Suchergebnis


Plattform für Vernetzung und Austausch: Beim Branchentreff ‚Deep Dive und Meetup‘ im ZF Forum in Friedrichshafen trafen acht in

ZF ist Gastgeber für Start-up-Branchentreff

Die zunehmende Digitalisierung der Automobilindustrie verlangt auch im Produktionsbereich nach neuen Lösungen. Start-ups können mit ihren Ideen dabei helfen, diese Herausforderungen zu meistern. Um von deren Potenzial und Know-how zu profitieren, fördert ZF als Partner der Innovationsplattform „Startup Autobahn“ gezielt junge Technologieunternehmen.

Bei der Veranstaltung „Deep Dive und Meetup“ im ZF-Forum in Friedrichshafen nutzten acht Start-ups die Möglichkeit, sich mit Experten aus der Automobil- und Technologiebranche zu ...

Eric Monnin noch im Rückstand auf Jablonski. Er wird aber gewinnen.

21. Matchrace lockt Tausende an den See

Die 21. Auflage des Matchrace Germany in Langenargen hat viele Tausend Schaulustige an die Sonnenstube am Bodensee gelockt. Auch wenn sich das Wetter mit Regen, Flaute, leichten Winden und wunderbarem Sonnenschein am Montag sehr abwechslungsreich zeigte, ziehen die Veranstalter um Harald Thierer und Eberhard Magg ein positives Fazit.

„Zum Training am Mittwoch und während der Qualifikation am Donnerstag war uns Petrus nicht gerade hold.

Ist nicht mehr Abteilungsleiter bei den Fußballern des TSV Meckenbeuren: Peter Kowalski.

Peter Kowalski sagt Servus

Bei der kürzlich abgehaltenen Hauptversammlung der Fußballer des TSV Meckenbeuren ist Abteilungschef Peter Kowalski zurückgetreten. Verbunden bleiben wird der 65-Jährige dem Verein allerdings weiterhin. „Ich habe für den TSV immer etwas gemacht“, so Kowalski im Rückblick auf mehr als 40 Jahre Zugehörigkeit. Wer die TSV-Fußballer in Zukunft führen wird, bleibt vorerst offen.

Peter Kowalski übernahm die Verantwortung zu einem Zeitpunkt, als die Abteilung so gut wie am Boden lag.

Studenten testen ihre selbstgebauten Rennautos

Studenten testen ihre selbstgebauten Rennautos

Wenn ganze Horden von selbstgebauten Rennautos über das Friedrichshafener Messegelände flitzen, dann sind wieder mal die Studententeams des ZF Race Camps am Werk. Als Vorbereitung für die Saison machen die Teams traditionell Station am Bodensee, um ihre Fahrzeuge nochmal auf Herz und Nieren – oder vielmehr auf Motor und Bremsen – zu testen.


Annegret Franken übersetzt das Grußwort von Oberbürgermeister Andreas Brand in Gebärdensprache.

Innovationen zum Anfassen

Das Zeppelin Museum hätte sich für die Eröffnung der Ausstellung „Innovationen! Zukunft als Ziel“ am Donnerstag keine größere Resonanz wünschen können. Vielleicht hatte der Andrang auch damit zu tun, dass das Allerwelts-Modewort „Innovation“ hier wieder mit konkreten Inhalten gefüllt wird – durch Exponate, die sich anfassen lassen, denn dazu lädt der Parcours explizit ein.

Das hat auch mit der behindertengerechten Ausrichtung zu tun, die auf alle Sinne Rücksicht nimmt.

Präsentieren stolz ihren nagelneuen 2018er Elektro-Boliden: vom Team der DHBW Ravensburg (von links) Luisa Deiderichs, Bjarne Jo

Leidenschaft, Teamgeist und jugendlicher Ingenieurgeist

Beim ZF Race Camp sind Leidenschaft und jede Menge Emotion im Spiel, aber das ist nur eine Seite der Medaille. In erster Linie ging’s bei dem Camp wie immer um technisches Know How, um Innovation und um jugendlichen Ingenieurgeist.

600 Studenten aus Deutschland, Holland, Tschechien, Italien und der Schweiz tummelten sich auf dem Messegelände und zeigten, dass sie gut vorbereitet sind für den Wettbewerb der „Formula Student Germany“, der wie jedes Jahr Anfang August am Hockenreimring über die Bühne gehen wird.


ZF-Gesamtbetriebsratschef Achim Dietrich bei der Kundgebung an der Spitze des Proteszuges durch Gelsenkirchen.

Gegen Schließung von ZF-Standort regt sich weiter Widerstand

Das alte TRW-Logo ziert noch immer die Arbeitskluft von Markus Spies. Der Techniker arbeitet in der Instandhaltung in der Fabrik auf Schalke, die der Friedrichshafener Autozulieferer ZF im Zuge der Übernahme des amerikanischen Konzerns im Jahr 2015 in die eigene Produktion eingegliedert hat. Wut und Frust spiegeln sich am Mittwoch im Gesicht des Arbeiters, als er aus der Betriebsversammlung kommt, um sich mit seinen Kollegen zu einem Protestzug durch den Norden Gelsenkirchens aufzumachen.

Innovation durch Rüstungsverbot: Behälterbau der Luftschiffbau Zeppelin GmbH in den 1930er Jahren.

Zeppelin, Autos, Rahmsammler: Ausstellung zeigt Innovationen vom Bodensee

„Innovativ“, das ist ein Begriff zwischen Imperativ und leerem Schlagwort. Friedrichshafen ist eine Wiege vieler technischer Entwicklungen und deshalb prädestiniert, diesem Wort auf den Grund zu gehen. Dies geschieht in der Ausstellung „Innovationen! Zukunft als Ziel“, die am morgigen Donnerstag im Zeppelin Museum eröffnet wird.

Die Ausstellung schaut auf rund 1000 Quadratmetern nicht nur auf die innovativen Potenziale des von Graf Zeppelin gegründeten Konzerns zurück.

Fitness für alle bietet der neue Bewegungsparcours im Riedlewald, wie auch Bürgermeister Andreas Köster (links) anlässlich der o

Ein Fitness-Studio unter freiem Himmel

„Bauchmuskeln anspannen und den Rücken gerade halten“: Diesen Tipp hat es gestern gleich an mehreren Orten im Riedlewald gegeben. Dort wurde am Dienstag der neue Bewegungsparcours eingeweiht. Auch Andreas Köster war mit von der Partie.

Der Bürgermeister freute sich über das neue Angebot: „Ich finde das klasse, alle Bürgerinnen und Bürger in allen Altersklassen können damit etwas für ihre Gesundheit tun“, sagte er. Carina Nagelschmidt vom Team Gesundheit lobte den Bewegungsparcours ebenfalls: „Das Projekt ist nachhaltig und wertet ...

Jörg Menge ist seit Oktober vergangenen Jahres Geschäftsführer des Regio Airports.

„Es müssen mehr Events parallel zum Flugbetrieb her“

Rund 25 000 Flugbewegungen verzeichnet der Regio Airport Mengen im Jahr. „Das müssen mehr werden, privat und gewerblich“, sagt Jörg Menge. Er ist seit Oktober vergangenen Jahres Geschäftsführer des Flugplatzes und sieht es als seine wichtigste Aufgabe an, die Verluste für die Gesellschafter der Betreiber GmbH zu minimieren. Wie er das schaffen möchte und was er in seinem ersten halben Jahr schon angeschoben hat, darüber hat er mit Jennifer Kuhlmann gesprochen.