Suchergebnis

Schlittenhunderennen im Harz

Schlittenhunderennen im Harz verkürzt

Erst Regen und Matsch, dann tückische Glätte: Weil es für Mensch und Tier auf dem gefrorenen Boden zu gefährlich war, mussten die Sonntagswettkämpfe des 20. Schlittenhunderennens rund um die Westernstadt Pullman City im Harz ausfallen.

„Wir fanden nach viel Nieselregen und kurzem, heftigen Schneefall am Samstagabend eine wirklich böse Glätte auf der Strecke vor“, sagte Wolf-Dieter Polz, Rennleiter und Präsident des veranstaltenden Sportvereins Reinrassiger Schlittenhunde Deutschland, am Sonntag.

Schlamm statt Schnee: Schlittenhunderennen im Harz

Hasselfelde (dpa) - Beim eindringlichen „Go, go, go!“ des Gespannführers geht es für die aufgeregten Hunde endlich los. Minuten vor dem Start sind sie kaum zu halten. Sie springen, zerren, jaulen und wollen nur eins: rennen.

Sechs Kilometer geht es auf die Hatz, einige Schlittenhundegespanne erreichen eine Spitzengeschwindigkeit von bis zu 35 Kilometern pro Stunde. Schnee gibt es allerdings keinen. Es regnet, es ist windig, und der Schlamm spritzt den Startern bis ins Gesicht.

Mit dem Schlittenhunden Berlin erkunden

«Paco rechts! Paco links!» - geschickt dirigiert Daniel Hurst den Leithund seines 28-beinigen Gespanns quer über den Potsdamer Platz in Berlin.

Vor den Augen etlicher Schaulustiger starten die Schlittenhunde an einem Sommertag mit Rollwagen und einer indonesischen Touristin an Bord zu einer Stadtrundfahrt. Seit drei Jahren bietet Daniel Hurst aus Zepernick (Barnim) diese außergewöhnlichen Touren durch Berlin und das Umland an - je nach Wetterlage mit Rollwagen oder Schlitten.

Alaskastimmung bei erstem Harzer Schlittenhunderennen der Saison

Benneckenstein (dpa) - Mit einem Besucherrekord ist das erste Schlittenhunderennen der Saison im Harz am Wochenende gestartet. Etwa 10 000 Gäste bestaunten die 45 Gespanne mit ihren insgesamt rund 400 reinrassigen Schlittenhunden. An der Rennstrecke habe echte Alaskastimmung geherrscht, sagte Rennleiter Wolf-Dieter Polz in Benneckenstein. Im Zwei-Minuten-Abstand starteten die Teilnehmer zum Rennen auf dem acht Kilometer langen Rundkurs (Trail). Die schnellsten Gespanne mit bis zu acht Hunden vor dem Schlitten brauchten für den Trail zwischen ...

Alaskastimmung bei erstem Harzer Schlittenhunderennen der Saison

Mit einem Besucherrekord ist das erste Schlittenhunderennen der Saison im Harz am Wochenende gestartet. Etwa 10 000 Gäste bestaunten die 45 Gespanne mit ihren insgesamt rund 400 reinrassigen Schlittenhunden. An der Rennstrecke habe echte Alaskastimmung geherrscht, sagte Rennleiter Wolf-Dieter Polz in Benneckenstein.

Im Zwei-Minuten-Abstand starteten die Teilnehmer zum Rennen auf dem acht Kilometer langen Rundkurs (Trail). Die schnellsten Gespanne mit bis zu acht Hunden vor dem Schlitten brauchten für den Trail zwischen 23 und 25 ...

Alaskastimmung bei erstem Harzer Schlittenhunderennen der Saison

Mit einem Besucherrekord ist das erste Schlittenhunderennen der Saison im Harz am Wochenende gestartet. Etwa 10 000 Gäste bestaunten die 45 Gespanne mit ihren insgesamt rund 400 reinrassigen Schlittenhunden. An der Rennstrecke habe echte Alaskastimmung geherrscht, sagte Rennleiter Wolf-Dieter Polz in Benneckenstein.

Im Zwei-Minuten-Abstand starteten die Teilnehmer zum Rennen auf dem acht Kilometer langen Rundkurs (Trail). Die schnellsten Gespanne mit bis zu acht Hunden vor dem Schlitten brauchten für den Trail zwischen 23 und 25 ...

Schnee und Blitzeis behindern Verkehr - Berlin verschont

Hamburg (dpa) - Kräftige Schneefälle und Glätte haben auch am Donnerstag in weiten Teilen Deutschlands den Verkehr behindert und zu Unfällen geführt. Gefährliche Schlitterpartien erlebten die Autofahrer in Baden-Württemberg auf den Autobahnen A 8 (Karlsruhe - München) und A 6 (Mannheim - Nürnberg), die streckenweise eisglatt waren. Einige Landstraßen wurden gesperrt, nachdem Autos sich quer gestellt hatten und Streudienste nicht durchkamen. Bei einem Unfall nahe Ludwigsburg (Baden-Württemberg) wurde ein 23-Jähriger lebensgefährlich verletzt.

Schnee und Blitzeis behindern Verkehr - Berlin verschont

Hamburg (dpa) - Kräftige Schneefälle und Glätte haben auch am Donnerstag in weiten Teilen Deutschlands den Verkehr behindert und zu Unfällen geführt. Gefährliche Schlitterpartien erlebten die Autofahrer in Baden-Württemberg auf den Autobahnen A 8 (Karlsruhe - München) und A 6 (Mannheim - Nürnberg), die streckenweise eisglatt waren. Einige Landstraßen wurden gesperrt, nachdem Autos sich quer gestellt hatten und Streudienste nicht durchkamen. Bei einem Unfall nahe Ludwigsburg (Baden-Württemberg) wurde ein 23-Jähriger lebensgefährlich verletzt.

Schnee und Blitzeis behindern Verkehr - Berlin verschont

Hamburg (dpa) - Kräftige Schneefälle und Glätte haben auch am Donnerstag in weiten Teilen Deutschlands den Verkehr behindert und zu Unfällen geführt. Gefährliche Schlitterpartien erlebten die Autofahrer in Baden-Württemberg auf den Autobahnen A 8 (Karlsruhe - München) und A 6 (Mannheim - Nürnberg), die streckenweise eisglatt waren. Einige Landstraßen wurden gesperrt, nachdem Autos sich quer gestellt hatten und Streudienste nicht durchkamen. Bei einem Unfall nahe Ludwigsburg (Baden-Württemberg) wurde ein 23-Jähriger lebensgefährlich verletzt.