Suchergebnis

 Per Hebebühne an einem langen Teleskop-Arm haben ein Architekt und ein Statiker den Zustand des Kreuzes auf der zwiebelförmigen

Per Hebebühne geht’s hinauf zum Kreuz

„Was tut sich denn am Turm der Salvatorkirche?“ Diese Frage haben sich so manche Aalener gestellt, die am Freitagmorgen von ihrem Balkon aus in Richtung der über 100 Jahre alten katholischen Kirche geblickt haben. Eine Nachfrage bei Pfarrer Wolfgang Sedlmeier brachte Licht ins Dunkel. Per Hebebühne an einem langen Teleskop-Arm wurde der Zustand des Kreuzes auf der zwiebelförmigen Turmhaube begutachtet. Dies sei wichtig gewesen, bevor es an die Sanierung des Turms geht, die noch in diesem Jahr starten soll.

Coronavirus - Schulen

Schulferien wegen Corona kürzen? - Leser von Schwäbische.de reden Klartext

Der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) hat kürzere Schulferien vorgeschlagen, um Bildungsdefizite wegen der Corona-Schließungen aufzuholen. Der Vorstoß stieß nicht nur bei Lehrern und im baden-württembergischen Kultusministerium auf Ablehnung. 

"Man könnte an den Ferien ein bisschen was abknapsen, um Unterrichtsstoff nachzuholen", sagte der Grünen-Regierungschef dem "Mannheimer Morgen". Derartige Überlegungen werde man "ernsthaft anstellen müssen".

Die Giebelfiguren des Konzerthauses werden saniert.

Was ein alter Wecken mit den Fabelfiguren auf dem Konzerthaus zu tun hat

Die Fabelgestalten, zwei löwenartige Figuren, die mit ihren Pranken eine Leier hielten und den Ziergiebel des Konzerthauses seit dem Erbauungsjahr 1897 krönten, also fast 124 Jahre, sind verschwunden. So lange haben sie Wind und Wetter getrotzt.

Doch nun mussten sie vorübergehend ihre luftige Höhe verlassen, um restauriert zu werden. Es bestand dringender Handlungsbedarf, war von Merlin Scheller vom städtischen Amt für Architektur und Gebäudemanagement zu erfahren.

 Weil beim Chemieunfall auf dem Wittner-Areal die Einsatzkräfte der Feuerwehr selbstredend nicht immer einen pandemiekonformen A

Alle Feuerwehrler nach Einsatz bei Wittner auf Corona getestet

Ohne Schäden an Leib und Leben haben die gut 80 Helfer der Feuerwehren aus Isny, Leutkirch, Bad Wurzach und Kißlegg sowie des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) den Chemieunfall auf dem Gelände der Firma Wittner an der Neutrauchburger Straße am Mittwoch be

wältigt. Gefordert waren vor allem die ehrenamtlichen Mitglieder des Gefahrgutzugs Allgäu, dem Einsatzkräfte aus Wehren aller vier Kommunen angehören.

Auf ein besonders positives Echo stieß bei den Helfern, dass der DRK-Ortsverein Isny zum Ende des Einsatzes im DRK-Heim am ...

EVG-Logo

Warnstreiks bei der Länderbahn in Oberpfalz und Niederbayern

Beschäftigte der Länderbahn haben im Osten Bayerns nach dem Aufruf der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft EVG mit Warnstreiks begonnen. Nach Angaben des Unternehmens fielen in den Netzen der Waldbahn und dem Chamer Netz der Oberpfalzbahn «fast alle Züge» aus. Zwar habe man versucht, einen Ersatzverkehr mit Bussen zu organisieren, sagte ein Sprecher. Da die Warnstreiks das Unternehmen aber unvorbereitet «erwischt» hätten, sei dies nur teilweise gelungen.

 Die CDU-Stadträtin Inge Birkhold – unser Bild zeigt sie auf ihrem Stadthöfle – schließt eine Kandidatur bei der Aalener OB-Wahl

OB-Wahl: Tritt Inge Birkhold an?

Mit Blick auf die im Juli anstehende Aalener OB-Wahl taucht seit einigen Tagen in der Stadt ein neuer Name auf: der von Inge Birkhold. Die CDU-Stadrätin, Kreisrätin, langjährige Wirtin des Aalbäumles und Inhaberin des Stadthöfles soll angeblich die gemeinsame Kandidatin sein, auf die sich CDU und Grüne in Aalen bereits geeinigt hätten. Ob die 53-Jährige für das Amt kandidiert, könne sie zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sagen, meint Birkhold auf Nachfrage.

 Mann kauft während des syrischen Bürgerkriegs Kriegswaffen und wird dafür in Deutschland verurteilt.

Mann kauft in Syrien Kalaschnikows und Panzerfäuste und geht dafür ins Gefängnis

Kann ein deutsches Gericht einen Syrer verurteilen, der während des syrischen Bürgerkriegs gegen die Truppen von Präsident Baschar al-Assad und gegen den IS gekämpft hat? Diese Frage stand im Mittelpunkt einer Berufungsverhandlung vor dem Landgericht Ravensburg.

Das Amtsgericht hatte den 38-jährigen Mann in erster Instanz im Juni 2020 zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr und fünf Monaten verurteilt. Die Urteilsbegründung lautete: „Unerlaubte Ausübung der tatsächlichen Gewalt über eine Kriegswaffe.

Noch ist unklar, ob das Warthauser Freibad dieses Jahr öffnet.

Öffnet das Warthauser Freibad diesen Sommer? Räte fordern Konzept dafür

Die Gemeinde Warthausen plant offenbar bereits eine Öffnung des Warthauser Freibads in diesem Sommer. Im Mitteilungsblatt hat sie zwei Stellenanzeigen für einen Rettungsschwimmer und einen Mitarbeiter an der Freibadkasse ausgeschrieben. Unklar bleibt, ob das Bad tatsächlich öffnen kann. Im Gemeinderat hat für Unmut gesorgt, dass die Stellenausschreibungen nicht mit den Räten abgesprochen waren. Die Fraktion der Freien Wähler fordert nun ein Öffnungskonzept.

Von links oben: Die Landtagskandidaten für den Kreis Sigmaringen Andrea Bogner-Unden (Grüne), Klaus Burger (CDU), Wolfgang Schre

„Herr Burger, sagen Sie eigentlich noch ,Zigeunerschnitzel’?“

Andrea Bogner-Unden (Grüne), Klaus Burger (CDU), Wolfgang Schreiber (SPD), Björn Brenner (FDP) und Nicolas Gregg (AfD) haben es in der Diskussionsrunde der „Schwäbischen Zeitung“ am Dienstagabend mit einigen besonders kniffligen Fragen zu tun bekommen. Eine Auswahl:

Herr Schreiber, was ist das Dekadenteste, das Sie sich je gegönnt haben?

Ich war in China und da hat man Fische serviert, die noch gelebt haben, und die hat man gegessen – das ist mir schwer gefallen.

 Björn Höcke (links) gilt als einer der Vordenker des „Flügels“. Jörg Meuthen (rechts) mahnte vergangenes Jahr zur Mäßigung und

AfD von Verfassungsschutz beobachtet: Das sagt ein Extremismusexperte aus der Region dazu

Das Bundesamt für Verfassungsschutz hat die AfD nach Informationen des ARD-Hauptstadtstudios bundesweit als rechtsextremistischen Verdachtsfall eingestuft. Öffentlich reden könne der Verfassungsschutz darüber allerdings nicht. Damit dürfen die Verfassungsschützer nun auch geheimdienstliche Mittel anwenden.

Nach dpa-Informationen setzte der Präsident der Behörde, Thomas Haldenwang, die Landesämter für Verfassungsschutz darüber am Mittwoch in einer internen Videokonferenz in Kenntnis.