Suchergebnis


Der humanoide Roboter „Sophia“ (re.) auf der Messe „Impact 2018“ in diesem Juni in Polen.

Bereits 2020 sollen Robotertaxis durch Laichingen rollen

Dass das Zeitalter der Künstlichen Intelligenz (KI) und der autonomen Systeme längst begonnen hat, hat Professor Dr. Wolfgang Ertel von der Hochschule Ravensburg-Weingarten in einem spannenden Vortrag in Laichingen dargelegt. Der Wissenschaftler war der Einladung der VHS gefolgt und berichtete rund 50 Interessierten, die am Dienstag in das Auditorium der Volksbank gekommen waren, von den Wirkungsfeldern der KI, der damit verbundenen Nachhaltigkeit – und wie sich dies auf unsere Zukunft auswirken wird.

Blitzenreute wird einen Abend lang Silicon Valley

Ein Unternehmerabend zum Thema „Künstliche Intelligenz – Chancen, Risiken und die Arbeit der Zukunft“ hat kürzlich in Blitzenreute stattgefunden, zu dem das Unternehmen Schmieder aus Fronreute-Staig eingeladen hatte. Unter dem Motto Chefsache! fanden 127 Geschäftsführer und Entscheider aus der Region Bodensee-Oberschwaben den Weg ins Dorfgemeinschaftshaus, so eine Pressemitteilung des Unternehmens.

Zunächst führte Wolfgang Ertel von der Hochschule Ravensburg-Weingarten die Gäste in das Thema „Künstliche Intelligenz“ (KI) ein und ...

Künstliche Intelligenz hat Licht- und Schattenseiten

Künstliche Intelligenz hat sowohl Vor-, als auch Nachteile für die Menschheit. Diese zwei Seiten beleuchtete Wolfgang Ertel, einem Experten des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI), vor mehr als 300 Zuschauern im Graf-Zeppelin-Haus. Ertel, der am Institut für Künstliche Intelligenz der Hochschule Ravensburg-Weingarten tätig ist, habe mehr als 30 Jahre Erfahrung auf dem Gebiet der KI, heißt es in einem Bericht des VDI.

Bereits 1996 gewann Deep Blue gegen Gary Kasparow eine Partie Schach mit regulären Zeitkontrollen.


Frisch gepflückt auf den Teller: Die Anhänger der Clean Eating-Philosophie achten darauf, dass Lebensmittel vor dem Verzehr mög

Fair essen mit der VHS

Das neue Programm der Volkshochschule (VHS) ist Mitte der Woche an die Haushalte gegangen. Es geht beim Semesterthema um: lebenserhaltende Maßnahmen, nämlich die richtige und faire Ernährung.

„Das Einkaufen von Lebensmitteln – ein Luxus in der Gesellschaft, in der wir leben – kann ganz schön schwierig werden: Wie viele Flugstunden hat die Ananas schon hinter sich? Wie wurde dieses Hähnchen gehalten? Haben die Spargelstecher aus Osteuropa den Mindestlohn für diese Schufterei erhalten?


Setzt sich für Nachhaltigkeit ein: Professor Wolfgang Ertel

Nachhaltigkeit trifft Künstliche Intelligenz

Als Wolfgang Ertel für das Sommersemester 2017 eine Vorlesung zum Thema Nachhaltigkeit ankündigte, war er verblüfft. Über 330 Studenten aller Fakultäten der Hochschule Ravensburg-Weingarten zeigten innerhalb kürzester Zeit Interesse. Der 58-Jährige, der auf dem Gebiet der künstlichen Intelligenz lehrt und forscht und als Koryphäe gilt, hatte bei dieser Anzahl eigentlich nur ein Problem, hat doch der größte Saal der Hochschule Platz für 250 Hörer. Letztendlich erschienen dann zur ersten Vorlesung 220 Studenten, eine Zahl die Ertel sehr ...

Vortrag über Künstliche Intelligenz

Prof. Wolfgang Ertel von der Hochschule Ravensburg-Weingarten spricht am Dienstag, 27. Juni, um 19 Uhr in der Aula des Tuttlinger Immanuel-Kant-Gymnasiums zum Thema „Das Zeitalter der Künstlichen Intelligenz hat begonnen – wie gehen wir damit um?“. Der Vortrag ist eine Kooperationsveranstaltung der Volkshochschule und des Gesamtelternbeirats der Tuttlinger Gymnasien.

Selbstfahrende Autos, Service-Roboter und Smart Homes – alles Künstliche Intelligenz-Anwendungen – werden das Leben stark verändern, wie der Referent, der sich schon ...


Voller Hörsaal: trotz sommerlicher Hitze lauschten knapp 90 Zuhörerinnen und Zuhörer gespannt dem Vortrag von Vaude-Geschäftsfü

Nachhaltigkeit ist auch Teamsport

„Nachhaltigkeit ist kein Schwarz oder Weiß, es gehört immer viel Diskussion dazu“, brachte es Antje von Dewitz, Vaude-Geschäftsführerin auf den Punkt. Sie war zu Gast im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Nachhaltige Entwicklung“ der Hochschule Ravensburg-Weingarten, die von Wolfgang Ertel, Senatsbeauftragter für Nachhaltige Entwicklung, organisiert wird.

Mit ihrer Unternehmensstrategie bei Vaude zeigt von Dewitz, dass Nachhaltigkeit zum wirtschaftlichen Erfolg führen kann.

Normalerweise lehrt Wolfgang Ertel vor maximal 90 Studenten. Nun haben sich mehr als 300 Studenten angemeldet.

Studenten interessieren sich für Nachhaltigkeit

Klimawandel, erneuerbare Energien, ökologischer Fußabdruck: Schlagworte, die die Gesellschaft derzeit bewegen. Wie präsent das Thema Nachhaltigkeit auch in den Köpfen junger Menschen ist, zeigt sich in diesen Tagen an der Hochschule Ravensburg-Weingarten: Mehr als 300 Studenten haben sich für die Vorlesung „Einführung in die Nachhaltigkeit“ angemeldet. Das Wahlfach wird im aktuell laufenden Sommersemester 2017 erstmals angeboten.

Mit einem solchen Zuspruch hatte selbst der Dozent Wolfgang Ertel nicht gerechnet: „Mir liegt das Thema ...

Mit Fußballroboter Kunibert hat alles angefangen, danach kamen die Roboter Kate und Marvin (von links). Ihre Schöpfer: Wolfgang

„Marvin“ stellt sich Roboterwettstreit

Er ist ein zuverlässiger Helfer im Haushalt. Er bewirtet Gäste oder räumt das Zimmer auf. Die Rede ist von „Marvin“, ein Serviceroboter, der an der Hochschule Ravensburg-Weingarten von Professor Wolfgang Ertel und seinem Wissenschaftsteam entwickelt wurde. Beim RoboCup@Home, der deutschen Robotik-Meisterschaft, geht „Marvin“ nun im Mai in Magdeburg an den Start. Hat er das Zeug zum Champion? Fieberhaft arbeiten die Informatiker an seiner Optimierung.

Der akademische Mitarbeiter Henrik Lietz präsentiert die Kamera.

Die denkende Kamera

Ein Hindernis auf der Straße zu erkennen, ist für die Kameras heutiger Fahrer-Assistenz-Systeme kein Problem. Zu erfassen, um was genau es sich dabei handelt, hingegen schon. Wissenschaftler der Hochschule Ravensburg-Weingarten entwickeln derzeit eine neuartige 3D-Kamera, die Objekte sicher und eindeutig identifizieren können soll. Gefördert wird das Projekt vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF).

Hochmoderne 3D-Kameras, die bisher draußen eingesetzt werden, müssen unabhängig von der Wetterlage – und vor allem bei ...