Suchergebnis

«Tierärztin Dr. Mertens»

„Tierärztin Dr. Mertens“ weiter erfolgreich

Mit seiner Familienserie „Tierärztin Dr. Mertens“ hat das Erste am Dienstagabend noch zugelegt. Die zweite neue Folge mit Elisabeth Lanz als Tierärztin im Zoo von Leipzig interessierte ab 20.15 Uhr 4,07 Millionen Zuschauer, etwas mehr als eine Woche zuvor. Der Marktanteil lag bei 14,2 Prozent. Direkt danach kam die Krankenhausserie „In aller Freundschaft“ ab etwa 21 Uhr auf 4,64 Millionen (15,7 Prozent), ebenfalls mehr als in der Vorwoche. Die „Tagesschau“ um 20 Uhr hatte allein im Ersten 3,91 Millionen Zuschauer (15,0 Prozent).

Jenseits der Angst

Jauch vor Kling und Kling vor Hirschhausen

Günther Jauch hat mit seinem Rateshow-Klassiker „Wer wird Millionär?“ am Montagabend die meisten Zuschauer erreicht: Im Schnitt 4,62 Millionen verfolgten die neue Ausgabe ab 20.15 Uhr bei RTL, der Marktanteil für den Privatsender lag bei 15,9 Prozent.

Nicht weit dahinter lag das ZDF mit seinem Psychokrimi „Jenseits der Angst“: Durchschnittlich 4,30 Millionen (14,4 Prozent) sahen die Hauptdarstellerin Anja Kling in der Rolle einer Berliner Modedesignerin, die glaubt, den Verstand zu verlieren, und kurz vor einem Suizidversuch ...

Verena Altenberger als Elisabeth «Bessie» Eyckhoff

Quotensieg für neue Münchner „Polizeiruf 110“-Ermittlerin

Die Premiere von Verena Altenberger als Polizeioberkommissarin Elisabeth Eyckhoff im „Polizeiruf 110“ aus München hatte am Sonntag 5,93 Millionen Zuschauer. Der Marktanteil für das Erste ab 20.15 Uhr lag bei 18,7 Prozent. Das waren mit Abstand die besten Werte des Abends. Beim Abschied von Matthias Brandt als „Polizeiruf 110“-Ermittler Hans von Meuffels im Dezember hatten allerdings 8,14 Millionen Zuschauer (23,0 Prozent) zugeschaut.

Die „Tagesschau“ um 20 Uhr sahen allein im Ersten 5,81 Millionen (20,2 Prozent).

Polizeiruf 110

5,93 Millionen Zuschauer für „Polizeiruf 110“

Die Premiere von Verena Altenberger als Polizeioberkommissarin Elisabeth Eyckhoff im „Polizeiruf 110“ aus München hatte am Sonntag 5,93 Millionen Zuschauer. Der Marktanteil für das Erste ab 20.15 Uhr lag bei 18,7 Prozent. Das waren mit Abstand die besten Werte des Abends.

Beim Abschied von Matthias Brandt als „Polizeiruf 110“-Ermittler Hans von Meuffels im Dezember hatten allerdings 8,14 Millionen Zuschauer (23,0 Prozent) zugeschaut.

Die „Tagesschau“ um 20 Uhr sahen allein im Ersten 5,81 Millionen (20,2 Prozent).

Hinnerk Schönemann

Krimi im Ersten auf Platz eins

Mit der Folge „Waidmannsheil“ aus der Krimireihe „Nord bei Nordwest“ hat das Erste die TV-Konkurrenz hinter sich gelassen. Im Schnitt 4,92 Millionen sahen die Wiederholung mit Marleen Lohse und Hinnerk Schönemann ab 20.15 Uhr. Der Marktanteil lag bei 17,5 Prozent.

Das ZDF zeigte zeitgleich das TV-Drama „Lena Lorenz: Kind da, Job weg“. Dafür interessierten sich im Schnitt 4,11 Millionen Zuschauer (14,6 Prozent).

Bei ProSieben ist die neunte Staffel der Musikshow „The Voice of Germany“ mit stabilen Werten gestartet: Im ...

Johannes B. Kerner

Johannes B. Kerner macht das Rennen

Johannes B. Kerner hat mit seiner Rateshow „Da kommst du nie drauf!“ die TV-Konkurrenz weit hinter sich gelassen. Im Schnitt 3,68 Millionen Zuschauer verfolgten am Mittwoch ab 20.15 Uhr das Duell zweier Rateteams bei der „großen Show der schrägen Fragen“.

Der Marktanteil fürs ZDF lag bei 13,3 Prozent. Ebenfalls viel Interesse beim TV-Publikum gab es für die Wiederholung des Krimis „Wilsberg: Bullenball“ auf ZDFneo mit 2,62 Millionen Zuschauern (9,4 Prozent).

«Tierärztin Dr. Mertens»

Gut fürs Erste: „Tierärztin Dr. Mertens“ ist zurück

Elisabeth Lanz als „Tierärztin Dr. Mertens“ hat es am Dienstagabend der TV-Konkurrenz gezeigt: Die erste neue Folge der ARD-Serie über die Tierärztin im Zoo von Leipzig kam ab 20.15 Uhr auf 4,06 Millionen Zuschauer. Der Marktanteil lag bei 14,3 Prozent.

Anschließend schaffte es die Krankenhausserie „In aller Freundschaft“ über die fiktive Sachsenklinik, ebenfalls in Leipzig, ab 21 Uhr auf 4,48 Millionen (15,6 Prozent). Die „Tagesschau“ um 20 Uhr erreichte allein im Ersten 3,91 Millionen Zuschauer (15,0 Prozent).

Collien Ulmen-Fernandes

Collien Ulmen-Fernandes dreht Sendung über Helikoptereltern

Die Schauspielerin und Moderatorin Collien Ulmen-Fernandes beschäftigt sich für ZDFneo mit dem Thema Helikoptereltern.

Dabei geht es darum, wie sich der Blick auf Kinder und der Umgang mit ihnen in den vergangenen Jahren verändert hat, wie der Sender am Dienstag in Mainz mitteilte. Die 37-Jährige, selbst Mutter einer Tochter, wolle in der Sendung „Generation Helikopter-Eltern“ herausfinden, wie selbstständig Kinder sein sollen und wieviel Schutz sie wirklich brauchen.

Auswärtssieg

Großes Interesse am Deutschland-Spiel bei RTL

Nichts interessierte die Fernsehzuschauer am Montagabend so sehr wie Fußball: Im Schnitt 9,21 Millionen (Marktanteil: 29,6 Prozent) verfolgten ab 20.45 Uhr auf RTL die erste Halbzeit des EM-Qualifikationsspiels zwischen Nordirland und Deutschland in Belfast.

In der zweiten Halbzeit ab etwa 21.45 Uhr waren es sogar 9,99 Millionen. Der Marktanteil für den Privatsender stieg auf starke 36,5 Prozent - mehr als jeder dritte Zuschauer um diese Zeit.

Tatort: Maleficius

Quotensieg für Lena Odenthal

Ulrike Folkerts als „Tatort“-Kommissarin Lena Odenthal hat am Sonntag mit weitem Abstand das größte Publikum gehabt. Im Schnitt 7,74 Millionen verfolgten ab 20.15 Uhr den neuen Fall der dienstältesten „Tatort“-Ermittlerin. Der Marktanteil für das Erste lag bei 23,4 Prozent.

Für den Sonntagskrimi aus Ludwigshafen war das zwar kein Spitzenwert, aber immerhin deutlich besser als beim „Tatort“ aus Frankfurt eine Woche zuvor (6,60 Millionen Zuschauer, 20,5 Prozent) und auch mehr als beim Odenthal-„Tatort“ im vergangenen Dezember (7,69 ...