Suchergebnis

Remdesivir

Spahn fordert Lieferung von Coronamittel Remdesivir

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn fordert vom Hersteller des Coronamedikaments Remdesivir trotz eines Großeinkaufs der USA weiterhin Lieferfähigkeit.

Er erwarte von der Pharmafirma Gilead Sciences, „dass Deutschland und Europa versorgt werden, wenn es um ein solches Medikament geht“, sagte der CDU-Politiker am Donnerstag im ZDF-„Morgenmagazin“. Den Bedarf für die kommenden Wochen sieht Spahn ohnehin gesichert. In der Zentralapotheke des Bundes gebe es entsprechende Reserven.

Festnahmen

Proteste gegen Sicherheitsgesetz für Hongkong

Als Reaktion auf das drastische chinesische Sicherheitsgesetz für Hongkong bietet die ehemalige Kolonialmacht Großbritannien bis zu drei Millionen ehemaligen Untertanen in der Metropole die Einbürgerung an.

Tausende Hongkonger protestierten gegen das Inkrafttreten des Gesetzes am 23. Jahrestag der Rückgabe der früheren britischen Kronkolonie 1997 an China. Es gibt Chinas Organen weitreichende Vollmachten in der eigentlich autonomen Sonderverwaltungsregion.

Adria-Tour

Rittner: Berlin-Turnier mit Zuschauern und mit Zverev

Die Berliner Tennis-Turniere Mitte Juli dürfen unter strengen Hygiene-Regeln vor Zuschauern ausgetragen werden. Das bestätigte die deutsche Damen-Tennischefin Barbara Rittner im ZDF-Morgenmagazin.

„Wir haben gestern die Freigabe bekommen, dass wir dort vor bis zu 1000 Zuschauern spielen dürfen“, sagte die Turnierdirektorin.

Die Veranstalter teilten später mit, es würden jeweils 800 Eintrittskarten pro Tag für das dreitägige Turnier vom 13.

Meister-Kapitän

„Eine ungewisse Zeit“: Basketball nach dem Alba-Meisterjubel

Wenige Minuten nach der Gratulation und Kampfansage von Uli Hoeneß aus dem fernen München startete der kleine Meisterempfang für die Profis von Alba Berlin auf Gleis acht des Berliner Hauptbahnhofs.

Center Johannes Thiemann präsentierte den Fans in gebührendem Corona-Abstand die silberne Trophäe, die wartenden Anhänger sangen - mit Mundschutz. Glücklich über die erste Basketball-Meisterschaft seit zwölf Jahren und das Ende der gut dreiwöchigen Hotel-Quarantäne erreichten die Spieler 25 Minuten vor Mitternacht mit dem Zug aus München ...

Ausbruch bei Tönnies

Corona bei Tönnies: Heil will Haftungsmöglichkeiten prüfen

Nach dem massiven Corona-Ausbruch beim Fleischverarbeiter Tönnies könnte das Unternehmen Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) zufolge möglicherweise haftbar gemacht werden.

„Ich glaube, dass wir prüfen müssen, welche zivilrechtlichen Haftungsmöglichkeiten es gibt in diesem Bereich“, sagte Heil am Montag im ARD-„Morgenmagazin“. Es entstünden erhebliche Kosten für die gesundheitliche Behandlung der Menschen, „aber auch für das, was da in der Region los ist“.

UEFA-Präsident Aleksander Ceferin

UEFA-Präsident Ceferin verteidigt September-Länderspiele

UEFA-Präsident Aleksander Ceferin hat die Ansetzung von Länderspielen im September keine zwei Wochen nach dem neu terminierten Finale der Champions League verteidigt. „Durch die Bewahrung des internationalen Fensters im September wird verhindert, dass der Nationalmannschaftsfußball weiteren Schaden erleidet“, sagte der Slowene laut einer Mitteilung der Europäischen Fußball-Union am Donnerstagabend. Den „Preis“ dafür würde am Ende auch die Basis zahlen müssen.

Hansi Flick

Aus dem Urlaub in die Königsklasse - Clubs vor Gratwanderung

Erst einmal Urlaub. Die außergewöhnliche Vorbereitung von Meister FC Bayern, RB Leipzig und Co. auf die Highlight-Spiele im europäischen Fußball beginnt mit freien Tagen.

Zwischen dem Saisonschluss in der Bundesliga und dem Start der Blitzturniere in der Champions League und Europa League liegen fast sechs Wochen, die Bayern und Bayer Leverkusen haben nach dem DFB-Pokal-Finale am 4. Juli etwas weniger Spielraum. Die Trainer müssen deshalb eine Gratwanderung meistern, zwischen Erholung und perfekter Vorbereitung - und dem großen ...

Karl-Heinz Rummenigge steht vor Spielbeginn am Spielfeldrand

Rummenigge: Termine für September-Länderspiele ungünstig

FC Bayerns Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge blickt mit Sorge auf den engen Terminplan im August und September. „Ich halte es eigentlich für nicht gut, was da gerade diskutiert und hoffentlich noch nicht final beschlossen worden ist“, sagte der 64-Jährige am Donnerstag im ZDF-„Morgenmagazin“ mit Blick auf die Ansetzung von Länderspielen Anfang September. Am Mittwoch hatte die Europäische Fußball-Union zudem das Champions-League-Finalturnier in Lissabon für den Zeitraum vom 12.

Karl-Heinz Rummenigge

Rummenigge: Termine für September-Länderspiele ungünstig

FC Bayerns Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge blickt mit Sorge auf den engen Terminplan im August und September.

„Ich halte es eigentlich für nicht gut, was da gerade diskutiert und hoffentlich noch nicht final beschlossen worden ist“, sagte der 64-Jährige im ZDF-„Morgenmagazin“ mit Blick auf die Ansetzung von Länderspielen Anfang September. Am Mittwoch hatte die Europäische Fußball-Union zudem das Champions-League-Finalturnier in Lissabon für den Zeitraum vom 12.

„Jedes Spiel ein Feuerwerk“: Baumgart will stolzen Abgang

Ein Spiel beim 1. FC Union Berlin ist für Steffen Baumgart immer etwas Besonderes. Der Trainer des SC Paderborn spielte von 2002 bis 2004 selbst für die „Eisernen“. Sein Lebensmittelpunkt ist noch immer der Stadtteil Berlin-Köpenick, wo auch das Stadion An der Alten Försterei liegt.

Ausgerechnet dort könnte am Dienstagabend (20.30 Uhr/Sky) der Bundesliga-Abstieg der Paderborner besiegelt werden. Denn drei Spieltage vor dem Ende der Saison hat der Tabellenletzte acht Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz, was bedeutet: Baumgarts ...