Suchergebnis

Karneval in Rio

Optimismus am Zuckerhut: Rio plant Karneval 2022

Nach dem coronabedingten Komplettausfall in diesem Jahr soll der weltberühmte Karneval in Rio de Janeiro 2022 stattfinden.

Der Verkauf der Eintrittskarten für die Sambaschulen-Umzüge im Sambodrom hat begonnen, wie aus einer Mitteilung des Verbandes der Sambaschulen (LIESA) hervorging. Demnach sind die Umzüge der besten Sambaschulen am 27. und 28. Februar und das Schaulaufen der sechs Schulen, die die Jury am meisten überzeugten, am 4. März geplant.

Malaika Mihambo

„Mehr Potenzial und Chancen“: Leichtathleten stagnieren

Für den Deutschen Leichtathletik-Verband sind die Olympischen Spiele in Tokio mit vielen Enttäuschungen, Stagnation und wenigen Lichtblicken zu Ende gegangen.

«Die Medaillenzahl ist im Vergleich mit Rio 2016 gleich, aber wir haben mehr Potenzial und Chancen gehabt, die wir nicht genutzt haben», bilanzierte DLV-Cheftrainerin Annett Stein und ergänzte: «Da müssen wir wie im Fußball analysieren: Warum wurden die Chancen nicht verwertet?»

88 Starter holen drei Medaillen

Wie vor fünf Jahren unter dem Zuckerhut ...

Dirk Schimmelpfennig

DOSB-Sorge für Olympia: „Acht bis zehn Medaillen weniger“

Der Deutsche Olympische Sportbund schließt einen signifikanten Medaillenrückgang bei den Sommerspielen in Tokio nicht aus.

«Die internationalen Prognosen weisen eher auf ein schwächeres Abschneiden als in Rio hin», sagte Dirk Schimmelpfennig, Vorstand Leistungssport des DOSB, im Interview der Deutschen Presse-Agentur. «Danach werden von unserem Team acht bis zehn Medaillen weniger als 2016 erwartet.»

Allerdings sei eine Prognose wegen der «nicht abzuschätzenden Auswirkungen der Pandemie» schwierig.

Timo Boll

DOSB nominiert die ersten 54 Athleten für Tokio

65 Tage vor der Eröffnungsfeier der Sommerspiele in Tokio hat der Deutsche Olympische Sportbund die ersten 54 Athleten nominiert.

Wie der DOSB mitteilte, sind es Sportler und Sportlerinnen aus den sechs Sportarten Schießen, Freiwasser- und Beckenschwimmen, Segeln, Sportklettern und Tischtennis. Auch der Fahnenträger der Olympischen Spiele 2016 in Rio, Timo Boll, ist dabei. Für das 40 Jahre alte Tischtennis-Ass ist es der fünfte Olympia-Start.

Brasilien ist Eva-Maria Hiebers Inspiration.

Brasilien aus einer anderen Perspektive

Die gelernte Grafik-Designerin Eva-Maria Hieber aus Tübingen stellt noch bis 14. Mai ihre Bilder im Gesundheitszentrum Federsee aus. Zu sehen sind auf ihren Acrylbildern „Einblicke“ von Reisen durch Brasilien.

Die 1955 in Albstadt geborene Eva-Maria Hieber absolvierte von 1974 bis 1978 an der Fachhochschule Hannover ihr Grafik-Design-Studium. Hier erhielt Hieber eine gute Ausbildung, die auch die Grundlage für ihre heutige Arbeit gelegt hat.

Sérgio Mendes

Rios Klang in der Welt: Sérgio Mendes wird 80

11.30 Uhr hat er vorgeschlagen, um 11.30 Uhr sitzt Sérgio Mendes, auf dem Kopf den charakteristischen beigen Hut, in der Lobby des Hotel „Copacabana Palace“.

Eine für Rio de Janeiro ungewöhnliche Pünktlichkeit. Aber Mendes lebt auch schon seit Jahrzehnten in Los Angeles und verkörpert wie wenige andere die brasilianische Musik, die international erfolgreich ist.

Der Song „Mas que nada“ (Etwa: „Was soll's?“) des Jazzmusikers und Pianisten von 1966 ist eine Hymne auf Leichtigkeit und Lebensfreude - und vermutlich bis heute ...

Kein Karneval in Rio de Janeiro

Rio de Janeiro verbietet komplett Umzüge zur Karnevalszeit

Nach der Absage des weltberühmten Karnevals hat die brasilianische Metropole Rio de Janeiro ein grundsätzliches Verbot von Umzügen zu der Zeit ausgesprochen.

Ein Dekret mit neuen Regeln, das am Freitag bekannt wurde, sieht vor, dass es keine Umzüge der Sambaschulen im Sambodrom und von Karnevalsgruppen in den Straßen wegen der Corona-Pandemie geben soll, wie das Nachrichtenportal „G1“ berichtete. Demnach sollen etwa auch fliegende Händler, die für gewöhnlich die Karnevalsfans versorgen, vom 12.

Karneval in Rio

Karneval in Rio fällt wegen Corona komplett aus

Der weltberühmte Karneval in Rio de Janeiro fällt wegen der Corona-Pandemie in diesem Jahr ganz aus.

Eine zunächst ins Auge gefasste Verschiebung der Sambaschulen-Umzüge auf Juli sei nicht machbar, teilte der Bürgermeister der brasilianischen Metropole, Eduardo Paes, am Donnerstag (Ortszeit) mit. „Es macht gegenwärtig keinen Sinn zu glauben, dass wir die Voraussetzungen haben werden, um den Karneval im Juli stattfinden zu lassen“, schrieb er auf Twitter.

Ein Bild aus vergangenen Zeiten, als der Ulmer Münsterplatz im weihnachtlichen Glanz stand. Doch kann man sich auch die feierlic

So klappt der Weihnachtsmarkt auch daheim

Einsam steht in diesem Jahr der Weihnachtsbaum auf dem Ulmer Münsterplatz. Eigentlich würden hier rund 130 festlich geschmückte Buden stehen. Der Duft von gebrannten Mandeln, knackigen Würstchen und heißem Glühwein fehlt auch. Stattdessen: Menschenleere, tristes Grau. Der Lockdown zwingt uns, zu Hause zu bleiben. Was nicht heißt, dass man sich nicht ein wenig von dem Flair nach Hause holen kann. Wir haben uns bei den Händlern umgehört, wie das funktionieren könnte.

Lionel Messi

WM-Quali in Südamerika: Messi und Neymar im Corona-Chaos

Acht Tage verbrachte Flamengo Rio de Janeiro in Ecuador, bestritt zwei Partien in der Copa Libertadores - und kehrte mit mehr als 15 infizierten Spielern an den Zuckerhut zurück.

Vor Gericht versuchte Flamengo danach, wegen Spielermangels das Recht zu erwirken, in der nächsten Partie in der brasilianischen Meisterschaft nicht antreten zu müssen. Es entbehrte nicht einer gewissen Ironie, weil der Meister und Libertadores-Sieger einer der Clubs war, der bis hin zu Präsident Jair Bolsonaro am stärksten auf die Rückkehr des Fußballs in ...