Suchergebnis

Beim Besuch der „Wick R.B.L.S. Pipe Band“ werden zwei Konzerte in Bad Waldsee veranstaltet.

Die Schotten kommen

Die „Highland Pipes and Drums of Waldsee“ erhalten vom 6. bis 9. September wieder Besuch von deren Partnerband, der „Wick R.B.L.S. Pipe Band“ aus dem hohen Norden Schottlands. Unter anderem gibt es ein Konzert in der Stadthalle.

Wie die Veranstalter mitteilen, ist es schon seit 23 Jahren gelebte Tradition, dass die „Highland Pipes and Drums“ und die „Wick R.B.L.S. Pipe Band“ sich im zweijährigen Wechsel gegenseitig besuchen, um alte Freundschaften zu pflegen, Neuigkeiten auszutauschen und vor allem der gemeinsamen Leidenschaft, der ...


Schon die zweite Runde im Bezirkspokal löste große Emotionen aus: Der TSV Ratzenried gewann das Argenbühl-Derby gegen den SV Eg

Schon wieder Zeit für Pokal-Emotionen

Bevor am Wochenende die unteren Fußball-Ligen ihren Spielbetrieb aufnehmen, schnuppern viele Teams noch einmal Pokalluft. Im Bezirkspokal Bodensee steht am Mittwoch und Donnerstag die dritten Runde an. Die Zuschauer dürfen sich auf einige interessante Paarungen freuen. Das einzige Bezirksligaduell steigt in Beuren.

Für den Fußball-Bezirksligisten SV Beuren ist es am Mittwochabend der zweite Pflichtspielauftritt mit seinem neuen Spielertrainer Patrick Mayer.


Akrobatik pur gibt es bei den PSK-Meisterschaften der Voltigierer zu sehen.

Akrobaten küren ihre Meister

Der Reit- und Fahrverein Herbertingen hat die Meisterschaften der Voltigierer des Pferdesportkreises Oberschwaben, größter Pferdesportkreis Baden-Württembergs, ausgerichtet. Bei sehr guten Bedingungen und einer hervorragenden Organisation konnten die Sportler ihre Leistungen abrufen und sich voll auf den Wettkampf konzentrieren. Es traten 420 Voltigierer aus 26 verschiedenen Vereinen aus dem südlichen Baden-Württemberg, Bayern und Vorarlberg an.

Der Samstag stand ganz im Zeichen des Leistungssports.


Corinna Peter vom PSV Leutkirch-Haid mit Royal Universe.

Lokalmatadorin Corinna Peter siegt

Am vergangenen Wochenende haben die Springreiter das Gelände des Pferdesportverein (PSV) Leutkirch-Haid freigemacht für die Dressurreiter. Zehn Prüfungen in verschiedenen Schwierigkeits- und Altersklassen standen auf dem Programm.

Besonders in den hohen Prüfungen des Wochenendes waren Vereinsmitglieder des PSV Leutkirch-Haid sehr erfolgreich. In den vier höchsten Prüfungen, den Prüfungen der Schwierigkeitsklassen M und S, konnten einige Schleifen beim gastgebenden Verein bleiben.


Hobbymusiker Claus Lehner (rechts) ist der Bandleader von Silverpark, die ansonsten aus Profimusikern besteht.

„Musik ist für mich ein Weg zurück“

Die Band Silverpark aus München tritt am kommenden Freitag, 10. August, in Dietmanns auf. Um 20 Uhr beginnt das Konzert, bei schönem Wetter im Biergarten des Gasthofs Adler, ansonsten auf der Livebühne im Saal.

Die Gruppe besteht zum Großteil aus Profimusikern, die bereits mit Größen wie Gianna Nannini, Richard Palmer-James, Dionne Warwick, Matt Bianco und Curtis Stigers unterwegs war. Bandleader aber ist ein Hobbymusiker: der in Stuttgart geborene und heute in München tätige Geschäftsmann Claus Lehner.


Das Projekt „New Hamburg“ organisiert Veranstaltungen zwischen Hoch-, Sozio- und Subkultur für ein breites Publikum unterschied

Stiftung verleiht Förderpreise für interkulturellen Dialog

Die Pill-Mayer-Stiftung aus Wolfegg hat wieder Förderpreise für interkulturellen Dialog verliehen. Sie würdigt damit Kulturprojekte, die den interkulturellen Dialog fördern. Die Stiftung ist eigenen Angaben zufolge davon überzeugt, dass ideenreiche Kulturarbeit eine Brücke zwischen Kulturen sein kann.

„Rent a Jew“ und „New Hamburg“ sind die beiden Bewerber, die den Förderzielen der Pill-Mayer-Stiftung in diesem Jahr am meisten entsprochen haben, die Mut machen und für besondere Nachhaltigkeit stehen.

Wandern auf dem Schwabenkinderweg

Die jungen Senioren von Spurwechsel Ochsenhausen laden am Mittwoch, 8. August, zu einer gemütlichen Rundwanderung um Wolfegg ein, vorbeian historischen Hofgebäuden, wo Kinder aus Graubünden und Vorarlberg im 19. Jahrhundert verdingt waren. Der Aussichtspunkt bei der Lorettokapelle bietet einen weiten Blick auf die Alpenregionen, aus denen diese so genannten Schwabenkinder kamen. Die Gehzeit beträgt etwa zweieinhalb Stunden, eswerden feste Schuhe empfohlen.


Gastarbeiter haben auch die Region Bodensee-Oberschwaben geprägt. Dieses Bild zeigt türkische Gastarbeiter, die 1961 in Deutsch

Gekommen, um zu gehen und dann doch zu bleiben

Als die ersten Gastarbeiter in den 1950er-Jahren nach Deutschland kamen, war wahrscheinlich noch niemandem bewusst, wie sehr diese Menschen Deutschland prägen würden. Wie sähe das Land ohne sie aus? Döner, italienische Eisdielen oder der Grieche um die Ecke wären wohl nicht da. In den Sprachen des ehemaligen Jugoslawiens ist das deutsche Wort „gastarbajter“ sogar ein eigenständiger Begriff geworden. Diese Geschichte ist bereits Thema einer Sonderausstellung im Wolfegger Bauernhausmuseum.

Gastarbeiter im Fokus

Gastarbeiter im Fokus

Sie sind gekommen, um Geld zu verdienen und dann gleich wieder nach Hause zugehen. Dann sind sie aber doch geblieben und prägten ganz Deutschland und die Region – bis heute. Die Rede ist von Gastarbeitern. Ein neues Ausstellungsprojekt beim Bauernhausmuseum Wolfegg im Kreis Ravensburg widmet sich jetzt diesem Thema.


Eine Gruppe von X. Kempter am Aussichtspunkt bei Eggenreute.

55 Teilnehmer radeln bei Halbprofitour der TSG Radabteilung Leutkirch mit

Die wetterbedingt verschobene Halbprofitour der TSG Radabteilung Leutkirch hat bei bestem Wetter Sonntag stattgefunden. Unter der Gesamtleitung von Uli Dobler starteten 55 Teilnehmer in sieben Gruppen unfall- und pannenfrei zu individuellen Zielen mit Mittagsrast ins Allgäu oder Oberschwaben.

Die erste Gruppe mit Dobler fuhr circa 160 Kilometer mit Ziel auf dem Höchsten. Charlie Wolfgang führte 160 Kilometer ins Oberallgäu zum Giebelhaus.