Suchergebnis

 Eva-Maria Britsch (Mitte) und Trainer Wolfram Britsch (Links) mit Sportlerinnen und Sportler, die mehr als 20-mal das Sportabze

Sportabzeichenverleihung beim Turnverein Spaichingen

Die Chefin der Sportabzeichengruppe des TV Spaichingen, Eva-Maria Britsch, konnte im Gasthaus 7 Wind, unter Einhaltung der aktuellen Coronaverordnung, zahlreiche Sportler zur Verleihung des Deutschen Sportabzeichens für die Jahre 2020 und 2021 begrüßen.

Besonderer Gruß ging an den stellv. TV Vorsitzenden Fred Feuerstein, die Abteilungsleiterin Leichtathletik Diana Maurer und an Wolfgang Widmann, Abteilungsleiter Turnen, die sich auch in die Liste der Sportabzeichenabsolventen einreihen konnten.

Die Ikebana-Meisterin Shuho Hananofu gestaltet, begleitet von Sho und Violine, ein Arrangement aus Pflanzen. Da die Künstlerin n

Das festival für Neue Musik in Weingarten blickt nach Fernost

Über 30 Jahre hinweg erfreuten sich die Weingartener Tage für Neue Musik überregionaler Beachtung. Die an der dortigen Pädagogischen Hochschule lehrende Pianistin Rita Jans hatte des jährlich im Herbst stattfindende Festival 1986 initiiert. Unter ihrer Ägide wurden bis 2015 jeweils an einem Wochenende Werke eines zeitgenössischen Tonsetzers präsentiert, der selbst anwesend war. Als Jans 2017 starb, musste man vorerst pausieren. Seit zwei Jahren arbeitet Rolf W.

 Schmuckausstellung im Schauraum Huber

Die Künstlerin Susanne Hammer aus Wien stellt in ihrem Heimatort Kißlegg aus

Eine ungewöhnliche Ausstellung ist derzeit im Schauraum Huber in Kißlegg zu sehen: Statt bildender wird im Kabinett des Schauraums in der Schlossstraße 58/1 erstmals tragbare Kunst gezeigt. Die Schmuckobjekte von Susanne Hammer sind im Grenzbereich zum Design angesiedelt.

Die gebürtige Kißleggerin Susanne Hammer absolvierte nach einer klassischen Schmuckausbildung ein Kunst- und Designstudium in Wien, wo sie seit 1986 lebt und arbeitet.

Auf dem Bild die Geehrten: 2. Vorsitzender Patrick Christ (von links), 1. Vorsitzender Andreas Bitterwolf, Michael Aicher, Heiko

Musikverein Unteressendorf ehrt langjährige Mitglieder bei Generalversammlung

Berichte, Neuwahlen und Ehrungen hatten bei der Jahreshauptversammlung 2020 des Musikvereins Unteressendorf am 28. September im Mittelpunkt gestanden.

Die Berichte fielen allesamt etwas kürzer aus. Hatte doch nach der wegen Corona abgesagten Hauptversammlung Mitte März 2020 nicht mehr viel, bis gar nichts, stattgefunden. Lediglich 14 freiwillige Proben - teilweise im Freien und mit Abstand, zwei Geburtstagsständchen und die musikalische Umrahmung bei einer Beerdigung waren die musikalischen Aktivitäten des Vereins.

Schachfreunde Wetzisreute Frank Oberndörfer

Schachfreunde Wetzisreute 2 verlieren knapp gegen Wangen 1

Am 1. Spieltag der Kreisliga Oberschwaben-Süd empfing die Wetzisreuter Zweite den Gast Wangen 1. Gespielt wurde mit sechs Spielern pro Mannschaft. An den ersten drei Brettern remisierten Roland Streicher (1), Werner Streicher (2) und Neuzugang Sven Woideck (3) gegen anhand der Wertungszahlen deutlich höher eingestufte Wangener.

Am 4. Brett sah es bei Michael Huber gegen den auch höher gesetzten Gegner zunächst gut aus. Im Endspiel ließ Huber nach und verlor letztendlich noch.

 Das Bild zeigt zwei der Individualmarken.

Neuwahlen beim Phila-Club

Bei der Jahreshauptversammlung des Phila-Clubs Ravensburg/Weingarten konnte der 1. Vorsitzende Adwin Fedkenhauer gut ein Viertel der eingeladenen Mitglieder begrüßen. In seinem Bericht erwähnte er, dass viele geplante Veranstaltungen coronabedingt abgesagt werden mussten, allerdings konnte die 100-Jahrfeier des Vereins in einem sehr schönen, geselligen Rahmen im Gasthaus Hasen in Berg gefeiert werden. Günther Markert konnte in seinem Kassenbericht auf eine solide Finanzlage hinweisen.

Hebamme

Hebammen-Studium startet in Ulm

Mit Beginn des Wintersemesters 2021/2022 ist erstmals der Studiengang Angewandte Hebammenwissenschaft gestartet. Dabei werden junge Menschen an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg mit Sitz in Heidenheim (DHBW) und an der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe des Universitätsklinikums Ulm ausgebildet.

22 Studierende, davon neun Studierende am Universitätsklinikum Ulm (UKU), haben am 1. Oktober das Studium der Angewandten Hebammenwissenschaften an der DHBW begonnen.

 Das Spitzenspiel zwischen dem SV Eglofs und dem FC Scheidegg endete mit einer knappen Niederlage für die Eglofser, die damit di

Scheidegger Ergebnisfußball schlägt Eglofser Erlebnisfußball

Fußball kann in seiner ganzen Schönheit wunderbare Glücksgefühle auslösen, Fußball kann begeistern und einen Sonntagnachmittagsausflug auf den Sportplatz zu einem unvergesslichen Ereignis machen – manchmal aber kann Fußball auch nüchterner Ergebnissport sein. Deshalb ist dem FC Scheidegg an dieser Stelle vorbehaltlos und herzlich zu gratulieren, schließlich hat er 2:1 beim SG Eglofs gewonnen. Damit entschied der FCS nicht nur das Spitzenspiel in der Kreisliga AIII für sich, er eroberte auch die Tabellenspitze von den Eglofsern.

 Roland Kempter bei der Rede zur Entlastung der Vorstandschaft.

Jahreshauptversammlung der Sportschützen Leutkirch

Wegen der Corona-Krise hat der Sportschützenverein Leutkirch seine Jahreshauptversammlung zusammen mit der Proklamation der Schützen-Königen von März auf September verschoben. Zahlreiche Mitglieder konnte Oberschützenmeister Ruppert Lemcke begrüßen. Darunter den 2. Vorstand der Krieger und Kameraden Gerhard Stör, sowie das Ehrenmitglied Egon Gegenbauer.

Im Auftrag von KKV Vorstand Wolfgang Wehrle überbrachte Gerhard Stör Grüße der Unterabteilung und wünschte zum Schluss der Versammlung einen guten Verlauf.

 Für seine langjährige Arbeit im Verein ist der scheidende Vorsitzende Martin Kaiserauer zum Ehrenvorsitzenden der Gartenfreunde

Martin Kaiserauer ist jetzt Ehrenvorsitzender

Bei der Hauptversammlung der Gartenfreunde Unterkochen hat Roland Felgenhauer den bisherigen Vorsitzenden Martin Kaiserauer abgelöst. Kaiserauer hatte zuvor deutlich gemacht, dass er aus Altersgründen sein Amt abgeben möchte. Er wurde zum Ehrenvorsitzenden des Vereins ernannt.

Zu Beginn der Versammlung gab Kaiserauer einen kurzen Rückblick auf die vergangenen zwei Jahre. Er bedankte sich bei den vielen Helfern, Pächtern und Privatpersonen, die mitgeholfen hätten, den Betrieb im und um das Vereinsheim am Laufen zu halten.