Suchergebnis

 Monika Ritscher erhielt von allen Kandidaten in den Ortschaften die meisten Stimmen.

So lief die unechte Teilortswahl in Bad Wurzach

13 Sitze für den Gemeinderat sind in den neun Teilgemeinden der Stadt Bad Wurzach am Sonntag von den Wählern zu vergeben gewesen. 14 wurden es am Ende, da Michael Thum (Mir Wurzacher) ein Ausgleichsmandat erhielt.

In Arnach hatten die beiden Kandidaten der Freien Wähler mit zusammen 4278 Stimmen (58,2 Prozent) die Nase klar vorn. Auf die zwei CDU-Kandidaten entfielen 3067 Stimmen (41,8). Die MW hatten keinen Kandidaten gestellt.

Beide Listen erhielten damit je einen Sitz, wobei das interne Rennen jeweils klare Sieger ...

 Bei der Stimmabgabe (von links): Eugen Maucher warf seine Briefumschläge unter der Kontrolle von Edelgard Dastig, Elke Kempter

40 Ortschaftsräte haben sich durchgesetzt

Der Wahlsonntag hat die Ortschaften in Besonderem Maße beansprucht. Nicht nur die Europa-, Kreistags- und Gemeinderatswahl standen an, sondern auch die Ortschaftsratswahlen. In Reute-Gaisbeuren, Haisterkirch, Michelwinnaden und Mittelurbach gaben viele Wähler ihre Stimmen ab und sorgten für hohe Wahlbeteiligungen. Die Ergebnisse im Überblick:

Reute-GaisbeurenDie Wahlbeteiligung in Reute-Gaisbeuren lag bei 59,5 Prozent. Somit nutzten 2092 Wähler die Möglichkeit, ihre Stimme abzugeben.

Kommunal- und Europawahlen 2019.

Das sind die Endergebnisse der Kommunalwahlen im Alb-Donau-Kreis und Ulm

Nach der Europawahl am Sonntagabend laufen derzeit nach und nach die vorläufigen Endergebnis aus den Städten und Gemeinden im Alb-Donau-Kreis ein. Auch das Ergebnis des Kreistages liegt seit Montagnachmittag vor. Das Ergebnis der Gemeinderatswahl in Ulm steht noch aus. 

Fortlaufend alle bisherigen Ergebnisse und Ereignisse rund um die Europa- und Kommunalwahlen. Hier finden Sie auch zahlreiche Namen der neuen Gemeinderatsmitglieder im Alb-Donau-Kreis.

Fünf Autoren ziehen Publikum in den Bann

Im Rahmen des Allgäuer Literaturfestivals hat die 15. Wangener Lesebühne viele Besucher willkommen heißen dürfen. Es wurden Premieren gefeiert, und es wurde mitgefiebert. Die fünf Autoren zogen ihre Zuhörer mit Gedichten, Kurzgeschichten und Buchauszügen in ihren Bann und sorgten für einen gemütlichen Ausklang des Donnerstagabends. Dorothea Haney und Jutta Maag verliehen den Geschichten mit ihrer Vielfalt an Instrumenten den passenden Nachklang.

Die Wangenerin Diemut Bek, Organisatorin des Literaturabends, wurde 1960 geboren und ...

 Knapp 100 Zuhörer kamen am Dienstagabend ins Kurhaus.

„Speed Dating“ um Wählerstimmen

„Sie können hier einen Stepptanz aufführen, einen Witz erzählen oder etwas Lokalpolitisches sagen“ – Vorgaben vom Moderator, SZ-Redakteur Steffen Lang, was die Kandidaten bei ihrer einminütigen Kurzvorstellung machen oder sagen sollen, gab es nicht.

Nur länger als eine Minute durfte es nicht dauern. Ein kleiner Überblick, was die Kandidaten, die in alphabetischer Reihenfolge auf die Bühne kamen, beim „Speed Dating“ mit ihren potenziellen Wähler sagten.

77 Kandidaten haben sich in 60 Sekunden vorgestellt.

„Speed-Date“ mit den Kandidaten: Das waren die Inhalte

Eine Art „Speed-Date“ mit den Kandidaten für den Waldseer Gemeinderat bot der „Kurz&Knackig“-Abend der SZ am Montag im Haus am Stadtsee. Was haben die 77 Kandidaten in ihren 60 Sekunden gesagt? Folgend lesen Sie aufgeschnappte Zitate aus den Kurzvorträgen der Gemeinderatskandidaten (in der Reihenfolge ihrer Auftritte):

Edmund Gresser (CDU): „Es ist sinnvoll, auch mal eine andere Meinung zu vertreten, wenn es um die Interessen der Bürger geht.

 Der Sitzungssaal von Maria Rosengarten war sehr gut besucht.

Was den Freien Wählern wichtig ist

Die Gemeinderats- und Kreistagskandidaten der Freien Wählervereinigung haben sich am Sonntagabend im Maria Rosengarten vorgestellt. Das Interesse war groß.

Mitgestalten, Dinge vorantreiben, sich einbringen statt nur „hintenrum zu maulen“, diese Angaben zur Motivation der Kandidatur zog sich wie ein roter Faden durch die Vorstellung der insgesamt 18 Frauen und Männer der Freien Wähler. Die bereits aktiven Räte verwiesen zudem auf das in den vergangenen Jahren Erreichte.

 Mit mehr als 97 Prozent der Stimmen wurde der 28-jährige Maximilian Klingele an der Spitze der Bad Waldseer CDU bestätigt.

Die Jugend übernimmt die CDU

Der CDU-Stadtverband Bad Waldsee hat am Donnerstag, 2. Mai, zu seiner diesjährigen Hauptversammlung in den Grünen Baum eingeladen. Die Versammlungsleitung hat laut Pressemitteilung des Stadtverbands der Landtagsabgeordnete Raimund Haser übernommen. Als Ehrengast wurde der Bundestagsabgeordneten Axel Müller begrüßt. Baden-Württembergs CDU-Generalsekretär Manuel Hagel war der Hauptredner der Versammlung.

Maximilian Klingele im Amt bestätigtMit mehr als 97 Prozent der Stimmen wurde der 28-jährige Maximilian Klingele in seinem Amt an ...

 Der Gemeinderat tagt im Sitzungssaal von Maria Rosengarten.

Neun Stadträte kandidieren nicht mehr

23 Mitglieder hat der aktuelle Gemeinderat der Stadt Bad Wurzach. Am Sonntag, 26. Mai, wird das Gremium vom Wähler neu zusammengesetzt. Neun der derzeitigen Stadträte werden in der kommenden Amtsperiode auf jeden Fall nicht mehr dabei sein.

Regulär besteht der Gemeinderat aus 20 Personen. Durch die unechte Teilortswahl gibt es wohl auch dieses Mal wieder zusätzliche Sitze, sogenannte Überhangmandate. Diese entstehen dann, wenn auf eine Liste zunächst weniger Sitze entfallen, als ihr aufgrund ihrer Gesamtstimmenzahl in der ganzen ...

 Mit einem vielseitigen Konzert hat die Musikkapelle Daugendorf begeistert.

Blasmusik auf höchstem Niveau

Der Musikverein hat beim Frühjahrskonzert in der Daugendorfer Gemeindehalle den Zuhörern ein makelloses, perfektes und vielschichtiges Konzert höchster blasmusikalsicher Qualität geboten. Neben frühlingshaften Melodien waren auch dicht gewobene Beispiele traditioneller Blasmusik zu hören, die die etwa 250 Zuhörer in der Gemeindehalle begeisterte.

Passend zu den prägnanten, präzisen Melodien der einzelnen Register der Jugendkapelle sowie der Gesamtkapelle hat der Musikverein Daugendorf und das Kooperationsjugendorchester „Die Dapper“ ...