Suchergebnis

Die Produktion im Liebherrwerk Ehingen wird in den Osterferien für zwei Wochen ruhen.

Liebherr-Werk Ehingen stoppt Produktion für zwei Wochen

Dem Ehinger Liebherr-Werk geht aufgrund der Corona-Krise aktuell das Material für die Kranproduktion aus. Deswegen hat sich die Geschäftsführung dazu entschlossen, in den Osterferien (KW15/16) die Fertigung und fertigungsnahe Bereiche zu schließen.

„Hierbei handelt es sich nicht um eine Vorsichtsmaßnahme – sondern um eine nicht mehr gesicherte Lieferkette. Aufgrund vieler Grenzschließungen und Verzögerungen im internationalen Warenverkehr, aber auch Einstellungen der Produktionen von Zulieferern in Italien, Frankreich oder der ...

Baukräne

So reagieren die große Firmen in der Region auf die Corona-Krise

Die Corona-Krise wirkt sich auf die größeren Industriebetriebe im Raum Ehingen ganz unterschiedlich aus, wie eine Umfrage der „Schwäbischen Zeitung“ zeigt. In sämtlichen befragten Unternehmen nimmt man die von den Behörden empfohlenen Hygienemaßnahmen zum Schutz der Mitarbeiter und Kunden sehr ernst.

Wo es geht, wird in Homeoffice gearbeitet, um die Büros personell auszudünnen, direkter Kundenkontakt wird vermieden, Dienstreisen werden abgesagt.

Umgefallene Bäume, Polizistin vor Bahnhofsanzeige, Einsatzfahrzeug

Orkan „Sabine“ hinterlässt Spuren im Alb-Donau-Kreis

Das Sturmtief „Sabine“ hat zu einigen Schäden, Straßensperrungen und Störungen im Alb-Donau-Kreis geführt. Die Feuerwehren im Landkreis waren seit Montag um 3.30 Uhr im Einsatz – bis zum Nachmittag waren sie schon zu mehr als 200 Einsätzen ausgerückt. Personenschäden seien bisher nicht bekannt, teilte das Landratsamt mit, es gebe allerdings erhebliche Sachschäden, darunter zahlreiche abgedeckte Dächer.

Nahe Dietenheim wurde ein leer fahrender Bus von mehreren Bäumen getroffen.

Polizei-Dach kracht auf Autos, Liebherr fährt Krane ein: So wütet Orkan „Sabine“ in Ulm und dem Alb-Donau-Kreis

Orkan „Sabine“ hat in der Nacht zum Montag die Region um Ulm und den Alb-Donau-Kreis erreicht. Nach Angaben der Ulmer Polizei gingen zum Mittag bereits etwa 130 Meldungen aus deren Zuständigkeitsbereich ein. Am Abend spricht die Feuerwehr von insgesamt knapp 250 Einsätzen. Der regionale Bahnverkehr war bis zum frühen Nachmittag größtenteils eingestellt. 

Was bislang zu Ereignissen aufgrund des Sturms in der Region Ulm und dem Alb-Donau-Kreis bekannt ist: 

Laut Ulmer Polizei bislang keine Verletzten Schäden ...

 Das Ehinger Liebherr-Werk.

Familie Liebherr gibt grünes Licht: Reparaturzentrum Süd darf gebaut werden

Die Familie Liebherr hat nun grünes Licht für den Bau des geplanten Reparaturzentrums Süd des Ehinger Liebherr-Werks gegeben.

„Unsere Überlegungen haben nun dazu geführt, dass wir unser Reparaturzentrum im Industriegebiet Berg bauen wollen. Das ist unser Plan und unsere klare Absichtserklärung. Nun warten wir noch auf die Zustimmung der Familie Liebherr, die bei dieser Entscheidung natürlich mit im Boot sitzt“, erklärte Geschäftsführer Hubert Hummel im September vergangenen Jahres und beendete damit ein monatelanges Tauziehen bei ...

Thomas Laske und Verena Louis eröffnen die Saison 2019/20 der Gammertinger Schlosskonzerte. Im Saal des Rathauses präsentieren s

Schlosskonzert-Saison beginnt mit einem Liederabend

Mit einem Liederabend eröffnet der Verein „Gammertinger Schlosskonzerte“ die Saison 2019/20: Im Saal des Gammertinger Rathauses präsentieren Thomas Laske (Bariton) und Verena Louis (Klavier) am Samstag, 12. Oktober, um 19 Uhr Franz Schuberts Liederzyklus „Die Winterreise“. Der Kartenvorverkauf beginnt am Donnerstag, 26. September.

Thomas Laske wurde in Stuttgart geboren. 1997 gewann er den Richard-Strauss-Wettbewerb in München. Im Konzertfach arbeitet der Bariton regelmäßig mit namhaften Dirigenten und Ensembles wie Riccardo ...

Ein Mann mit einer Fernsteuerung vor einer Liebherr-Maschine

Liebherr liefert erste ferngesteuerte Krane aus

Was bei den Liebherr-Kundentagen 2018 noch als Zukunftsvision und Studie im Innovationspark präsentiert wurde, ist nun Realität geworden. Die Salgert GmbH hat zwei neue Liebherr-Kompaktkrane LTC 1050-3.1 übernommen. Es sind die ersten Krane mit „RemoteDrive“. Über ein Bedienpult kann der Fahrer den Kran von außen rangieren, ein großer Vorteil auf beengten Baustellen.

Bei den Kundentagen 2018 in Ehingen zeigte Liebherr eine Studie zum ferngesteuerten Fahren des LTC 1050-3.

Totholz wurde extra für den vom Aussterben bedrohten Totholzkäfer unterhalb des Werks angebracht.

Warum Liebherr Ehingen ein Amphibienleitsystem braucht

Seit Frühjahr dieses Jahres ist der neue, rund 30 000 Quadratmeter große Parkplatz neben dem Liebherr Werk Ehingen im Berkacher Grund fertig. Rund 1000 Mitarbeiter finden dort mit ihren Autos Platz zum parken. Am Freitag haben Jürgen Abele und Wolfgang Beringer von Liebherr nun die Naturschutzmaßnahmen rund um den Parkplatz vorgestellt.

„Wir wollen jetzt nicht sagen, dass wir einen Parkplatz gebaut haben und alles ist besser geworden. Wir möchten aber zeigen, dass wir in Sachen Naturschutz und Ausgleich alles getan haben, was ...


Auf dem Weg in einen neuen Lebensabschnitt: Die Abiturienten des Johann-Vanotti-Gymnasium.

Abiturienten des JVG lichten die Anker

91 Abiturienten haben am Ehinger Johann-Vanotti-Gymnasium das Reifezeugnis von Oberstudiendirektor Wolfgang Aleker bekommen. Vier von ihnen haben die Traumnote 1,0 geschafft, erstmals drei Jungen und ein Mädel. „Jungs, da geht noch was“, ermunterte Aleker die nachfolgenden Abiturjahrgänge.

Drei der Abiturienten schlossen mit 1,1 ab, 30 mit Noten zwischen 1,0 und 1,6, außerdem gab es Belobigungen und Sonderpreise. „Darauf könnt ihr stolz sein, darauf sind wir stolz.

Das Ehinger Liebherr-Werk zeigt kommende Woche seine Produktpalette den Kunden aus aller Welt.

Die Welt zu Gast in Ehingen

Das Ehinger Liebherr-Werk bereitet sich seit Wochen auf die bevorstehenden Kundentage (13./14. Juni) vor. Alle drei Jahre werden rund 3000 Kunden aus aller Welt nach Ehingen eingeladen, um sich vor Ort über die Produktion der Krane zu informieren. In diesem Jahr lautet das Motto der Kundentage: „In starker Verbindung.“

Wer momentan einen Blick auf die Silhouette des Ehinger Liebherr-Werks wirft, merkt schnell, dass weitaus mehr Krane in den Ehinger Himmel ragen, als sonst.