Suchergebnis

Eishockeyspieler

Dustin Strahlmeier verlässt die Wild Wings

Dustin Strahlmeier wird die in der Deutschen Eishockey-Liga spielenden Wild Wings verlassen. Medienmeldungen, wonach der kanadische Torwart Tyler Beskorowany nach Schwenningen kommen soll, dementierte Cheftrainer Niklas Sundblad.

Wie unsere Zeitung aus gewöhnlich gut unterrichteten Kreisen erfuhr, wird Dustin Strahlmeier zum Saisonende definitiv die Wild Wings verlassen. Strahlmeier will dem Vernehmen nach bei einem Klub spielen, der möglichst lange in den Play-offs vertreten ist, damit er anschließend keine solange Pause hat, um ...

BVB-Stars Sancho und Haaland

Europapokal, Abstiegskampf, City-Ärger

Nach der Bundesliga ist vor dem Europapokal. In dieser Woche beginnt die heiße Phase in der Champions League und Europa League. Nur die Bayern können sich international noch entspannen. In der Bundesliga haben zwei Abstiegskandidaten schwere Aufgaben vor sich.

KÖNIGSKLASSE: Am Dienstag (21.00 Uhr/DAZN) trifft Vizemeister Borussia Dortmund im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League auf seinen einstigen Trainer Thomas Tuchel, der mit Paris Saint-Germain nach Deutschland reist.

David Wagner

Schalke hofft auf bessere Zeiten

Schalkes Stürmer Michael Gregoritsch hat sich nach der Nullnummer beim FSV Mainz 05 vehement gegen generelle Kritik an der schwachen Chancenverwertung gewehrt.

„Es ist nicht alles scheiße und nicht alles schlecht, es ist nicht alles schwarz oder weiß“, sagte der 25 Jahre alte österreichische Nationalspieler nach dem vierten Fußball-Bundesligaspiel in Serie ohne Sieg. „Wir arbeiten vorne viel, geben viel Gas. Es wird wieder die Zeit kommen, dass man uns sagt, wie gut und klasse wir sind“, so Gregoritsch.

Kölner Haie gegen Düsseldorfer EG

Polizeischutz für Kölner Haie nach Niederlage in Düsseldorf

Auf dem Weg zum Negativrekord in der Deutschen Eishockey Liga schlägt den Profis der Kölner Haie Spott und Aggressionen der eigenen Fans entgegen.

Nach der 15. Niederlage in Serie im Derby bei der Düsseldorfer EG konnte das Team um Nationalmannschafts-Kapitän Moritz Müller nur unter Polizeischutz abreisen. Nach dem 1:4 (0:2, 1:1, 0:1) im 227. Derby versperrten rund zwei Dutzend aufgebrachte und aggressive Haie-Anhänger zunächst den Weg zum Teambus.

Manchester City

Man Citys Europapokal-Bann und die Folgen: Klopp hat Mitleid

Auch Jürgen Klopp war „schockiert“. Als der Trainer des FC Liverpool von der drastischen Strafe gegen den großen Rivalen erfuhr, fühlte er vor allem mit Pep Guardiola und dessen Spielern.

„Sie haben sicher nichts falsch gemacht“, sagte Klopp. Für die Führungsebene von Manchester City gilt das nicht - wegen jahrelangen Finanzbetrugs darf der englische Meister zwei Spielzeiten nicht im Europapokal starten. Nun drohen mehrere Gerichtsprozesse, die Starspieler der Citizens werden sich umschauen.

Fortuna-Coach

Sprüche zum 22. Spieltag der Fußball-Bundesliga

Die Deutsche Presse-Agentur hat die besten Sprüche zum 22. Spieltag der Fußball-Bundesliga gesammelt.

„Das dritte Tor killed uns total off und dann haben sie uns erschossen, ne?“

(Fortuna Düsseldorfs Trainer Uwe Rösler nach dem 1:4 gegen Borussia Mönchengladbach mit seiner Analyse zum Spiel)

„Vielleicht hole ich noch die Torjäger-Kanone“

(Borussia Mönchengladbachs Jonas Hofmann nach seinem Tor beim 4:1 (1:1) am Samstag bei Fortuna Düsseldorf.

1

Elf Zahlen zum 22. Spieltag der Fußball-Bundesliga

Die Deutsche Presse-Agentur hat elf Zahlen zum 22. Spieltag der Fußball-Bundesliga gesammelt.

1 - Beim 4:0 über Frankfurt ließ der BVB nur einen gegnerischen Torschuss zu. Das hatte es bei den Dortmundern seit Erhebung dieser Daten nur einmal zuvor beim 1:0 über Mönchengladbach am 9. November 2014 gegeben.

3 - Beim 3:2 gegen die TSG 1899 Hoffenheim gelangen Wout Weghorst drei Tore in einem Bundesliga-Spiel. Als erster Wolfsburger schaffte er dies zum dritten Mal.

Wout Weghorst

Wolfsburg mit Wucht und Weghorst

Über das verschwitzte Hemd von Wout Weghorst freute sich der Junge im Sinsheimer Stadion derart, dass er zu weinen begann. Der Matchwinner beim 3:2 (1:1) des VfL Wolfsburg bei der TSG 1899 Hoffenheim hatte den Fan mit dem Plakat schon während des Spiels entdeckt.

„Wout, bitte gib mir dein Trikot“, stand da auf niederländisch. Der Torjäger tat ihm den Gefallen. „Wenn du siehst, dass du jemand so glücklich machen kannst, dann ist es noch schöner“, sagte die 1,97-Meter-Kante nach dem Abpfiff.

Leipzig macht Druck auf Bayern - Hertha siegt in Paderborn

RB Leipzig setzt den FC Bayern im Titelrennen der Fußball-Bundesliga weiter unter Druck. Das Team von Trainer Julian Nagelsmann übernahm durch ein 3:0 gegen Werder Bremen zumindest vorübergehend wieder die Tabellenspitze. Borussia Mönchengladbach gewann 4:1 bei Fortuna Düsseldorf. Hertha BSC holte im ersten Spiel nach dem überraschenden Rücktritt von Jürgen Klinsmann ein 2:1 beim SC Paderborn. Union Berlin unterlag Bayer Leverkusen mit 2:3, der FC Augsburg und der SC Freiburg trennten sich 1:1.

Fortuna Düsseldorf - Borussia Mönchengladbach

Starke Gladbacher triumphieren in Düsseldorf

Borussia Mönchengladbach bleibt dank des ersten Sieges seit 30 Jahren im Niederrhein-Derby bei Fortuna Düsseldorf im Titelrennen der Fußball-Bundesliga.

Am Samstagabend war das Team von Trainer Marco Rose beim 4:1 (1:1) in einem begeisternden Duell auch erstmals seit dem 2. November wieder auswärts erfolgreich. Jonas Hofmann (22. Minute), Kapitän Lars Stindl (51./77.) und Ex-Fortune Florian Neuhaus (82.) betrieben Wiedergutmachung für die 1:3-Schmach vor knapp einem Jahr unter Rose-Vorgänger Dieter Hecking in Düsseldorf.