Suchergebnis

Alfons Hörmann

DOSB-Chef Hörmann wirbt für flexiblere Corona-Maßnahmen

DOSB-Präsident Alfons Hörmann hat sich vor dem nächsten Corona-Gipfel der Politik erneut für flexiblere Maßnahmen im Sport stark gemacht.

Es ergebe in dieser Phase „sehr viel Sinn, wirklich individuell zu hantieren und zu agieren“, sagte der Chef des Deutschen Olympischen Sportbunds im „Morgenmagazin“ des ZDF. Er wünsche sich „Fingerspitzengefühl und Augenmaß“, ergänzte Hörmann. Statt bundesweit einheitlicher Regelungen solle es im föderalen System je nach Lage vor Ort Lösungen geben.

Coronavirus - Moderna-Impfstoff

Wettkampf in der Impfstoffentwicklung ist gut

Der Präsident des Paul-Ehrlich-Instituts, Klaus Cichutek, begrüßt den Wettbewerb in der Impfstoffentwicklung. „Wettkampf ist immer gut, weil Kompetition (Wettbewerb) bewirkt, dass alle ihre Höchstleistung bringen“, sagte Cichutek am Mittwoch im ZDF-„Morgenmagazin“.

Bei dem großen Bedarf an Impfstoffen weltweit brauche man mehrere Impfstoffentwickler. Es gebe außerdem eine Reihe von Variablen, die es sinnvoll erscheinen lassen, mehrere Impfstoffe zu entwickeln.

Schüler mit Masken

Fachleute: Jugendliche trifft Kontaktbeschränkung hart

Schulschließungen und Kontaktbeschränkungen könnten aus Expertensicht vor allem Jugendliche hart treffen. Der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte warnte daher gleich vor mehreren negativen Folgen.

Nach Ansicht von Fachleuten seien Kinder nicht die Verbreiter (Spreader) des Coronavirus, sagte die Vizepräsidentin des Verbandes, Sigrid Peter, am Dienstag im ZDF-„Morgenmagazin“. Sie bedauerte, dass es keine einheitliche Maßgabe zum Tragen von Masken gebe.

Söder plädiert für alternative Unterrichtsformen

Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) plädiert dafür, über alternative Unterrichtsformen nachzudenken, um Schulen und Kitas in der Corona-Krise so lange wie möglich geöffnet halten zu können. Dazu gehöre etwa auch die Möglichkeit eines Wechselunterrichts, sagte Söder am Montag im ZDF-„Morgenmagazin“. „Der eine Teil wird via Internet zu Hause beschult, der andere in der Schule.“

Auch die Leistungsanforderungen müssten anders formuliert werden.

Jessy Wellmer

Jessy Wellmer: „Ich war früher eher schüchtern“

„Sportschau“-Moderatorin Jessy Wellmer hat in früheren Jahren nicht unbedingt ins Fernsehen gewollt. „Das war ein längerer Prozess. Ich war früher eher schüchtern und der Gedanke, vor einer Kamera zu stehen, war mir völlig fremd“, sagte Wellmer in einem Interview der „Schweriner Volkszeitung“.

Sie habe in vielen Sendestunden im „ZDF-Morgenmagazin“ Sicherheit und Selbstbewusstsein entwickeln können. „Ich habe mich über die Jahre richtig frei gequatscht.

Oliver Roggisch

Roggisch rechnet nicht mit Absage von Handball-WM

Ex-Weltmeister Oliver Roggisch geht trotz der Corona-Pandemie von der planmäßigen Austragung der Handball-Weltmeisterschaft im Januar in Ägypten aus.

„Die Ägypter sind sehr gut vorbereitet. Ich glaube, dass wir damit rechnen können, dass da alles glatt läuft“, sagte der Teammanager (42) der deutschen Nationalmannschaft im „Morgenmagazin“ des ZDF.

Bei der WM vom 13. bis 31. Januar kämpfen 32 Teams um die Medaillen, Deutschland trifft in der Gruppe A auf Ungarn, Uruguay und die Kapverden.

Stimmen zur US-Wahl: "Ungeheuerlich - das entwürdigt die amerikanische Demokratie"

Der in der US-Geschichte einzigartige Affront Donald Trumps, sich während laufender Auszählungen selbst zum Wahlsieger zu erklären, hat in Deutschland für Empörung gesorgt.

+++ Hier geht es zum Live-Blog zur US-Wahl +++

Hier eine Auswahl an Reaktionen:

CDU-Bundesvize Thomas Strobl:

Vieles, was wir in der vergangenen Nacht und am heutigen Morgen aus den USA hören, klingt für unsere Ohren schrill und unglaublich.

Trump vs. Biden

Der US-Wahlabend im Fernsehen

Die Fernsehsender haben zur US-Wahl eine Reihe von Sondersendungen im Programm. Hier eine Übersicht für den Wahlabend.

Das Erste strahlt am Dienstag (3. November) ab 22.50 Uhr die Sondersendung „Amerika wählt - wer wird der nächste Präsident?“ aus. Die Moderation hat Andreas Cichowicz. Das ARD-Wahlteam um Jörg Schönenborn präsentiert die Ergebnisse der einzelnen Bundesstaaten. ARD-Korrespondenten berichten live von vielen Orten in den USA.

Einen unvergesslichen Kammermusikabend bescherte das Notos-Quartett – Sindri Lederer mit der Violine, Antonia Köster am Klavier,

Das Notos-Quartett überzeugt beim Kammermusikabend im Friedrichshafener Graf-Zeppelin-Haus

Das war zweifellos ein Kammermusikabend, wie man ihn nicht alle Tage erlebt. Nicht, weil in diesen Zeiten kulturelle Höhepunkte ohnehin wie Nektar aufgesogen werden. Nicht, weil man Komponisten wie Mahler, Mozart oder Brahms schon eine gefühlte Ewigkeit nicht mehr bei einem Livekonzert gehört hat. Sondern weil sich die mit jugendlich anmutender Leichtigkeit gepaarte Leidenschaft auf der Bühne wie ein Flächenbrand übers ganze Parkett ausbreitete. Und weil man sich als Zuschauer der innerlichen Berührung einfach nicht entziehen konnte.

Alfons Hörmann

DOSB-Boss Hörmann: „Viele Vereine stehen vor dem Abgrund“

Der Deutsche Olympische Sportbund will sich für den Abbau der bürokratischen Hürden für das 200 Millionen Euro umfassende Corona-Hilfsprogramm des Bundes für Profi-Clubs einsetzen.

„Die Not ist sehr groß. Viele Vereine stehen vor dem Abgrund. Aber die sehr komplizierten Ausführungsbestimmungen aus diesem Soforthilfeprogramm ermöglichen es vielen nicht, obwohl Existenzangst pur, Anträge zu stellen“, sagte DOSB-Präsident Alfons Hörmann am Freitag im Morgenmagazin von ARD und ZDF.