Suchergebnis

Festspiele auf dem Corona-Drahtseil

Salzburger Festspiele auf dem Corona-Drahtseil

Ja, auch für Anna Netrebko wird es keine Ausnahme geben.

Die russische Diva und ihr Ehemann Yusif Eyvazov, die bei den Salzburger Festspielen am 25. August ein Konzert geben sollen, müssen sich auf eine mögliche Corona-Infektion testen lassen - wie alle anderen Künstlerinnen und Künstler, die weder Abstandsregelungen noch Maskenpflicht einhalten können.

Die ganze Kulturwelt blickt in diesem Sommer nach Salzburg. Und es dreht sich diesmal nicht alles um die Kunst.

Elektra

100 Jahre Salzburger Festspiele im Zeichen von Corona

Im Zeichen ihres 100-jährigen Bestehens und strenger Hygienemaßnahmen beginnen an diesem Samstag (01.08.) die Salzburger Festspiele.

Als erste von zwei Opern-Neuinszenierungen steht am Eröffnungsabend in der Felsenreitschule Richard Strauss' mythischer Einakter „Elektra“ (Regie: Krzysztof Warlikowski, Musikalische Leitung: Franz Welser-Möst) auf dem Programm, gefolgt von der Wiederaufnahme des „Jedermann“ in der Inszenierung von Michael Sturminger auf dem Salzburger Domplatz.

Wiederöffnung der Dresdner Semperoper

Anna Netrebko feiert Rollendebüt in Dresden

Grandios, bezaubernd, besonders: Majestätisch betritt sie die Bühne der Dresdner Semperoper, in einer schwarzen, im Graffito-Stil bestickten Taftrobe.

Anna Netrebko ist Elisabetta, Königin von Spanien - ohne Kostüm und Perücke. Mit dem ersten Ton des Duetts „Io vengo a domandar“ aus Giuseppe Verdis „Don Carlo“ nimmt ihre Stimme die rund 330 Zuhörer gefangen, die später die russische Sopranistin, eine der prominentesten Sängerinnen der Gegenwart, feiern.

Dresdner Semperoper

Grandiose Elisabetta - Netrebko feiert Debüt in Dresden

Grandios, bezaubernd, besonders: Majestätisch betritt sie die Bühne der Dresdner Semperoper, in einer schwarzen, im Graffito-Stil bestickten Taftrobe. Anna Netrebko ist Elisabetta, Königin von Spanien - ohne Kostüm und Perücke.

Mit dem ersten Ton des Duetts „Io vengo a domandar“ aus Giuseppe Verdis „Don Carlo“ nimmt ihre Stimme die rund 330 Zuhörer gefangen, die später die russische Sopranistin, eine der prominentesten Sängerinnen der Gegenwart, feiern.

Anna Netrebko

Anna Netrebko will nicht über Corona sprechen

Für die Opernsängerin Anna Netrebko (48) war die Corona-bedingte Auszeit von der Bühne, wie für „alle meine Kollegen“, sehr schwierig.

„Ich habe alle Interviews abgelehnt und wollte überhaupt nicht über dieses Thema sprechen“, sagte die russische Sopranistin vor ihrem Auftritt in Dresden am Freitagabend der Deutschen Presse-Agentur.

Sie verwies auf viele Sänger und Musiker ohne Arbeit, in äußerst schlechter finanzieller Situation.

Opernstars Anna Netrebko + Yusif Eyvazov

Dresdner Semperoper öffnet mit Netrebko und Eyvazov

Mit prominenten Gästen nimmt die Sächsische Staatsoper Dresden nach gut dreimonatiger Corona-Zwangspause am 19. Juni den Spielbetrieb wieder auf.

Die russische Sopranistin Anna Netrebko und ihr Mann, der Tenor Yusif Eyvazov, sind an insgesamt vier aufeinanderfolgenden Abenden in einer konzertanten Präsentation von Verdis Oper „Don Carlo“ zu erleben, wie die Semperoper am Freitag mitteilte. Die kammermusikalische Fassung der im Mai ausgefallenen Premiere von „Don Carlo“ mit Netrebko als Elisabetta beschränkt sich wegen Corona auf ...

Jonas Kaufmann

Opernstars geben intime Gala unter Corona-Beschränkungen

Während die Opernhäuser in Europa geschlossen sind, waren Weltstars wie Anna Netrebko, Juan Diego Flórez und Jonas Kaufmann am Sonntagabend in einer österreichischen Operngala zu hören.

Unter Einhaltung strenger Coronavirus-Maßnahmen betraten die Sänger nacheinander die Bühne des Radiokulturhauses Wien, während ein Pianist und ein Streichquartett des Radio-Symphonieorchesters Wien sie aus sicherer Entfernung begleiteten. Andere wie Kaufmann nahmen per Videobotschaft teil.

Anna Netrebko & Yusif Eyvazov

„Viel Arbeit“: Netrebko und Eyvazov über ihr Familienleben

Die beiden Opernstars Anna Netrebko und Yusif Eyvazov müssen für die Planung ihres Familienlebens nach eigener Darstellung einigen Aufwand betreiben. „Wenn wir für längere Zeit an verschiedenen Orten im Einsatz sind, müssen wir unser Zusammensein eben planen“, sagte die Sopranistin Netrebko der „Augsburger Allgemeinen“.

Ihr Mann, der Tenor Eyvazov, sagte in einem Doppelinterview der Zeitung: „Wir beide lieben die Musik und unsere Familie, aber gleichzeitig erkennen wir an, dass der Partner auch andere Interessen hat.

Anna Netrebko

„Zusammensein planen“: Anna Netrebko über ihr Familienleben

„Wenn wir für längere Zeit an verschiedenen Orten im Einsatz sind, müssen wir unser Zusammensein eben planen“, sagte die Sopranistin Anna Netrebko der „Augsburger Allgemeinen“.

Ihr Mann, der Tenor Yusif Eyvazov, sagte in einem Doppelinterview der Zeitung: „Wir beide lieben die Musik und unsere Familie, aber gleichzeitig erkennen wir an, dass der Partner auch andere Interessen hat. Wir verstehen, dass wir manchmal voneinander getrennt sein müssen und wie wir das zu regeln haben.

Anna Netrebko

Anna Netrebko: „Ich könnte ganz leicht Hausfrau sein“

Opernstar Anna Netrebko (48) hätte nach eigenen Angaben anscheinend keine Probleme damit, auf ihren Job zu verzichten. „Ich könnte ganz leicht Hausfrau sein! Ehrlich“, sagte sie im Interview der „Bild am Sonntag“.

„Jedes Mal, wenn ich auch nur ein paar Tage Urlaub habe, habe ich überhaupt keine Lust, wieder zur Arbeit zu gehen.“ Sie habe zwar eine Haushaltshilfe, „aber ich koche selbst. Und ich kann auch Wäsche waschen und putzen, wenn ich muss“.