Suchergebnis

Zuhörer vergessen die Kälte schnell

Zahlreich sind die Zuhörer, ausgerüstet mit Sitzkissen und Decken, am Samstag in den Achstetter Schlosshof gekommen, um der Serenade des Musikvereins bei herbstlichen Temperaturen zu lauschen. Weil unterschiedliche Uhrzeiten für den Konzertbeginn im Umlauf waren, konnte die Serenade erst mit halbstündiger Verzögerung beginnen. Der Hausherr Philip Graf Reuttner lud das Publikum ein, sich während der Wartezeit wie zu Hause zu fühlen, und ergänzte: „Das werde ich auch tun.