Suchergebnis

Viele Menschen entdecken seit Ausbruch der Corona-Krise Spaziergänge für sich.

Positive Nachrichten in Zeiten von Corona

Die Corona-Pandemie überschüttet die (Nachrichten-)Welt mit negativen Meldungen. Doch es gibt auch viele Aspekte, in denen das Coronavirus zu etwas Gutem geführt hat oder verdeutlichte, wie viel Solidarität und Mitgefühl im Landkreis Ravensburg vorhanden sind.

Der täglich weltweite CO2-Ausstoß sei auf dem Höhepunkt der strikten Corona-Maßnahmen zeitweise um etwa ein Sechstel zurückgegangen, so Matthias Schmid vom Landesministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft.

 Zu einer größeren Schlägerei ist es in einem Asylbewerberheim in Amtzell gekommen.

Ein Iraner und ein Syrer gerieten Sonntagnacht in einen Streit, der so ausartete, dass die Polizei mit mehreren Streifenwagen anrücken musste.

Zu einer größeren Schlägerei ist es am frühen Sonntagmorgen in einem Asylbewerberwohnheim in Amtzell gekommen. Deshalb musste die Polizei nach eigenen Angaben mit mehreren Streifenwagenbesatzungen umliegender Reviere anrücken.

Nach jetzigen Erkenntnisstand kam es gegen 1.20 Uhr zunächst zwischen einem 26-jährigen Iraner und einem 34-jährigen Syrer zu verbalen Streitigkeiten, die im weiteren Verlauf in eine Handgreiflichkeit zwischen rund 10 Personen ausartete.

 Der Angeklagte wird in Abwesenheit verurteilt.

Angeklagter bleibt Verhandlung fern

Vergeblich haben Richter, Staatsanwalt, Verteidiger, Betreuer und Zeugen am Dienstag im Amtsgericht in Tettnang auf den Angeklagten gewartet, der sich wegen des vorsätzlichen Besitzes einer halbautomatischen Schusswaffe verantworten sollte. Der Vorwurf: Er soll Ende September vergangenen Jahres in Friedrichshafen ohne im Besitz eines Waffenscheins zu sein eine Heckler & Koch-Pistole außerhalb der Wohnung mit sich geführt haben.

„Der kommt nicht“, hat sein Betreuer von der Bewährungshilfe Ravensburg das Gericht wissen lassen, ...

Mehrere Personen am ZfP Schussenried positiv auf Corona getestet

Am Zentrum für Psychiatrie (ZfP) Südwürttemberg ist es am Standort Bad Schussenried zu einem Corona-Ausbruch gekommen. Stand Donnerstag, 2. Juli, haben sich sechs Patienten und vier Mitarbeiter infiziert. Das bestätigte Christoph Vieten, Regionaldirektor Donau-Riss im ZfP Südwürttemberg, der „Schwäbischen Zeitung“.

Das ZfP hatte zu Beginn der Corona-Pandemie ein umfassendes Hygienekonzept erarbeitet. Dazu gehört, dass alle Patienten jeden Tag auf Symptome kontrolliert werden.

sss

„Yes We Care“: ZfP beklebt Lastwagen

Sechs Lastwagen des Zentrums für Psychiatrie (ZfP) Südwürttemberg sind ab sofort als rollende Werbebotschafter unterwegs. Sie informieren über die Angebote der Wirtschaftsabteilung und die Arbeitgeberqualität des ZfP, teilt das Unternehmen mit.

Die Lastwagen der Wirtschaftsabteilung des ZfP wurden mit Motiven aus einer Arbeitgeberkampagne sowie mit Werbung für die Serviceangebote der Wirtschaftsabteilung beklebt. Auf den Längsseiten der bis zu sieben Meter langen Auflieger sind unterschiedliche großflächige Motive zu sehen.

 Im Zentrum für Psychiatrie in Ravensburg-Weißenau dürfen einige Patienten noch keinen Besuch empfangen – weil das Land die ents

Patienten der Alterspsychiatrie in Ravensburg müssen auf Besuch verzichten

Das coronabedingte Besuchsverbot in Pflegeheimen und Krankenhäusern ist vor einigen Wochen gelockert worden, doch im Zentrum für Psychiatrie in Ravensburg-Weißenau wird es in einem Bereich weiterhin angewandt – eine sehr strenge Auslegung der Landesverordnung.

Betroffener fühlt sich abgewimmelt Ein 69-Jähriger aus Ravensburg berichtet, dass er einen Bekannten im Zentrum für Psychiatrie in Weißenau seit Wochen nicht besuchen darf. Während der Hochphase der Corona-Pandemie hatte er Verständnis, doch er kann nicht glauben, dass das ...

Eine der markanten Stelen am Zwiefalter Peterstor zeigt die Wege zu den Sehenswürdigkeiten und bietet Zusatzinformationen. Über

Wer weiß, was eine Meierei ist?

In einer erfolgreichen Kooperation haben die Geschäftsstelle des Biosphärengebiets Schwäbische Alb und eine Planungswerkstatt mit Bürgerbeteiligung das gewünschte Besucherleitsystem für Zwiefalten geschaffen. Bei einer Präsentation nannten die stellvertretende Bürgermeisterin Maria Knab-Hänle, Walburg Speidel von der Geschäftsstelle des Biosphärengebiets und Angelika Jani von der Planungswerkstatt dankbar die weiteren örtlichen Akteure: die beiden Bürgermeister Hubertus-Jörg Riedlinger und Mathias Henne, der Gemeinderat, das Zentrum für ...

Der baden-württembergische Sozial- und Integrationsminister Manne Lucha (links) übergibt das Bundsverdienstkreuz an Professor Dr

Hohe Auszeichnung für den Pionier moderner Sozialpsychiatrie

Für sein jahrzehntelanges außergewöhnliches Engagement für Menschen mit psychischen Erkrankungen hat Baden-Württembergs Sozialminister Manne Lucha dem Meckenbeurer Professor Dr. Paul-Otto Schmidt-Michel das von Bundespräsident Frank Walter Steinmeier verliehene Bundesverdienstkreuz am Bande überreicht. Bei der Feier im Landratsamt in Friedrichshafen würdigten zahlreiche Laudatoren die Verdienste Schmidt-Michels.

„Nicht Abschottung, sondern Teilhabe ist das Ziel: Heute ist es unser oberstes Gebot, psychisch kranken Menschen Respekt ...

Der Mann unabsichtlich hat mehrere Feuer gelegt.

Er wollte sich nur aufwärmen – Wegen Brandstiftung in die Psychiatrie

„Er wird wieder zündeln, wenn es kalt ist.“ Nicht zuletzt diese Einschätzung des psychiatrischen Gutachters hat am Mittwoch dazu geführt, dass das Landgericht Ravensburg eine dauerhafte Unterbringung in einer forensischen Klinik für einen jungen Mann aus dem Bodenseekreis anordnete.

Das Schöffengericht unter dem Vorsitz von Richter Franz Bernhard musste nicht nur über die beiden von dem 34-jährigen Angeklagten begangenen Fahrraddiebstähle und zwei gelegte Feuer urteilen, sondern vor allem die Frage der dauerhaften Unterbringung ...

Im Vordergrund stehen drei Bierflaschen, dahinter sitzt eine Frau

Konsum von Alkohol und Cannabis nimmt während der Krise zu

Die Suchtproblematik ist ein gravierendes gesellschaftliches Problem – auch im Landkreis Ravensburg. Durch die Corona-Krise gerät diese Problematik wie viele andere in Vergessenheit, obwohl die Betroffenen besonders stark unter der neuen Situation leiden. Doch wie genau wirkt sich die Corona-Krise auf die Suchtkranken und die Arbeit der Suchtberatungsstellen aus?

Der Kommunale Suchtbeauftragte des Landratsamtes Ravensburg Martin Sommer sieht ein gemischtes Bild: „Viele der Betroffenen gehen sehr gut und verantwortungsbewusst mit ...