Suchergebnis

„Ich würde es auf jeden Fall wieder machen“, sagt Moritz Baur. Der Bad Wurzacher hat zusammen mit 160 andern ausgelosten Frauen

Drei Wurzacher erhalten ganz neue Einblicke in die große Politik

Sie haben nicht nur eine unverhoffte Chance bekommen, sie haben sie auch genutzt und dabei ganz neue Einblicke in die große Politik bekommen.

Maria-Theresia Grimm, Kai Karthein und Moritz Baur aus Bad Wurzach haben sich 50 Stunden lang zusammen mit rund 160 anderen zufällig ausgelosten Frauen und Männern aus dem gesamten Bundesgebiet ganz unterschiedlichen außenpolitischen Fragestellungen gewidmet.

Vom 13. Januar bis zum 20. Februar nahmen sie sich sechs Mittwochabende und vier Samstage Zeit, um als Mitglieder des ...

Seit fünf Jahren im Landtag: Manuel Hagel.

Manuel Hagel: Ein Netzwerker und Arbeiter

Der Ehinger Manuel Hagel möchte am 14. März sein Landtagsmandat verteidigen. Seit fünf Jahren sitzt der zweifache Familienvater aus Ehingen nun für die CDU im Landtag von Baden-Württemberg und ist zudem als Generalsekretär der Landes-CDU in Stuttgart einer der zentralen Akteure.

„Es gab bei mir nicht diesen einen politischen Erweckungsmoment“, sagt Manuel Hagel, der sein erstes politisches Amt bereits im Jahr 2005 übernahm, als er Stadtverbandsvorsitzender der Jungen Union in Ehingen wurde.

Blick in den Plenarsaal des Bundestags im Reichstagsgebäude.

Krise macht auch vor dem Bundestag nicht Halt - Diäten der Abgeordneten sinken

Die 709 Bundestagsabgeordneten müssen sich auf eine Reduzierung ihrer Diäten einrichten. Der Grund dafür ist die Corona-Krise.

Grundsätzlich dienen als Orientierungsgröße für die Zahlungen die Gehälter einfacher Richter an den Obersten Gerichten. Seit 2014 sind die Bezüge zusätzlich direkt an den sogenannten „Nominallohnindex“ gekoppelt. Der Index bildet die Entwicklung der Bruttomonatsverdienste der Beschäftigen einschließlich Sonderzahlungen ab.

Bundestag

Abgeordnetendiäten sinken wegen Corona-Krise

Wegen der Corona-Krise müssen sich die Bundestagsabgeordneten auf sinkende Bezüge einstellen. Ihre Diäten sind an die Entwicklung der Löhne in der Bevölkerung gekoppelt - und diese sind laut vorläufigen Daten des Statistischen Bundesamts im vergangenen Jahr gesunken.

Dann müssten auch die Abgeordnetendiäten ab 1. Juli automatisch entsprechend gesenkt werden, bestätigte eine Sprecherin des Bundestags. Einem Bericht der „Bild“-Zeitung zufolge wäre das das erste Mal in der Geschichte des Bundestags.

Wolfgang Schäuble

Schäuble: Kampf gegen Hass und Hetze bleibt auf Tagesordnung

Nach der Verurteilung des Mörders des Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke (CDU) haben Politiker parteiübergreifend dazu aufgerufen, im Kampf gegen Hass und Hetze nicht nachzulassen.

„Erst sind es Worte, und am Ende sind es Taten gegen Minderheiten oder auch gegen Menschen, die Verantwortung übernehmen wie Walter Lübcke“, sagte Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble am Donnerstagabend im ZDF. Man müsse den Anfängen wehren und auch Hetze in sozialen Medien früher und entschlossener unterbinden.

Holocaust-Gedenktag - Berlin

Merkel: Holocaust-Gedenken „immerwährende Verantwortung“

Kanzlerin Angela Merkel sieht im Gedenken an die Opfer des Holocaust eine „immerwährende Verantwortung Deutschlands“ - für heutige und künftige Generationen.

„Ich empfinde tiefe Scham angesichts des Zivilisationsbruchs der Schoa, den Deutschland während des Nationalsozialismus begangen hat“, sagte die CDU-Politikerin in einer Videobotschaft zu einer Veranstaltung der Internationalen Allianz zum Holocaust-Gedenken, der Vereinten Nationen (UN) und der UN-Kultur- und Bildungsorganisation Unesco zum Holocaust-Gedenktag.

Staatsbibliothek Berlin

Staatsbibliothek Berlin nach Sanierung digital eröffnet

Nach 16 Jahren Sanierungsarbeiten weitgehend während des Normalbetriebs ist die Berliner Staatsbibliothek Unter den Linden seit Montag wieder für Forschung und Lektüre bereit.

Coronabedingt wurde das imposante Gebäude zwischen Brandenburger Tor und Museumsinsel nach den 470 Millionen Euro teuren Arbeiten zunächst nur digital eröffnet.

Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) zählte die Einrichtung mit ihren rund 25 Millionen Büchern, Medien und Objekten zu den größten Bibliotheken Europas.

Wolfgang Schäuble

Schäuble will Merz wählen

Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble will auf dem CDU-Bundesparteitag am Samstag für Friedrich Merz stimmen. Das kündigte er am Freitag bei einer Vorbesprechung der Delegierten aus Baden-Württemberg an, wie die Deutsche Presse-Agentur aus Teilnehmerkreisen erfuhr. Die Landtagswahl werde schwer, und die Südwest-CDU müsse wieder die Nummer eins werden, wird Schäuble zitiert. Er sei der Überzeugung, dass man die Wähler in Baden-Württemberg mit der Wahl von Merz zum Bundesparteichef am stärksten mobilisieren könne.

Protest auf der Treppe zum Reichstagsgebäude

Kubicki: Reichstagsgebäude ausreichend geschützt

Bundestagsvizepräsident Wolfgang Kubicki hält das Reichstagsgebäude in Berlin für ausreichend geschützt. „Was auf dem Kapitol passiert ist, ist im Reichstag unmöglich“, sagte der FDP-Politiker der „Berliner Zeitung“ (Montag).

„Wir haben hier ein System, das es in Washington nicht gibt. Wir haben ein Lockdown-System. Bei uns werden mit einer Schaltung alle Zugänge zum Deutschen Bundestag verriegelt. Die Glasscheiben sind Panzerglas. Das geht rasend schnell.

Armin Laschet bei der letzten Diskussionsrunde mit seinen Konkurrenten Norbert Röttgen  (links) und Friedrich Merz (rechts).

Entscheidung zu CDU-Vorsitz: Laschet will keinen Bruch mit „Erfolgen“ der Ära Merkel

Wer wird neuer Vorsitzender der CDU? Am kommenden Samstag entscheidet sich das Rennen zwischen Armin Laschet, Friedrich Merz und Norbert Röttgen. Im Interview mit Guido Bohsem und Ellen Hasenkamp erklärt NRW-Ministerpräsident Laschet, warum er nicht für einen Bruch mit der Ära von Bundeskanzlerin Angela Merkel steht – und ob er mit einem längeren Lockdown wegen der Corona-Pandemie rechnet.

Freuen Sie sich auf den kommenden Samstag?

Ja.