Suchergebnis

Karrieremesse im Süden findet digital statt

Die Karrieremesse findet am Donnerstag, 22. April, statt – erstmals digital. Wer sich beruflich neu orientieren möchte oder muss und einen Überblick zu Weiterbildungsmaßnahmen und Kontakt zu Arbeitgebern sucht, sollte die Jobmesse besuchen, erklären die Organisatoren.

Statt in der Oberschwabenhalle finden die Angebote und Begegnungen nun im Internet statt. Für die Besucher ist das interessant: Mit einem Klick ist man auf der Messe, denn Anreisezeiten entfallen und wer anonym bleiben möchte, kann das tun.

Nach dem Polizeieinsatz mit Schüssen aus Dienstwaffen im Juli 2020 in der Innenstadt von Bad Schussenried sicherten die Ermittle

Toter nach Polizeischüssen: Staatsanwaltschaft gibt Ausgang des Verfahrens bekannt

Nach einem Polizeieinsatz vom Juli 2020 in Bad Schussenried, bei dem durch Schüsse aus Dienstwaffen ein Mann starb und eine Frau verletzt wurde, hat die Staatsanwaltschaft Ravensburg ihre Ermittlungen gegen zwei Polizisten eingestellt. Die Anklagebehörde hatte gegen einen Polizeibeamten des Polizeipräsidiums Ulm wegen Körperverletzung mit Todesfolge und gegen einen Kollegen wegen Körperverletzung im Amt ermittelt.

Den Ermittlungen der Staatsanwaltschaft zufolge fielen am Vormittag des 15.

 Der 45-Jährige muss sich vor dem Ellwanger Landgericht verantworten. Er soll eine Sozialarbeiterin mit einem Messer niedergesto

Mord aus Rache: Psychisch kranker Mann wegen tödlicher Messerattacke vor Gericht

Wegen Mordes muss sich seit Montag ein 45-jähriger Mann aus Schwäbisch Gmünd vor der Schwurgerichskammer des Landgerichts Ellwangen verantworten. Der psychisch Kranke soll am 14. Oktober vergangenen Jahres in einer Werkstatt für Menschen mit psychischer Behinderung in Waldstetten eine 61 Jahre alte Betreuerin mit drei Messerstichen getötet haben. Das Verbrechen passierte im Büro der Angestellten. Das arg- und wehrlose Opfer erlag kurz nach der Tat im Mutlanger Krankenhaus seinen schweren Verletzungen.

Ein Mann hat eine Fahrradpumpe nicht bezahlt und dabei zwei Taschenmesser mit sich getragen. Die Frage der Schuldfähigkeit soll

Gericht holt Gutachten wegen 5,84 Euro ein

Strafrechtlich hatte der 65-jährige Angeklagte eine blütenweiße Weste. Nun saß er vor dem Riedlinger Amtsrichter, weil er eine Fahrradpumpe im Wert von 5,84 Euro gestohlen haben soll. Da er bei diesem Vorfall im Besitz zweier Klappmesser war, lautete die Anklage auf „Diebstahl mit Waffen“. Am Ende wurde das Verfahren ausgesetzt. Mit einem Gutachten soll jetzt die Schuldfähigkeit des Mannes geklärt werden, bei dem in der Vergangenheit eine schwerwiegende psychische Erkrankung diagnostiziert worden ist.

99 Bilder finden ihren Weg in den Wettbewerb.

Tettnanger gewinnt beim Malwettbewerb „Blick auf die Welt“

Im Rahmen des Malwettbewerbs des Inklusiven Ateliers des ZfP Südwürttemberg sind vor Kurzem zehn Werke prämiert worden. Coronakonform fanden die Gewinübergaben jeweils separat statt, teilt die Einrichtung mit.

99 Künstlerinnen und Künstler hatten mit ihrem individuellen „Blick auf die Welt“ an dem Wettbewerb von zu Hause aus teilgenommen. Über ein Online-Publikumsvoting wurden die zehn Gewinnerinnen und Gewinner bestimmt. Dazu gehört auch Felix C.

 Janine Gießmann, Daniela Boja, Praxisanleiterin Alina Reichle, Jan Borbel und Sarah Gashi (von links) arbeiten gemeinsam auf de

Auszubildende übernehmen Pflegestation

Die Auszubildendenen im letzten Ausbildungsjahr im Bereich Gesundheits- und Krankenpflege am Häfler Klinikum haben zwei Wochen lang Verantwortung für die Pflegestation übernommen, teilt der Medizincampus Bodensee mit. Die Azubis haben nach drei Jahren Ausbildung bald praktische und kurz darauf theoretische Prüfungen und werden – ein erfolgreiches Examen vorausgesetzt – Ende Juli ihre Ausbildung beenden.

Die Azubis Janine Gießmann, Daniela Boja und Sarah Gashi sowie Praxisanleiterin Alina Reichle sind sich einig: „Das Arbeiten auf ...

Alexander Gauder

Neuer Oberarzt an der Waldburg-Zeil-Klinik „Alpenblick“

Alexander Gauder unterstützt als Oberarzt das Team der Waldburg-Zeil-Klinik „Alpenblick“. Der 53-Jährige stammt laut Pressemitteilung aus Baienfurt.

Nach seinem Studium der Medizin in Erlangen und Ulm promovierte er über ein Thema aus dem Spektrum der Depression. 2004 erhielt er die Anerkennung als Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie.

Seine Schwerpunkte sind die Sucht- und Sozialmedizin sowie die Akzeptanz- und Commitment-Therapie.

Mit dem Klinikbau in Friedrichshafen verkürzen sich die Wege für viele Patienten und Angehörige, die zuvor nach Weißenau fahren

ZfP feiert zehn Jahre Standort Friedrichshafen

Vor zehn Jahren ist in Friedrichshafen der Neubau für die Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Bodensee und die Sinova-Klinik für psychosomatische Medizin und Psychotherapie eröffnet worden. Das Standortkonzept hat sich laut Zentrum für Psychiatrie (ZFP) Südwürttemberg seither bewährt und punktuell weiterentwickelt.

Mit dem Klinikneubau in Friedrichshafen konnte das ZFP Südwürttemberg damals einen Teil seines Versorgungsangebots vom Standort Ravensburg-Weissenau in die Bodenseeregion verlagern.

Über den Start in der neuen Werkstatt freuen sich (von links): Werkstattleiter Gerd Rahmer und die Gruppenleitungen Stefan Störk

ZfP-Werkstatt in Riedlingen ist gestartet

Nach etwa einem dreiviertel Jahr Bauzeit ging die Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) des ZfP Südwürttemberg in Riedlingen in Betrieb. Das Angebot in der Hindenburgstraße bietet etwa 20 wohnortnahe Arbeitsplätze.

In dem großen, offenen Gruppen- und Arbeitsraum werden zwischen 20 bis 25 Arbeitsplätze für Menschen mit psychischen Erkrankungen vorgehalten. Außerdem findet sich in der WfbM neben einem Holz- und Werkraum, einem Pausenraum mit offener Küche nun auch ein Ergotherapie-Raum wieder.

Die Box voller kreativer Ideen für die Osterfeiertage ist auf 100 Stück limitiert.

Kreative bieten „Auszeit-Box“ zum Osterfest an

Das Kapuziner Kreativzentrum möchte nach eigenen Angaben mit einer besonderen Aktion über die Ostertage für kreative Abwechslung sorgen: Eine „Auszeit inklusive“-Box mit Anleitung soll für kreative Tage zu Hause sorgen und zum Mitgestalten einladen.

Den Inhalt – eine Samenbombe, Frühlingstee, eine illustrierte Postkarte zum ausmalen und verschicken sowie ein „Freakshow-Ei“ von Künstler Peter Berger – hat das Kapuziner Kreativzentrum zusammen mit dem Inklusiven Atelier des ZfP-Südwürttemberg zusammengestellt.