Suchergebnis

Wladimir Kaminer glaubt an die deutsch-russische Freundschaft. Er sagt: „Leute wie Merkel oder Putin sind lediglich vorübergehen

Interview mit Wladimir Kaminer

Seine Muttersprache ist Russisch, aber er schreibt lieber auf Deutsch und das äußerst erfolgreich. Wladimir Kaminer hat mit seinen Büchern, Erzählungen und Kolumnen ein Millionenpublikum erobert. Derzeit ist der Autor unterwegs auf Lesereise und wird demnächst auch in Blaubeuren (19. März, Altes Postamt) und Laichingen (20. März, Altes Rathaus) Station machen. Werner Jürgens hat mit ihm gesprochen.

Trifft es zu, dass der berüchtigte Kreml-Flieger Mathias Rust Sie inspiriert hat, nach Deutschland zu gehen?

Russisches Parlament

Russland stößt größte Verfassungsänderung seiner Historie an

Russland hat mit einer ersten Lesung der von Kremlchef Wladimir Putin im Parlament eingebrachten Vorschläge die größte Verfassungsänderung seiner Geschichte angestoßen.

Mit großer Mehrheit stimmten die Abgeordneten der Staatsduma am Donnerstag für den Entwurf Putins. Er sieht unter anderem die grundgesetzliche Verankerung eines Staatsrates und die Reduzierung der Amtszeiten des Präsidenten auf zwei Perioden von jeweils sechs Jahren vor.

Markus Söder

Söder reist zu Gespräch mit Putin nach Moskau

Auf Einladung von Russlands Präsident Wladimir Putin reist CSU-Chef Markus Söder in der kommenden Woche nach Moskau. „Der Besuch ist mit der Bundesregierung und Angela Merkel abgestimmt“, sagte Bayerns Ministerpräsident am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur in München. Er betonte: „Es wird ein Arbeitsbesuch. Das Programm ist bewusst sachlich nüchtern gehalten.“

Das Treffen mit dem Kreml-Chef ist für Mittwoch (29. Januar) geplant. Begleitet wird Söder vom Chef der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, und ...

Holocaust-Gedenken in Israel

„Es ist dasselbe Böse“ - Steinmeiers Mahnung in Yad Vashem

Fünf Minuten. Mehr Zeit hat Frank-Walter Steinmeier nicht. Fünf Minuten, um sich vor mehr als einer Million Toten im Konzentrationslager Auschwitz zu verneigen und an sechs Millionen ermordete Juden in ganz Europa zu erinnern.

Fünf Minuten, um sich zur immerwährenden Verantwortung seines Landes für die barbarischen Taten Nazi-Deutschlands zu bekennen. Fünf Minuten, um der Weltgemeinschaft aufzuzeigen, welche Lehren Deutschland daraus zieht.

Russische Abgeordnete diskutieren Entwurf für Verfassungsänderungen

Das russische Unterhaus des Parlaments wird heute in einer ersten Lesung über die von Kremlchef Wladimir Putin eingebrachten Verfassungsänderungen beraten. Die Sitzung der Duma soll um 8.00 Uhr MEZ beginnen, teilte Parlamentschef Wjatscheslaw Wolodin mit. In dem Entwurf sind Dutzende Veränderungen enthalten, beispielsweise soll ein Präsident nur noch maximal zwei Amtszeiten absolvieren dürfen. Erstmals in der Verfassung verankert werden soll zudem die Rolle des Staatsrates als weiteres Machtzentrum neben dem Präsidenten.

Der russische Präsident Wladimir Putin, der sich gern als souveräner Stratege gibt, wirkt derzeit wie ein Getriebener. Sein Temp

Wladimir, der Hastige – Putin drückt bei Verfassungsreform aufs Tempo

Bei seiner großen Pressekonferenz Ende vergangenen Jahres klang Russlands Präsident Wladimir Putin nicht so, als ob er es sehr eilig hätte, die Spielregeln der russischen Politik umzuschreiben. Änderungen in der Verfassung könne man erst „nach guter Vorbereitung und gründlicher Diskussion in der Öffentlichkeit machen“, sagte er mit einem betont gleichgültigen Gesicht.

Doch das neue politische Jahr eröffnete er mit einem Wirbel von Paukenschlägen.

Steinmeier in Israel

Steinmeier: Verpflichtet zum Eintreten gegen Antisemitismus

Vor seiner historischen Rede in der Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem hat Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier die Verantwortung der Deutschen im Kampf gegen heutigen Antisemitismus betont.

Nach einem Gespräch mit Überlebenden des Holocaust sagte er an diesem Mittwoch in Jerusalem, diese hätten nicht nur an ihre Schicksale erinnert. „Sie haben auch gemahnt an unsere Verantwortung, nicht nur zurückzuschauen auf eine schreckliche Vergangenheit, sondern die Verantwortung im Heute auch im Eintreten gegen Antisemitismus zu erkennen.

Steinmeier fliegt nach Israel

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier fliegt heute nach Israel, um dort am internationalen Gedenken in der Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem teilzunehmen. Dazu werden an diesem Donnerstag Staatsgäste aus fast 50 Ländern in Jerusalem erwartet, unter ihnen die Präsidenten Frankreichs und Russlands, Emmanuel Macron und Wladimir Putin, US-Vizepräsident Mike Pence und der britische Thronfolger Prinz Charles. Anlass ist der 75. Jahrestag der Befreiung des deutschen Vernichtungslagers Auschwitz am 27.

Neues Kabinett in Russland

Neue russische Regierung vorgestellt - Lawrow bleibt im Amt

Der neue russische Regierungschef Michail Mischustin hat in Moskau im Beisein von Kremlchef Wladimir Putin sein Kabinett vorgestellt.

Demnach arbeiten Außenminister Sergej Lawrow, der seit fast 16 Jahren im Amt ist, und Verteidigungsminister Sergej Schoigu in der neuen Regierung weiter. Auch Innenminister Wladimir Kolokolzew bleibt. Zahlreiche Posten wurden aber neu besetzt. Die neue Regierung sei „sehr ausgewogen und ernsthaft erneuert“, sagte Putin.

Neue russische Regierung vorgestellt

Der neue russische Regierungschef Michail Mischustin hat in Moskau im Beisein von Kremlchef Wladimir sein Kabinett vorgestellt. Demnach arbeiten Außenminister Sergej Lawrow, der seit fast 16 Jahren im Amt ist, und Verteidigungsminister Sergej Schoigu in der neuen Regierung weiter. Auch Innenminister Wladimir Kolokolzew bleibt. Zahlreiche Posten wurden aber neu besetzt. In der vergangenen Woche war Dmitri Medwedew samt Kabinett zurückgetreten. Medwedew wird künftig an der Seite Putins stellvertretender Chef im russischen Sicherheitsrat.