber des Reisebüros Diesch in Bad Saulgau.

Erst die Insolvenz der Fluggesellschaft Germania, jetzt das Ende des Reise-Giganten Thomas Cook. Thomas Hipp bleibt wirklich nichts erspart. „Es ist nicht das Jahr der Touristiker“, sagt Hipp, obwohl er einschränken muss, „dass bislang nur in Großbritannien Insolvenz angemeldet ...

Fliegerbombe in Regensburg gefunden

In Regensburg ist eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Der 500 Kilogramm schwere Sprengkörper sei bei Bauarbeiten im Stadtbezirk Schwabelweis entdeckt worden, teilte die Polizei am Dienstag mit. Rund 2100 Menschen wurden aufgefordert, ihre Wohnungen zu verlassen, darunter auch Bewohner einer Behinderteneinrichtung. Noch am Dienstagabend sollte die Bombe entschärft werden.

In einer Arena wurde eine Notunterkunft eingerichtet.

Prachtausgabe einer Tora

Jüdische Bibel war 80 Jahre im Versteck und auf Reisen

Die Odyssee eines Buches veranschaulicht in Bopfingen (Ostalbkreis) die Geschichte eines im Holocaust ermordeten Paars. Nach knapp 50 Jahren in einer geheimen Kammer und einer fast 30-jährigen Reise durch Deutschland ist eine jüdische Bibel dort jetzt zum Ausstellungsobjekt geworden.

Der Darmstädter Künstler Gerhard Roese hat sie im Internet ersteigert und dem Trägerverein der Gedenkstätte ehemalige Synagoge Oberdorf geschenkt. Seinen Angaben nach handelt es sich bei der Prachtausgabe einer Tora von 1880 um eine Rarität.

Ein schwarzweißes Foto von Lämmle im Anzug

Als die letzte Klappe fiel: Vor 80 Jahren starb Carl Laemmle

Heute vor 80 Jahren, am 24. September 1939, starb in Beverley Hills/Kalifornien der 1867 in Laupheim geborene Hollywood-Pionier Carl Laemmle, und auf den Tag genau 40 Jahre später, am 24. September 1979, sein Sohn Carl Laemmle Junior. Beide prägten die Filmgeschichte und bleiben durch ihr Lebenswerk unvergessen.

Am 25. September 1939, einen Tag nach dem Dahinscheiden des Seniors, unterbrachen in Los Angeles alle Studios ihre Arbeit für den hoch verehrten Universal-Gründer, zwei Gedenkminuten lang.

 Anni Breher und Georg Stoppel sitzen als Liebespaar im Oktober 1934 am Ufer des Bodensees.

In der Ruine eines Bauernhauses überlebt

In seinem Buch „Verfolgung, Flucht und Widerstand im Landkreis Lindau 1933-1945“ erinnert Karl Schweizer unter anderem an das Bauernehepaar Stoppel. Jungbauer Georg Stoppel leistete Widerstand gegen die NS-Demagogie – und landete dafür im Gefängnis. Doch die Geschichte ging zum Glück gut aus.

Jungbauer Georg Stoppel (1908-1973) aus Nonnenhorn hatte wegen seiner TBC-Erholungskur 1934 in Davos außerhalb der fanatisierten Geistesenge NS-Deutschlands freier denkende Menschen aus unterschiedlichen Ländern kennengelernt.

Eine Passagierin geht an geschlossenen Thomas Cook Reisebüros vorbei

Wie das 178 Jahre alte Unternehmen Thomas Cook in die Insolvenz rutschte

Die Pleite des Reise-Giganten Thomas Cook hat Hunderttausende von Touristen weltweit gestrandet zurückgelassen und in Großbritannien die grösste Heimholaktion seit Ende des Zweiten Weltkrieges ausgelöst. Das Unternehmen habe „mit sofortiger Wirkung seine Geschäftstätigkeit eingestellt“, teilte die britische Luftfahrtbehörde CAA kurz nach 2 Uhr in der Nacht zum Montag mit. Sofort starteten von der Regierung gecharterte Flugzeuge in Dutzende von Destinationen in Europa und Nordafrika, der Karibik und den USA, um dort Thomas Cook-Kunden ...