Suchergebnis

Kinderuni-FN startet Vorlesungsjahr

Kinderuni-FN startet Vorlesungsjahr

Für Kinder ab fünf Jahren beginnen am Samstag, 29. September, wieder spannende Workshops und interessante Seminare an der Kinderuni-Friedrichshafen. Lernen, Lachen, Lauschen stehen an zehn Samstagen und der Sommerakademie in der zweiten Augustwoche 2019 auf dem Plan. Am ersten Kinderuni-Tag öffnen die Pforten von 10 bis 11.30 Uhr an der Zeppelin Universität in Friedrichshafen-Fallenbrunnen.

Im neuen Kinderuni-Jahr haben die Altersgruppen neue Namen bekommen: In A kommen Kinder zwischen fünf und sechs Jahren, die noch nicht lesen und ...

 Natascha Flamisch spielt mit ihrer Band „Back to Blues“ Fetziges im Dornier-Museum, im Doppelpack mit „Two Souls“.

Das Festival vor dem Landesjazzfestival

Jazz hat es in der Bodenseeregion nicht leicht, ein großes Publikum zu finden. Der Verein Jazzport geht deshalb neue Wege, um es zu vergrößern. Dabei setzt der Verein auch auf den Schwung des bevorstehenden Landesjazzfestivals: Diesem Festival, das vom 2. bis 7. Oktober in Friedrichshafen stattfindet, werden sechs Intro-Konzerte vorangestellt. Die Idee dahinter ist im Grunde einfach. „Wir müssen dorthin, wo das Publikum ist und wo man unsere Konzertangebote haben will“, sagt Jürgen Deeg, Vorsitzender des Jazzvereins.

Klasse Stimmung: Das ZU-Bewirtungsteam am „Street Food Market“ zusammen mit ZU-Präsidentin Insa Sjurts (rechts).

Viele Gründe zum Feiern

Andere Location: Nicht wie im vergangenen Jahr am Seemooser Horn fand das diesjährige Sommerfest der Zeppelin Universität statt, sondern am ZF Campus im Fallenbrunnen. Und das hatte seinen guten Grund, wie ZU-Präsidentin Insa Sjurts den zahlreichen interessierten Besuchern bei der Begrüßung mitteilen durfte. Der ZF Campus wurde in diesem Jahr mit zwei renommierten Architekturpreisen ausgezeichnet: Mit dem im Rahmen des vom Deutschen Architektur-Museum (DAM) ausgerichteten DAM-Preis für Architektur in Deutschland und mit dem Deutschen ...

Das Team hinter dem Festival hat noch einiges zu tun: Claus-Michael Haydt, Silvio Godon, Bernd Eiberger, Joachim Landkammer und

Hier wird gezeigt, was im Fallenbrunnen geht

Kultur aus der Region für die Region und der Anspruch, nicht die bekanntesten Künstler, Bands oder Theatergruppen auf die Bühne zu bringen, dafür aber sehr gute, kreative und auch mal gegen den Strich gebürstete Kultur zu zeigen, das ist das Kulturhaus Caserne und die zugehörige gGmbH. Und das ist die Spielstätte des zweiten FAB Festivals, dessen Premiere vor einem Jahr aus einer Idee des Kulturforums Fallenbrunnen entstanden ist.

Hier wird ein Programm gezeigt, das kein Genre ausspart und das in erster Linie Kultur ermöglichen will.


 Scheitern soll kein Tabu mehr sein. Bei der Fuckup Night in Friedrichshafen sprechen Unternehmer über ihre fehlgeschlagenen Ge

Wenn Start-up-Unternehmen scheitern

Von zehn Startup-Unternehmen, die in Deutschland gegründet werden, existieren nach fünf Jahren nur noch die Hälfte. Von diesen verbleibenden fünf läuft gerade mal eines richtig gut. Diese Faustregel des Bundesverbandes Deutsche Start-Ups ist ernüchternd für die derzeit rund 8000 Start-ups in Deutschland. Die Gefahr des Scheiterns ist hoch, aber kaum ein Start-up-Unternehmer will über seine erlebten Pleiten sprechen.

Dieses Tabu soll nun gebrochen werden – im Rahmen sogenannter „Fuckup Nights“.

Die vierjährige Laura wird nach über zwei Stunden von der Polizei zurück zum Museum gebracht.

Vierjährige verschwindet im Museum und löst Polizeieinsatz aus

Ein Ausflug an den Bodensee endete in der vergangenen Woche für die Familie Kaufmann beinahe in einem Drama. Die vierjährige Tochter Laura war im Zeppelin-Museum plötzlich verschwunden. Museums-Mitarbeiter und Polizei suchten mit der Familie, bis nach über zwei Stunden einer Studentin der Zeppelin-Universität das Kind an der Olgastraße auffiel und sie die Polizei verständigte. Jetzt will Laura Polizistin werden.

Es sollte ein Familienausflug werden, wie ihn die Familie schon oft unternommen hat.

Beim Studium Generale der ZU können auch Bürger „studieren“.

Der eigene Chef werden

„Wie werde ich mein eigener Chef?“ lautet das Thema des nächsten Studium Generale der Zeppelin Universität (ZU) für alle interessierten Bürger aus Friedrichshafen und der Region. Die achtteilige Veranstaltungsreihe nimmt die vielfältigen Fragen rund um eine erfolgreiche Existenzgründung in den Fokus.

Es ist das dritte Mal, dass die ZU mit dem Angebot des Studium Generale im Sinne des lebenslangen Lernens die Allgemeinbildung fördern, gesellschaftliches Engagement unterstützen und die Möglickeit für Zusatzqualifikationen schaffen ...


Die Fuckup Nights gibt es schon lange und mittlerweile in vielen Städten – wie hier bei einer Veranstaltung in Berlin.

Fuck-up Nights: Das Scheitern zelebrieren

Die weltweite Fuck-up-Bewegung erreicht am Mittwoch, 12. September, die Nordseite des Bodensees. Um 18 Uhr beginnt der Einlass für die erste Fuck-up Night in Friedrichshafen. Gründer und Unternehmer berichten dort von ihren persönlichen und individuellen Erfahrungen des Scheiterns und stellen sich anschließend den Fragen des Publikums. Die Fuck-up Night Friedrichshafen, Volume 1 wird von cyberLAGO, dem digitalen Kompetenznetzwerk am Bodensee, gemeinsam mit dem PioneerPort, dem Gründerzentrum der Zeppelin-Universität, und Schwäbisch Media ...

Maximilian Ehrle erhält den Zeppelin-Stiftungspreis 2018. Stadt-Sprecherin Monika Blank überreicht die Urkunde.

Zeppelin-Stiftungspreis geht an Maximilian Ehrle aus Stuttgart

Die Zeppelin-Stiftung der Stadt Friedrichshafen vergibt seit 2005 den Zeppelin-Stiftungspreis an Nachwuchswissenschaftler aus dem Bereich Luft- und Raumfahrt. Für seine herausragende Masterarbeit wurde dieses Jahr Maximilian Ehrle aus Stuttgart ausgezeichnet, teilt die Stadtverwaltung in einem Schreiben mit.

Der Preis ist mit 1500 Euro dotiert und erinnert an Graf Ferdinand von Zeppelin als Pionier und Vordenker der „Leichter als Luft“-Technologie und in Folge der Luft- und Raumfahrt.