Suchergebnis

Lange Gesichter bei der CSU: Verkehrsminister Andreas Scheuer will nun die Kosten für die abgesagte Maut berechnen lassen.

Die CSU erleidet den Totalschaden

Die Gegner atmeten gleich nach der Entscheidung aus Luxemburg auf. „Diese Maut hätte Ausländer diskriminiert und wäre nebenbei noch ein fettes Minusgeschäft“, sagt der Grünen-Fraktionschef und Verkehrsexperte Anton Hofreiter. Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) meldet sich gleich zu Wort und begrüßt die Entscheidung der Luxemburger Richter. „Der gute und intensive Austausch mit den Nachbarland Niederlande kann sich jetzt ungehindert weiterentwickeln“, so Weil.

 Das Wasserwirtschaftsamt ist mit der Seekuh eifrig dabei, das Treibholz vom Uferbereich aufzusammeln

Der Bodenseepegel steigt und steigt: Lindau wappnet sich fürs Hochwasser

Der Bodensee ist kurz vor dem Überlaufen. Am Freitagvormittag hatte der Pegelstand die Marke von 4,70 Metern erreicht, durch Schneeschmelze und Niederschlag wird er am Wochenende wahrscheinlich weiter steigen. Die Stadt hält 5000 Sandsäcke im Bauhof bereit. Denn vor allem am Kleinen See könnte es kritisch werden.

Die Österreicher treffen bereits seit Tagen Vorbereitungen für ein eventuelles Hochwasser. Einige Pumpen haben die Nachbarn aufgebaut, manche davon laufen sogar schon.

Auf Schloss Salem verleiht Landrat Wölfle den Kulturpreis des Bodenseekreises an Erika Lohner (Mitte) und an den Förderverein Ga

Ehrenamtliches Engagement für die Kunst belohnt

Zur Verleihung des Kulturpreises 2019 der Kunst- und Kulturstiftung des Bodenseekreises hat Landrat Lothar Wölfle am Mittwochabend in die historische Bibliothek von Schloss Salem eingeladen. Mit dem 2003 erstmals verliehenen Preis wurde diesmal das außerordentliche ehrenamtliche Engagement für die Präsentation regionaler Bildender Kunst belohnt.

Während die Friedrichshafener Künstlerin Erika Lohner sich ein Leben lang unermüdlich für die Kunst und für Künstlerkollegen eingesetzt hat – ihr Name ist mit der Galerie Plattform 3/3 ...

 Amtswechsel: Der neue studentische Vizepräsident Fabian J. Zitzmann und seine Vorgängerin Josefine M. Meibert.

Die studentische Perspektive einbringen

Der 23-jährige Fabian J. Zitzmann ist zum neuen studentischen Vizepräsidenten der Zeppelin-Universität (ZU) berufen worden. Der Student des Bachelorstudiengangs Soziologie, Politik und Ökonomie löst zum 1. Juli Josefine M. Meibert ab, deren Amtszeit turnusgemäß nach einem Jahr endet. Das teilt die Hochschule in einem Schreiben mit.

Fabian J. Zitzmann wird für ein Jahr hauptamtliches und vollwertiges Mitglied des Präsidiums sein und dort eine studentische Perspektive einbringen.

 Der neue Vorstand des Stadtforums Friedrichshafen (von links): Stefan Lanz, Moritz Rieger, Erich Schmalzried, Stefan Zimmer, Si

Stadtforum wählt Vorstand bis 2020 neu

Die Mitglieder des Stadtforums Friedrichshafen haben bei ihrer Versammlung auf ein erfolgreiches Jahr zurückgeblickt: neue Mitglieder stellten sich vor und der Vorstand wurde gewählt. Die Mitglieder stimmten im Graf-Zeppelin-Haus für ein 20-köpfiges Team aus den unterschiedlichsten Branchen als Vereinsvorstand ab. Das schreibt das Stadtforum in einem Pressebericht.

Der Vorstandsvorsitzende des Stadtforums, Stefan Lanz, berichtete vom vergangenen Jahr.

 Entlang der Uferpromenade sieht man den Pegelanstieg am deutlichsten an der Treppe gegenüber der Konzertmuschel. Stand: 11.06.2

Viel Wasser im Bodensee: Warum der Pegel jetzt wieder ungewöhnlich hoch ist

Erst war er lange Zeit zu niedrig, jetzt ist er wieder zu hoch. Zumindest überdurchschnittlich hoch. Mit einer Höhe von knapp 4,40 Metern liegt der Bodenseepegel nach dem verregneten Wochenende mehr als 20 Zentimeter über dem für diese Zeit normalen Durchschnittswert - Tendenz steigend. Zur Erinnerung: Vor einem Monat reichte das Wasser noch gut einen Meter niedriger.

Wegen des derzeitig hohen Bodenseepegels hat die Stadt bereits einen Uferweg gesperrt.

An Bord untersuchen die Schüler unterschiedliche Fragestellungen, die sie zuvor im Unterricht vorbereitet haben.

Schüler auf Forschungsreise mit der Aldebaran

Vor dem Hintergrund der anstehenden Zukunftsaufgaben und des Fachkräftemangels ist die Förderung der sogenannten MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) von besonderer Bedeutung. Das Forschungs- und Medienschiff Aldebaran ist deshalb im Juni bereits zum vierten Mal mit Schülergruppen auf dem Bodensee unterwegs. Schüler des Häfler Schülerforschungszentrums und des Graf-Zeppelin-Gymnasiums beschäftigten sich mit der Untersuchung zum Übergang von klimarelevanten Gasen zwischen der Atmosphäre und der Wasseroberfläche des ...

Gut gelaunte Helfer eines gelungenen Sommerfestes: Mitglieder des Häfler Rotary-Clubs – zusammen mit Professor Volker Wenzel vom

Feiern und dabei auch an andere denken

Das Wetter war wie gemalt, der Besucherzuspruch prima und die Stimmung klasse: Die Häfler Rotarier haben am Sonntag allen Grund gehabt, mit der Sonne um die Wette zu strahlen. Der Rotary-Club und der Nachwuchs des Rotaract-Clubs hatten zum Sommerfest auf dem weitläufigen Gelände der Zeppelin Universität am Campus Seemooser Horn eingeladen.

Viele Gäste kamen – um den guten Zweck des Festes zu unterstützen, oder um einfach einen schönen Nachmittag zu genießen, Spaß zu haben und mit anderen ins Gespräch zu kommen.

Clara Schüttler und Leoni Awischus bereiten das Symposium "Stadt hier, Stadt da - Welche Stadt" vor.

Studentinnen machen sich auf die Suche nach Stadt

Die beiden Studentinnen der Zeppelin-Universität, Leoni Awischus und Clara Schüttler, haben sich zur Aufgabe gemacht, mehr über diese Stadt zu erfahren. Dazu laden sie zu einem öffentlichen Symposium am Freitag und Samstag ein. Daran beteiligt sind auch Stadtmarketing und Stadtarchiv Friedrichshafen.

Was macht Stadt eigentlich abseits von Zahlen und Fakten aus? Dieser Frage gehen die beiden Studentinnen nach. Sie haben dazu eine ganze Reihe namhafter Referenten eingeladen.

Konzentriert erfassen die Wahlhelferinnen die Stimmen der Kommunalwahl. Einen Briefwahlbezirk übernehmen Alexandra Eberhard und

So geht’s nach der Gemeinderatswahl weiter

14 neue Stadträte, eine neue Fraktion – und die Großen rücken mit der Sitzzahl näher zusammen: Die Wahl hat den Häfler Gemeinderat ordentlich aufgemischt. Wie geht’s nun weiter? Die „Schwäbische Zeitung“ hat versucht, ein paar Antworten einzusammeln:

Wie geht’s weiter? Bis zur konstituierenden Sitzung des neuen Gemeinderats am 24. Juli gibt’s noch zwei Sitzungsrunden der Ausschüsse und Ortschaftsräte in alter Besetzung. Da der aktuelle Gemeinderat nach der Wahl des neuen nur noch geschäftsführend tätig sein wird, stehen auf den ...