Suchergebnis

Das Achberger Rathaus.

Wegen Corona: Gemeinde Achberg sagt Partnerschaftsbesuch ab

Das für den Mai geplante Partnerschaftstreffen mit Besuchern aus der französischen Gemeinde St. Genis des Fontaines in Achberg findet in diesem Jahr nicht statt. Das hat der Gemeinderat einstimmig beschlossen. Grund ist die Pandemie. Sie macht aus Sicht von Bürgermeister Johannes Aschauer und den Ratsmitgliedern ein gemeinsames Feiern unmöglich.

Sowohl die Gemeinde Achberg als auch die Partnergemeinde im Süden Frankreichs nahe der spanischen Grenze seien zwar bislang vergleichsweise gut durch die Pandemie bekommen, schilderte ...

Fritz Sörgel

Sportmediziner Sörgel: Olympia-Entscheidung „ein Pokerspiel“

Sportmediziner Fritz Sörgel hält eine sichere Austragung der Olympischen Spiele in Tokio wegen der Corona-Pandemie für kaum möglich.

„Lassen Sie bei so vielen Leuten zwei, drei Superspreader dabei sein, dann kann das den Spielen innerhalb kürzester Zeit ein Ende bereiten“, sagte der 70-Jährige dem „Sportbuzzer“. Angesichts von 11.000 Athletinnen und Athleten aus aller Welt sei es ihm „schleierhaft“, wie Abstandsregeln eingehalten werden sollen.

Die Bills und der Super Bowl: Eine sehr lange Geschichte

Die Menschen in Buffalo kennen das alles schon. 1991, 1992, 1993 und 1994 standen die Buffalo Bills vier Mal in Serie im Super Bowl, ein bis heute gültiger Rekord in der NFL.

Wie das so ist, wenn man nach einer guten Hauptrunde in den Playoffs weiter gewinnt und dann Teil des größten Einzelsportereignisses der Welt ist, das wissen die Menschen aus der Stadt im Westen des US-Bundesstaates New York also seit 30 Jahren. Nur: Gewonnen haben die Bills diese riesige Trophäe mit dem silbernen Football noch nie.

Brotbacken als Corona-Trend

Zeit und Mehl im Überfluss: Brotbacken als Corona-Trend

In heimischen Küchen wird derzeit so viel Teig geknetet, gefaltet und gedehnt wie lange nicht mehr. Sauerteig wird angesetzt, gefüttert und sogar über Internet-Börsen verteilt. Viele Menschen haben in der Corona-Zeit das Brotbacken für sich entdeckt.

Eine Leidenschaft, die Zeit braucht, die dank Homeoffice oder Kurzarbeit momentan vorhanden ist. Und viele lernen durch das Hobby auch die Arbeit der Bäcker noch mehr zu schätzen.

Über Langeweile kann sich Sonja Scherfer eigentlich nicht beklagen: Ihre älteste Tochter geht ...

Corona-Schnelltest

16.417 Corona-Neuinfektionen und 879 neue Todesfälle

Die deutschen Gesundheitsämter haben dem Robert Koch-Institut (RKI) 16.417 Corona-Neuinfektionen binnen eines Tages gemeldet. Außerdem wurden 879 neue Todesfälle innerhalb von 24 Stunden verzeichnet, wie das RKI am Samstagmorgen bekanntgab.

Vor genau einer Woche hatte das RKI 18.678 Neuinfektionen und 980 neue Todesfälle binnen 24 Stunden verzeichnet.

Der Höchststand von 1244 neuen Todesfällen war am 14. Januar erreicht worden.

Tiktok

Zehnjährige stirbt in Palermo bei Tiktok-Mutprobe

Der Tod einer Zehnjährigen vermutlich als Internet-Mutprobe bei Tiktok sorgt in Italien für Trauer und aufgewühlte Debatten. Die kleine Antonella hatte sich nach Medienberichten in Palermo auf Sizilien zu Hause mit einem Gürtel bewusstlos gewürgt. Nachdem eine Schwester das Mädchen entdeckte, brachte die Familie es am Mittwochabend ins Krankenhaus. Dort kämpften die Ärzte, mussten aber dann den Hirntod feststellen, wie eine Sprecherin des Hospitals „Di Cristina“ am Freitag bestätigte.

Die Luftaufnahme des Klosterhofs Haisterkirch zeigt, dass der Pausenhof verwaist ist.

So wirkt sich Corona auf Haisterkirch aus

Die Haushaltsanhörungen in den Ortschaften stehen am Montag und Dienstag wieder auf den Tagesordnungen in Reute-Gaisbeuren, Haisterkirch, Mittelurbach und Michelwinnaden. Hierbei blicken die Stadtspitze sowie Ortsvorsteher und Ortschaftsräte gemeinschaftlich in den Haushaltsplan und tauschen sich über aktuelle Projekte, anstehende Herausforderungen und die Mittelvergabe aus. Aus Haisterkircher Sicht fällt der diesjährige städtische Haushalt – trotz Corona-Krise – „sehr zufriedenstellend“ aus, wie Ortsvorsteherin Rosa Eisele der „Schwäbischen ...

Berater: Gulacsi hat Ausstiegsklausel bei RB Leipzig

RB Leipzigs Stammtorwart Peter Gulacsi hat nach Angaben seines Beraters eine Ausstiegsklausel in seinem bis Ende Juni 2023 gültigen Vertrag.

Der 30 Jahre alte ungarische Nationalkeeper könnte den sächsischen Top-Club aus der Fußball-Bundesliga demnach nach dieser Saison verlassen.

„Ich kann bestätigen, dass es eine Klausel im Vertrag von Peter gibt und die in diesem Sommer aktiviert werden kann“, sagte Hasan Cetinkaya der „Bild“.

Lars Stindl

Stindl zu Comeback im Nationalteam: „Wäre sehr froh darüber“

Borussia Mönchengladbachs Kapitän Lars Stindl kann sich ein Comeback in der Fußball-Nationalmannschaft vorstellen.

„Wichtig ist es, im Sommer in Form zu sein und auf den Punkt da zu sein. Wenn der Bundestrainer die Überlegung hat, mich dazuzunehmen, bin ich sehr froh darüber“, sagte der 32-Jährige am Freitagabend nach dem 4:2 (2:2) der Gladbacher gegen Borussia Dortmund mit Blick auf die Europameisterschaft im Sommer. „Wenn es nicht so sein sollte, dann drücke ich den Jungs ganz fest die Daumen“, fügte Stindl hinzu.

Justus Rosenberg

Freiheitskämpfer Justus Rosenberg wird 100

Von den Nationalsozialisten aus Danzig vertrieben, floh Justus Rosenberg nach Frankreich und half dort dem Freiheitskämpfer Varian Fry, Hunderte Menschen in Sicherheit zu bringen: Am Samstag (23. Januar) wird Rosenberg, der letzte noch lebende Helfer von Fry, 100 Jahre alt.

Er sei fit und kommuniziere immer noch viel via E-Mail, teilte er der Deutschen Presse-Agentur mit. Rosenberg ist Professor am Bard College im Bundesstaat New York und hat im vergangenen Jahr ein Buch über seine Zeit an der Seite von Fry herausgegeben.