Suchergebnis

 Daniel Steinhauser will es wissen: Am Wochenende will er im Rahmen der „Everesting“-Aktion zugunsten von gemeinnützigen und soz

Die Grabener Höhe wird zum Mount-Everest-Projekt

Seit Monaten herrscht coronabedingt eine Wettkampfflaute. Für Sportler eine Herausforderung der ganz anderen Art, denn es fehlt an Trainings-Motivation sowie an Gelegenheiten, sich mit anderen zu messen.

Eine nicht ganz neue, aber aufgrund der Einschränkungen durch die Covid-19-Pandemie in den vergangenen Wochen weltweit immer beliebter werdende sportliche Aktivität ist das sogenannte „Everesting“. Nun holt der Bad Waldseer Daniel Steinhauser in Zusammenarbeit mit der Lauf- und Radgemeinschaft (LRG) Möhre das Event nach ...

Ein Anwesender filmte den Einsatz der Polizei vor der Basilika und stellte das Video ins Internet.

Nach 90 Platzverweisen auf Basilikavorplatz: Stadt verzichtet auf Bußgelder

Die 90 Personen, die bei einer Zusammenkunft Ende Juni auf dem Basilikavorplatz in Weingarten von der Polizei kontrolliert und des Platzes verwiesen wurden, müssen keinerlei Konsequenzen erwarten. Das hat die Stadt Weingarten auf SZ-Nachfrage erklärt. Theoretisch hätte das städtische Ordnungsamt jedem der 90 vornehmlich jungen Menschen ein Bußgeld in Höhe von 200 Euro aufbrummen können. Doch die Behörde nahm davon Abstand, weil es nicht möglich war, eindeutige Verstöße einzelner auszumachen.

Prozess im Mordfall Lübcke

Stephan Ernst gesteht tödlichen Schuss auf Lübcke

Im Prozess um den Mordfall Walter Lübcke hat der Hauptangeklagte Stephan Ernst erstmals vor Gericht den tödlichen Schuss auf Kassels Regierungspräsidenten eingeräumt.

„In dem Moment sah ich, dass er wieder aufstehen wollte - und da habe ich geschossen“, erklärt er in einem Geständnis, das sein Anwalt Mustafa Kaplan am Mittwoch vor dem Oberlandesgericht Frankfurt verlas. Gleichzeitig belastete Ernst den Mitangeklagten Markus H., der ebenfalls am Tatort gewesen sei und eine entscheidende Rolle gespielt habe.

Charta der Heimatvertriebenen

70 Jahre „Stuttgarter Charta“ der deutschen Vertriebenen

Ein wegweisendes Zeugnis der politischen Weitsicht, ein Ausbruch aus Gewalt und Krieg - so haben Politiker am Mittwoch die „Stuttgarter Charta“ gelobt. Vor 70 Jahren wurde sie in Stuttgart unterzeichnet und dort am Mittwoch auch gewürdigt. Wegen Corona wurde jedoch auf einen größeren Festakt an der Gedenktafel in Stuttgart-Bad Cannstatt verzichtet. Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) lobte die Charta in einer Videobotschaft als einen der Grundsteine der Demokratie in Deutschland.

Lil Uzi Vert

Warum „kleine Babys“ die US-Charts dominieren

Es liest sich wie ein Buchstabensalat: Lil Uzi Vert, Juice WRLD, SAINt JHN, DaBaby, Lil Baby. Doch auf der Tastatur ist hier niemand ausgerutscht - so heißen einige der derzeit erfolgreichsten Musiker in den USA.

Ihre Namen dominieren seit Wochen die US-Billboard-Charts. Auch in Deutschland tauchen sie immer wieder in den Hitlisten auf. Fragt sich nur: Wo kommen all die Wort-Ungetüme her?

Zunächst: Alle aufgelisteten Künstler kommen aus dem Hip-Hop.

„Zuhause“ heißt das neue Album von „Escandalos“, das die Band im Neu-Ulmer Dietrich Theater präsentiert und auch Songs daraus sp

„Escandalos“ stellt neues Album im Kino-Saal vor

Es geht ums Ankommen und Weggehen – die Ska-Punk-Band „Escandalos“, die ihre Wurzelm im Musikverein Obersulmetingen hat, stellt im Neu-Ulmer Dietrich Theater ihr neues Album vor. Die 14 Songs des Albums „Zuhause“ sind sehr persönlich geraten und trotzdem tanzbar. Sie haben aber, obwohl das die Titelgebung vermuten ließe, mit „Corona“ oder „Lockdown“ kaum etwas zu tun.

An diesem Freitagabend sitzen rund 90 Zuschauer in einem Kinosaal des Neu-Ulmer Kinos Dietrich Theater.

ILLUSTRATIVE - The app of the social media platform TikTok. Photo: Rob Engelaar / Hollandse Hoogte PUBLICATIONxINxGERxS

Trump will es verbieten, Microsoft übernehmen - aber Chinesen denken nicht daran, Tiktok zu verkaufen

Microsoft hat seine Absicht, den US-Ableger der chinesischen Video-App TikTok zu übernehmen, bekräftigt. Der US-Softwaregigant teilte am Sonntag mit, der Konzern verhandle mit dem chinesischen Besitzer ByteDance über den Kauf des US-Geschäfts von TikTok. Microsoft wolle diese Verhandlungen bis spätestens 15. September abschließen. Microsoft-Konzernchef Satya Nadella habe zuvor mit Donald Trump gesprochen. Der US-Präsident hatte im Vorfeld gedroht, die Videoplattform verbieten zu lassen.

Demonstration in Berlin

Mehr als eine Million auf Demo gegen die Corona-Maßnahmen?

Gegner der Corona-Beschränkungen haben am Wochenende in Berlin demonstriert. Der Veranstalter beendete eine der Demos wegen Verstößen gegen das Hygienekonzept, eine anschließende Kundgebung löste die Polizei auf.

Diskussionen gibt es aber nicht nur um das Verhalten der Teilnehmer in Pandemie-Zeiten. Sondern auch darum, wie viele es am Samstag tatsächlich waren.

BEHAUPTUNG: Die Veranstalter von „Querdenken 711“ behaupten, auf der Kundgebung „Tag der Freiheit: Das Ende der Pandemie“ seien 1,3 Millionen Menschen gewesen.

Waldemar Cierpinski

Sechsmal um die Welt: Oertel gratuliert Cierpinski zum 70.

Die berühmtesten drei Sätze seiner langen Reporterkarriere schickte Heinz Florian Oertel dem Jubilar als Geburtstagsgruß von Berlin nach Halle - und wünschte Waldemar Cierpinski dann noch „alles Gute, Gesundheit und Wohlergehen“.

Selbst kann der 92-Jährige nicht zur Party des zweimaligen Marathon-Olympiasiegers in die Saalestadt kommen. Aber Oertel wird am 3. August an seinen jungen Freund denken, der seinen 70. feiert. „Und ich würde es noch einmal sagen: Liebe junge Väter oder angehende - haben Sie Mut!

Julius Osner am Laptop

15-Jähriger gründet eigenes Unternehmen – Corona-Krise verschafft ihm mehr Aufträge

Als er mit neun Jahren zufällig eine Kamera in die Hand bekommt, wird seine Leidenschaft entfacht. Für Julius Osner steht fest: Er möchte Fotograf werden. Heute ist er 15 – und hat sein eigenes Unternehmen. Der Weg dorthin war gar nicht so leicht. Gemeinsam mit seinen Eltern musste er dafür sogar vor dem Familiengericht bestehen.

Nach einer Weihnachtsfeier steckt sein Vater vor sechs Jahren aus Versehen nicht nur den eigenen, sondern noch einen zweiten Fotoapparat ein.