Suchergebnis

Porsche-Wappen

Produktion bei Porsche ruht auch in der Woche nach Ostern

Die Werke des Sportwagenbauers Porsche stehen wegen der Coronavirus-Pandemie auch in der Woche nach Ostern still. Angesichts der aktuellen Lage bleibe die Produktion im Stammwerk in Stuttgart-Zuffenhausen und in Leipzig eine weitere Woche ausgesetzt, erklärte ein Sprecher am Dienstag. Es gebe weiterhin Engpässe bei den globalen Lieferketten, die einen geordneten Wiederanlauf der Produktion nicht zuließen, hieß es. Porsche hatte Mitte März angekündigt, die Arbeit in den Werken vorerst einzustellen.

Kaum Nachfrage

Vor Corona-Crash? - Autobranche blickt auf finstere Monate

Wie lange geht das gut? Die Autohersteller sind von der Corona-Krise bereits schwer getroffen. Viele Fabriken bleiben vorübergehend geschlossen, im März brachen die Absätze nach dem Marktabsturz in China nun auch in Deutschland ein.

Um 38 Prozent gingen die Neuzulassungen im abgelaufenen Monat zurück, wie der Branchenverband VDA am Freitag meldete. Das war der höchste Rückgang seit der Wiedervereinigung. Gleichzeitig produzierten die Hersteller 37 Prozent weniger Einheiten.

Eine Mitarbeiterin hält ein Porsche-Emblem auf eine Motorhaube

Porsche lässt Werke eine weitere Woche geschlossen

Die Werke des Sportwagenbauers Porsche bleiben wegen der Coronavirus-Pandemie mindestens auch kommende Woche geschlossen. Vor dem Hintergrund der aktuellen Lage setze man die Produktion im Stammwerk in Stuttgart-Zuffenhausen sowie in Leipzig weiterhin aus, erklärte ein Sprecher am Dienstag. Es gebe nach wie vor Engpässe bei den globalen Lieferketten, die eine geordnete Produktion nicht zuließen. Porsche hatte Mitte März angekündigt, die Arbeit in den Werken für zunächst zwei Wochen einzustellen.

In Stuttgart drohen weitere Fahrverbote

Die Diesel-Fahrverbote in Stuttgart werden zum 1. Juli großflächig auf die Euronorm 5 ausgeweitet, wenn die Grenzwerte für Stickstoffdioxid sonst nicht eingehalten werden. Das sieht die neue Fassung des Luftreinhalteplans vor, den das Regierungspräsidium am Freitag bekanntmachte. Bisher gibt es in Stuttgart ein flächendeckendes Verbot für Euro-4-Diesel sowie - seit Jahresbeginn - auch ein Verbot für Euro 5 auf bestimmten Strecken.

Das ausgeweitete Fahrverbot soll für den Talkessel sowie in den Stadtbezirken Bad Cannstatt, Feuerbach ...

Volkswagen

Werke des VW-Konzerns in Europa vorübergehend lahmgelegt

Volkswagen hat mit der Schließung der deutschen Werke wegen der wachsenden Ansteckungsgefahr und drastischen wirtschaftlichen Folgen der Coronakrise begonnen.

Auch in anderen Ländern Europas wird die Produktion der Kernmarke vorläufig unterbrochen, bei mehreren Töchtern wird dieser Schritt geplant oder ist bereits in Kraft. An den VW-Pkw-Standorten in der Bundesrepublik ruht mit dem Ende der Spätschicht nun die Fertigung.

Für die internen Zulieferfabriken gelte dies „teilweise“ ebenfalls, hatte Kernmarken-Geschäftsführer ...

Theresia Bauer spricht bei einer Pressekonferenz

Südwesten kämpft gegen das Coronavirus: „Jetzt brennt es“

Baden-Württemberg kämpft gegen das Coronavirus. Seit Mittwoch gelten im ganzen Land starke Einschränkungen für das öffentliche Leben. So haben nur bestimmt Geschäfte noch geöffnet, darunter etwa der Lebensmitteleinzelhandel und Apotheken. Ziel ist es, die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen. Die Krankenhäuser, Klinken und Gesundheitsämter brauchen nach Angaben von Wissenschaftsministerin Theresia Bauer (Grüne) dringend Verstärkung. Bauer appellierte an Studenten der Medizin, Pflegewissenschaften und verwandter Fachbereiche zu helfen: „Jetzt ...

Porsche - Produktion

Auch Porsche stoppt wegen Coronavirus die Produktion

Auch der Sportwagenbauer Porsche stoppt wegen der Ausbreitung des Coronavirus seine Produktion. Das Stammwerk in Zuffenhausen sowie das Werk in Leipzig bleiben von diesem Samstag an zunächst für zwei Wochen geschlossen, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Primär gehe es um den Schutz der Belegschaft, darüber hinaus gebe es inzwischen aber auch Engpässe in den globalen Lieferketten, die eine geordnete Produktion nicht mehr zuließen.

„Mit diesen Maßnahmen leistet unser Unternehmen seinen Beitrag, die Belegschaft zu schützen und ...

Bilanz BMW

Virus legt die Autoindustrie lahm

Eigentlich hätte 2020 das Jahr des Durchbruchs für die Elektromobilität werden sollen - aber der Coronavirus legt die Autoindustrie jetzt auch in Deutschland und Europa lahm.

Am Mittwoch folgten BMW und Porsche dem Beispiel vieler anderer Autokonzerne und kündigten an, ihre Produktion stillstehen zu lassen. Der Zulieferer Continental fährt die Herstellung in einem Teil der Werke auf null herunter. In den USA verständigten sich die größten einheimischen Autobauer General Motors (GM) und Ford mit der Branchengewerkschaft UAW auf einen ...

Porsche-Chef: Keine Entlassungen beim Sportwagenbauer

Beim Autobauer Porsche gibt es derzeit keine Pläne für Entlassungen von Mitarbeitern. „Wir haben nicht die Absicht, in den nächsten Jahren betriebsbedingt zu kündigen“, sagte Porsche-Chef Oliver Blume der „Bild am Sonntag“. „Wir gehen gerade in Gespräche, bei denen es um eine Arbeitsplatzsicherung für die nächsten Jahre geht.“ Mit den neuen Elektro-Autos habe man Chancen erschlossen und am Stammsitz in Zuffenhausen 2000 neue Arbeitsplätze geschaffen.

Scheuer gestikulierend in einem Anzug

Scheuer: „Meine Politik ist nicht Limit, Verbot, Verzicht - sondern Eigenverantwortung“

Andreas Scheuer gibt gerne Gas. Ob auf der Autobahn, beim Bobbycar-Duell mit Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg oder im ICE. Das ist auch im Interview so, zu dem der CSU-Mann ins Bundesverkehrsministerium geladen hat.

An einem zehn Meter langen Holztisch und versunken in einen schwarzen Ledersessel verquickt Scheuer seine Paradethemen miteinander. Er springt von der Bahn über die Digitalisierung hin zum Radverkehr und biegt dann auf die Autobahn ab.