Suchergebnis

100-jähriges Bestehen: Blutreitergruppe gedenkt ihrer Anfänge

100 Jahre ist es her, dass sich in Bad Schussenried eine Blutreitergruppe gegründet hat. Dieses Jubiläum wird am Sonntag, 5. September, beim Wendelinusritt, einer Station in Hopferbach und einem Festgottesdienst im Klosterareal gefeiert. Auch der Heilig Blutreiter aus Weingarten will mitfeiern.

Obwohl bereits in früheren Jahrhunderten Schussenrieder Reiter beim Blutritt in Weingarten teilgenommen haben, wurde der Verein offiziell erst 1921 gegründet und eine Standarte angeschafft.

Stilles Gedenken und lebhafte Erinnerungen auf dem Skulpturenfeld: In der Bildmitte der Oggelhauser spricht Alt-Bürgermeister Al

Steine legen, Freundschaft pflegen

In Erinnerung an den Bildhauer Makoto Fujiwara, der beim Oggelshausener Bildhauer Symposium in Oggelshausen 1968 neben vierzehn weiteren Künstlern dabei war, trafen sich Freunde und Bekannte zum Gedankenaustausch am Stein von Makoto auf dem Skulpturenfeld bei Oggelshausen. Makoto Fujiwara verstarb 2019.

Anlass für das Treffen auf dem Skulpturenfeld war nach den Worten von Buchautor Andreas Schneider auch die Fertigstellung des zweiten Buches „Stein &

Wiedergewählt: die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Wasserburg haben ihren Kpmmandanten Christian Schorer und dessen Vize Ch

Wasserburger Kommandanten bestätigt

Die Pandemiezeit hat die Wasserburger Feuerwehr bis jetzt gut überstanden, weil sie aber ihre Kommandanten neu wählen mussten, hielt die Wehr eine Hauptversammlung unter besonderen Umständen ab. Die bisherigen Notkommandanten Christian Schorer und sein Stellvertreter Christian Ergenschäfter sind mit überwiegender Mehrheit im Amt bestätigt.

Die beiden waren vom Gemeinderat aus der Not bestellt worden, denn die Frist für Neuwahlen war ausgelaufen, aber eine Versammlung war aufgrund der Corona-Maßnahmen nicht möglich.

Die ausgeschiedenen Vorstandsmitglieder. Ulrich Schmid (von links), Franz Mayerföls und Hans Härle.

Generationswechsel beim Brauchtumsverein

Alle Vorstandsposten des Vereins Brauchtumspflege Magnus-, Heimat- und Kinderfest sind bei der Mitgliederversammlung neu besetzt worden. Die alte Garde der langjährigen Macher stellte sich im Haus des Brauchtums altersbedingt nicht mehr zur Verfügung. Bei den Wahlen wurde der komplette Generationswechsel in der Führung des Vereins vollzogen. Als neue gleichberechtigte Vorsitzende hat die Versammlung Wolfgang Mayerföls und Markus Gögler gewählt.

Rund 50 Mitglieder kamen zu der nach den derzeitigen Vorschriften durchgeführten ...

 Peter Doubek, hier mit seiner Frau Monika, wurde von den Gottesdienstbesuchern für 60 Jahre an der Orgel der Christuskirchengem

Wenn im Kirchenlied ein Beatles-Song zu hören ist

Gleich mehrere gute Gründe zum Feiern hatte Pfarrer Georg Maile von der evangelischen Christuskirche in Bad Schussenried in seiner Einladung aufgezählt. „Am Sonntag hat unser Organist Peter Doubek Geburtstag. Gerne nehmen wir diesen besonderen Tag mit in den Gottesdienst und sagen ihm recht herzlichen Dank für seine mehr als 60-jährige Organistentätigkeit in unserer Kirchengemeinde und darüber hinaus.“

Peter Doubek werde weiterhin als Organist tätig sein, jeweils in Absprache mit seinem Sohn Patrick, „so wie es seit Jahrzehnten von ...

 Dem neu Vorstand des Betreuungsvereins gehören an: Florian Burth (v. l.), Maike Kalenberg (stellvertretende Vorsitzende) , Wolf

Corona erschwert die Arbeit der Ehrenamtlichen, Kritik am Finanzierungsmodell

Veränderungen im Vorstand und Kritik an der Höhe der finanziellen Förderung durch das Land, sind Themen der Jahreshauptversammlung des Betreuungsvereins Landkreis Biberach gewesen.

Das Treffen fand dieses Jahr coronabedingt in der Gigelberghalle statt. Die vergangenen eineinhalb Jahre hatten ein ständiges Anpassen an die jeweiligen Erfordernisse gefordert, hieß es dort. Informationsveranstaltungen und Beratungsgespräche fanden weitgehend digital statt, persönliche Betreuungsaktivitäten waren nur sehr eingeschränkt möglich.

 Ortsvorsteherin Petra Greiner ziegt, wo der Wasserspielplatz entstehen soll.

Die fleißigen Helferlein von Seibranz

Libellen surren durch die Luft, Goldfische schwimmen im Wasser, Frösche quaken, und in den Boschen zwitschern die Vögel. Mehrere Bänke laden zum Verweilen ein. Der Dorfteich in Seibranz ist ein wahrhaft idyllischer Platz, ideal zum Seele baumeln lassen.

Im Frühjahr vergangenen Jahres haben zahlreiche Seibranzerinnen und Seibranzer sich dieses Idyll selbst geschaffen. Mehr als 100 Arbeitsstunden haben Jugendliche, Erwachsene sowie Seibranzer Stadt- und Gemeinderäte unentgeltlich geleistet.

Die Siegergruppen des Dolli-Balladen-Wettbewerbes waren über Teams zur Preisverleihung zugeschaltet. Organisator Dieter Maucher,

Balladen-Wettstreit an der Dolli

Kulturelles Interesse wecken und über die Corona-Krise hinaus erhalten, das ist das Anliegen des „Balladen-Battle 7“ an der Dollinger-Realschule Biberach. Organisiert wurde dieser Wettbewerb für etwa 150 Schülerinnnen und Schüler der Klassenstufe 7 von der Theater-AG. In drei Runden über vier Wochen wurden die Schulsieger und Klassensieger ermittelt. Die Schulsieger erhalten als Trophäe die „Goldene Feder“ der Theater-AG.

Schulleiter Marcus Pfab lobte bei der Online-Siegerehrung den vielfältigen und kreativen Umgang mit kulturellen ...

Wenn weder Handy, Internet noch Fernsehen geht: Mehrere Leser haben Schwäbische.de um Hilfe gebeten. Der Grund: Sie hatten zu Ha

Nichts mit Home Office: Viele Haushalte eine Woche lang ohne Internet, Telefon oder TV

Fast eine Woche sind Wolfgang und Karin Köster von der Außenwelt abgeschnitten, als sie sich mit einem Hilferuf an „Schwäbische.de“ wenden. „Es geht nichts!“, berichtet Wolfgang Köster. „Wir haben keine Telefonverbindung, kein Internet und kein Fernsehen – und das schon seit einer Woche.“ Das Rentnerehepaar wohnt in der Kurt-Schumacher-Straße in Laupheim.

Zum Glück besitzt Wolfgang Köster ein Smartphone, ruft damit mehrmals die Hotline seines Anbieters Vodafone an, schreibt E-Mails.

Achim Deinet, Bürgermeister von Bad Schussenried, hält das Modernisierungsvorhaben dieses Supermarkts für derzeit nicht genehmig

Bürgermeister Deinet setzt sich durch - Bauvoranfrage von Lidl gekippt

Der Gemeinderat Bad Schussenried hat seine Entscheidung vom 19. November zur Bauvoranfrage des Lebensmittel-Discounters Lidl zurückgenommen. Bürgermeister Achim Deinet legte in der Sitzung am Donnerstagabend Widerspruch gegen den damaligen Beschluss ein. Schon in der Novembersitzung hatten Deinet und Freie-Wähler-Gemeinderat Wolfgang Dangel das Projekt aus rechtlichen Gründen abgelehnt, wurden aber von der Ratsmehrheit klar überstimmt.

Deinet machte in der Sitzung nochmals deutlich, dass das Bauvorhaben derzeit aus drei Gründen ...