Suchergebnis

 Der Start ins Finale der Frauen, mit Anja Fischer (Startnummer 120, 3.v.l.) und Karin Heinzler (117; rechts).

Anja Fischer holt sich den Titel

Ulm (sz) - Bei den Landesmeisterschaften des Württembergischen Schützenverbandes im Target Sprint am vergangenen Sonntag im Biathlonzentrum Ulm/Dornstadt am Sonntag - für die Sportler aus Württemberg gleichzeitig die Qualifikation für die deutschen Meisterschaften in dieser Disziplin - holte sich Anja Fischer den Titel bei den Frauen. Karin Heinzler (Wolfartsweiler) gewann in dieser Klasse Bronze, Stefan Moß holte bei den Männern Silber.

Im Target Sprint sind Tempo und Konzentration gefragt, denn die Sportler müssen zweimal, jeweils ...

Nicht in allen Umschlägen stimmt die zugesandte Kombination der Stimmzettel in Pink für die Gemeinderatswahl mit Bündnis 90/Die

Panne beim Versand von Stimmzetteln für den Gemeinderat

Einige Haushalte in Bad Saulgau haben eine falsche Zusammenstellung von Stimmzetteln für die Gemeinderatswahl erhalten. In diesen Fällen wurden nicht alle Listen zugesandt.

Baykal Ünal, Gemeinderatskandidat auf der Liste der Freien Wähler, wohnt in einem Bad Saulgauer Wohngebiet und war selbst betroffen. Er, seine Frau und seine beiden Söhne erhielten zwei Stimmzettel der CDU, dafür aber keinen der SPD. Die Familie Ünal ist offenbar kein Einzelfall.

 Sind gemeinsam bei der Krötenaktion aktiv in Sießen und am Wagenhauser Weiher: (stehend von links): Katja Schmid, Gerti Löw, An

Einsatz für Erdkröten, Frösche und Molche

Anfang März bis Mitte April, wenn die Tage wieder länger und die Nächte milder werden, verlassen die Erdkröten und viele schützenswerte Amphibien der Region ihre Winterquartiere, um zurück zu ihren Laichgewässern, in denen sie geboren wurden, zu wandern.

Die Erdkröte verbringt den Winter eingegraben unter Laub, im Wald. Wenn die Nachttemperaturen wieder steigen, erwacht sie aus ihrer Winterruhe und wartet auf den geeigneten Zeitpunkt, die oft sehr mühselige Wanderung zu ihrem Laichgewässer zu beginnen.

 14 Kandidaten stehen für die Kommunalwahl am 26. Mai auf der Liste der Grünen. Die Motive für eine Kandidatur sind dabei unters

Gute Gründe für eine Kandidatur

Das Bündnis 90/Die Grünen hat mit der Jungen Liste eine gemeinsame Fraktion im Bad Saulgauer Gemeinderat gebildet. Doch nach der Auflösung der Jungen Liste brauchen die Grünen bei der Kommunalwahl am Sonntag, 26. Mai, drei Sitze für eine eigene Fraktionsstärke. Bislang saßen der Fraktionsvorsitzende Wolfgang Lohmiller und Michael Köberle im Stadtrat. Lohmiller ist optimistisch, drei Sitze zu erreichen. Schließlich stehen 14 Kandidaten, doppelt so viele als vor fünf Jahren, auf der Liste.

 Sie blicken trotz schwieriger Vorzeichen optimistisch in die Zukunft der Trocknungsgenossenschaft Ostrachtal: Der Vorstandsvors

Bilanz leidet unter trockenem Sommer

Die Gründung der Trocknungsgenossenschaft Ostrachtal im Jahr 1969 jährt sich in diesem Jahr zum 50. Mal. An sich ein Grund zum Feiern. Bei der Generalversammlung am Dienstagabend im Pfarrheim in Ostrach, war aber wenig davon zu verspüren. Denn die vorgelegten Daten und Fakten boten neben Licht einigen Schatten.

Der Vorstandsvorsitzende Josef Schwellinger zeigte sich zu Beginn der Versammlung sehr erfreut, dass viele der 422 Mitglieder trotz schönem Wetter und der damit einhergehenden Feldarbeit mit ihrem Kommen die Solidarität zur ...

 Abschied und Willkommen heißt es für den Vorsitzenden Thomas Riebsamen (von links), Andreas Wachter, Petra Rothmund, Stephan So

Achim Riebsamen will als Dirigent aufhören

Am Vorabend noch als Gastgeber bei der Segnung des Osterbrunnens aktiv, trafen sich die Musiker der Wolfartsweiler Musikanten am Abend des Palmsonntags im Schützenhaus, um Rückschau und Vorschau zu halten. Für eine Übergaschung sorgte Achim Riebsamen: Er kündigte seinen Rückzug als Dirigent an.

Wenn man die Stimmung des Abends und den zügigen Verlauf der Versammlung als Gradmesser für den Zustand der Musikkapelle werten darf, kann man dem Wolfartsweiler Kulturträger Bestes attestieren.

 Pfarrervikar Joel Nirmalray segnet den Osterbrunnen.

Osterbrunnen punktet mit mehr als 800 Eiern

Auch wenn es Petrus am Samstagabend eher spätwinterlich kalt und regnerisch zugehen ließ, ließen es sich die Wolfartsweiler Musikanten nicht nehmen, die Bevölkerung und Gottesdienstbesucher mit der Segnung des Osterbrunnens auf dem Dorfplatz vor der Pfarrkirche St. Leonhard auf die Karwoche und das Osterfest einzustimmen. Nur das geplante Standkonzert nach dem Vorabendgottesdienst zum Palmsonntag fiel dem ungarstigen Wetter zum Opfer.

Schon Tage zuvor hatten die Musikerinnen und die Mütter der Jungmusikanten in ihrer Freizeit die ...

 Gloria Bruggesser, Christoph Gruber, Edmund Briemle und Hans-Peter Rothe (v.l.) sind und waren Vorsitzende des Heimat-, Freizei

Gerd Miller lässt sich von der Göge preisen

Mit einem dreifachen Mau-Fänger, Ried-Rälle und Musik-Zug hat Christoph Gruber als Vorsitzender des Heimat-, Freizeit- und Narrenvereins Ölkofen und Ausrichter des 52. Gögeumzugs die Narren in der voll besetzten Schulsporthalle beim Zunftmeisterempfang begrüßt. Die Gottesdienstbesucher zeigten sich begeistert von Pfarrer Jürgen Brummwinkel, der diesen humorvoll und tiefgründig zelebriert hatte.

Standesgemäß eröffnete Schirmherr und Schultes in Personalunion „Peter der Raine“ die Gastreden.

Erschließungen von Gewerbe- und Baugrundstücken sind 2019 ein Schwerpunkt im Haushaltsplan der Stadt Bad Saulgau

Stadt investiert 17,3 Millionen

Zum ersten Mal hat die Stadtverwaltung einen Entwurf des Haushaltsplans nach dem neuen Haushaltsrecht im Gemeinderat eingebracht. Es ändern sich damit nicht nur Begriffe. Das neue Recht legt fest, dass Abschreibungen beispielsweise für städtische Gebäude künftig im sogenannten Erfolgsplan erwirtschaftet werden müssen. Neben der Abarbeitung von beschlossenen Investitionsvorhaben liegt 2019 der Fokus der Investitionen auf der Erschließung von Bau- und Gewerbegebieten, Grunderwerb inklusive.

Gasaustritt aus Auto sorgt für kritische Situation im Wuhrweg

Gasaustritt aus Auto sorgt für kritische Situation im Wuhrweg

Die Feuerwehr Bad Saulgau hat am Dienstagabend gegen 16.30 Uhr zu einem ungewöhnlichen und gefährlichen Einsatz im Wuhrweg in Bad Saulgau ausrücken müssen. Der Halter eines mit Autogas (LPG) betriebenen Autos, das in der offenen Garage stand, hatte die Feuerwehr alarmiert, nachdem er zischende Geräusche aus seinem Auto und Gasgeruch wahrgenommen hatte. „Er war unsicher und hat deshalb angerufen“, sagte Bad Saulgaus Stadtbrandmeister Karl-Heinz Dumbeck.