Suchergebnis

 Nicht nur betreuen, sondern auch fördern. Gleichzeitig den Angehörigen Entlastung in ihrem Alltag bieten. Das sind die Grundged

Diakonie plant „Dorf für Demenzkranke“ ohne Fluchtmöglichkeit

Können Gitter und Gatter Freiheit schenken? Kann ein Zaun der Schlüssel für Würde und Lebensqualität sein? Die meisten Menschen würden diese Fragen mit einem klaren Nein beantworten. Diesem Nein setzt Anke Franke, Leiterin des Maria-Martha-Stifts der Diakonie Lindau, ein nicht minder klares Ja entgegen und erzählt von jenen Heimbewohnern, denen grenzenlose Freiheit zur Gefahr wurde. Wie jenem demenzkranken Mann, der das Stift auf der Lindauer Insel unablässig für Spaziergänge verlassen wollte, acht-, zehn-, zwölfmal am Tag strebte er ins ...

Hergensweiler überlegt Kauf eines Kleinbusses zur Schülerbeförderung

Entschieden ist bislang noch nichts. Aber der Gemeinderat von Hergensweiler will sich in nächster Zeit mit der Frage befassen, ob sich die Gemeinde in Zukunft selbst ein Fahrzeug zulegen soll, um seine Schüler zu befördern oder nicht.

Erst einmal vorab: Sorgen müssen sich die Eltern keine machen. „Die Schülerbeförderung wird immer gewährleistet sein“, versicherte Bürgermeister Wolfgang Strohmaier der Lindauer Zeitung. Damit das so ist, hatte der Bürgermeister den Gemeinderat auf seiner jüngsten Sitzung schon einmal auf dieses Thema ...

Das Gebäude von außen

Beim Stockenweiler Hof soll ein Hotel entstehen

Auf dem Stockenweiler Hof soll bald ein ganz neuer Wind wehen. Der Inhaber will das ehemalige Restaurant Lanz erweitern. Außerdem soll es auf dem Gelände künftig ein Hotel sowie einen Hofladen geben.

Der Gemeinderat hat der Bauvoranfrage des Inhabers am Dienstagabend zugestimmt. „Der Plan spricht mich sehr an“, sagte Bernhard Merkel. Auch seine Kollegen Gerhard Kern und Michael Rehm lobten das Konzept. Vorgestellt hatte die Pläne Gunter Fleitz vom Architektenbüro Ippolito Fleitz Group aus Stuttgart.

 Super Sache: Maria und Ewald Lang freuen sich sehr darüber, zum Einkaufen im Ort bleiben zu können.

Der neue Netto-Markt ist eröffnet

Der neue Netto Marken-Discount in Hergensweiler ist am Dienstag feierlich eröffnet worden. Gerade mal zwölf Tage nach der Bauübergabe präsentierte sich der Supermarkt gut eingerichtet, den vielen hundert Kunden, die in den ersten Stunden bereits wissen wollten, was sie künftig am Ort einkaufen können.

Zur Eröffnung sind viele Gemeinderäte, der erste, zweite und dritte Bürgermeister, Wolfgang Strohmaier, Josef Kohl und Walter Nuber, gekommen, sowie Gebiets- und Regionsvertriebsleiter Peter Kuster und Benjamin Berthold der Firma Netto ...

Bürgermeister Wolfgang Strohmaier freut sich über das erreichte Etappenziel der Gemeindeentwicklung.

„Jetzt können wir wieder im Dorf einkaufen“

Hergensweiler - Der neue Netto-Marken-Discount öffnet am kommenden Dienstag, 20. August, in Hergensweiler nach weniger als einem Jahr Bauzeit. Er liegt gut sichtbar und erreichbar am Kreisel in Richtung Wangen, und ein großes Plakat verspricht „zehn Prozent auf alles zur Neueröffnung“.

Lange Zeit gab es in Hergensweiler nur die Bäckerei und die Tankstelle – mit einem überraschenden Sortiment für die Notversorgung. Aber eben keinen Lebensmittelladen.

Jugendpfarrer Johannes Prestele segnet das neue Fahrzeug mit Weihwasser und spricht schöne Worte.

Neues Fahrzeug ist einsatzbereit und gesegnet

Vier wunderschöne und friedliche Festtage mit vielen Höhepunkten sind am Sonntagabend in Hergensweiler zu Ende gegangen. Am Donnerstag hat das Hergensweilerfest mit einer gemütlichen Rockparty begonnen, am Freitag fetzten die Lederrebellen das rappelvolle Zelt. Der Samstag hat traditionell den Kindern gehört, und am Sonntag haben die Floriansjünger des Dorfes einen ganz eigenen und besonders festlichen Akzent gesetzt.

Nach den heißen Partynächten war der Freiluft-Festgottesdienst am Dorfbrunnen ein starker Gegensatz – aber ganz ...

Silvia Kleinhans, Moderator Thomas Bergert, Erika Fritz, Rosemarie Ellenbast und Bürgermeister Wolfgang Strohmaier.

Das Glück wohnt in Hergensweiler

„Kommt Theo auch zum Kinderfestumzug?“ – diese Frage ist am Samstagvormittag oft zu hören. Denn ein Kinderfest ohne den Kinderfest-Papa Theo Bihler ist für die meisten im Ort schlichtweg undenkbar. Deshalb freuen sich alle, als Bihler im Fiat Topolino von Valentin Krumm gesichtet wird. Der 90-Jährige hat vor 53 Jahren das Kinderfest in Hergensweiler ins Leben gerufen und unterstützt es bis heute – mit dem Luftballonstart und dem legendären Theo-Bihler-Wetter.

Der neue Kressbronner Gemeinderat tagt zum ersten Mal im Rathaus.

Kressbronner Rat: Vater-Sohn-Verhältnis ist kein Hinderungsgrund mehr

Ein ungewöhnliches Bild hat sich am Mittwoch den Besuchern der Gemeinderatssitzung geboten: Nicht nur fünf neue Gesichter hatten im Gremium Platz genommen, durch die veränderten Machtverhältnisse gab es zudem auch eine andere Sitzordnung. Nach der Verpflichtung des neuen Gemeinderats wurden Stefan Fehringer (BWV) und Klaus Klawitter (CDU) zum ersten beziehungsweise zweiten stellvertretenden Bürgermeister gewählt.

Wie berichtet wird die BWV, die die CDU bei der Kommunalwahl als stärkste Partei ablöste, von Stefan Fehringer, Gerold ...

Bebauungsplan „Vogler Degermoos“ wird ausgelegt

Die Änderung des Flächennutzungsplans und die Erweiterung des vorhabenbezogenen Bebauungsplans „Vogler Degermoos“ werden in der Gemeindeverwaltung Hergensweiler ausgelegt. Das hat der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung beschlossen.

Mit den veränderten Plänen soll ein Schwarzbau auf dem Gelände nachträglich genehmigt werden. Seit Jahren werden dort große Flächen als Abstell- und Lagerplatz genutzt. Bislang gab es dafür aber keine Genehmigung.

Sanierung der Volklingser Straße wird teurer als gedacht

150 000 Euro hat die Gemeinde Hergensweiler in ihrem Haushalt für die Sanierung der Volklingser Straße veranschlagt. Nun wird das Vorhaben mehr als doppelt so teuer.

Das liegt daran, dass der Zweckverband Wasserversorgung Handwerksgruppe auf der Hälfte der Strecke nun Wasserleitungen mit verlegt, wie Bürgermeister Wolfgang Strohmaier im Gespräch mit der LZ erklärt. Aus diesem Grund sei ein verbesserter Straßenbau erforderlich, man müsse tiefer ausheben.