Suchergebnis

Die Kinder sind jedes Jahr begeistert von den Spielgeräten, die Judith Schön (Mitte) organisiert.

„Eröffnungstag ist besonders spannend“

Schön zum zehnten Mal öffnet die Trossinger Baptistengemeinde dieses Jahr ihren Winterspielplatz in der Immanuel-Kirche. Seit Donnerstagmittag können Kinder sich hier wieder im Trockenen auf dem Trampolin oder im Bällebad austoben, wenn Schnee, Nässe und Kälte die Spielplätze im Freien unnutzbar machen.

„Der Eröffnungstag ist immer besonders spannend“, sagt Judith Schön. Sie betreibt einen Kinderpartyservice, kümmert sich um die Spielgeräte.


Der Winterspielplatz der Baptistengemeinde begeistert bereits in der achten Saison Kinder bis zu sechs Jahren.

Winterspielplatz ist wieder geöffnet

Rutschen, Wippen, Bobbycars und Bällebäder: Seit Donnerstag können Kinder wieder auf dem Winterspielplatz der Baptistengemeinde Trossingen spielen. Sonntags wird im großen Saal in der Achauerstraße Gottesdienst gefeiert - donnerstags dreht sich hier alles um die Kinder.

Bis zum 25. März ist der Winterspielplatz jeden Donnerstag ab 14.30 Uhr geöffnet. Bis zum sechsten Lebensjahr dürfen sich Jungen und Mädchen hier austoben, wenn es draußen zu kalt und matschig zum Spielen ist.

Das Polizeimotorrad ist sofort belegt

„Mama, guck mal“ ruft Lina - und wartet dann aber gar nicht ab: Bevor ihre Mutter, die am Tisch Kaffee trinkt und mit anderen Eltern plaudert, den Kopf drehen kann, rutscht sie bereits mit wehenden blonden Zöpfen die Rutsche runter. Ihre Mutter hat aber gleich die nächste Chance, Linas Rutschkünste zu bewundern: Keine zehn Sekunden später ist das Mädchen die Leiter erneut hochgeklettert.

Es ist noch nicht viel los auf dem Winterspielplatz der Baptisten, nachdem Judith Schön vom Kinderparty-Service um 14.

Gut besucht war das erste Frühlingsfest des TSV Ingstetten am Wochenende.

TSV Ingstetten richtet Frühlingsfest aus

Mutig hat der TSV-Vorstand in Ingstetten ein neues Fest auf das Jahresprogramm gesetzt. Beim Blick in die Heinrich-Bebel-Halle am Sonntagmittag zeigte sich dann, dass ein Frühlingsfest bisher wohl gefehlt hat. Die Halle war nahezu vollständig besetzt. Bis ins Foyer reichten die Tischreihen, an denen Besucher aus dem Ort und von auswärts eng beieinander saßen. Ein Weizenbierstand war im angrenzenden Clubraum aufgebaut worden. Auch zwei Geräteräume fanden für das erste Frühlingsfest des TSV Verwendung als Essensausgabe.

Auf dem Winterspielplatz haben Mütter und Kinder viel Spaß.

Die Heinrich-Bebel-Halle wird zum Winterspielplatz

„Ist das nicht toll“, sagt Ingstettens Ortsvorsteher Dieter Schmucker beim Blick in die Heinrich-Bebel-Halle. Hier findet im Warmen und Trockenen ein Winterspielplatz statt. Zur Zielgruppe zählen Kinder bis drei Jahren mit einer erziehungsberechtigten Person. Eltern haften für ihre Kinder lautet auch in der Halle das Motto wie auf Freiluftspielplätzen. Die Tochter des Ortsvorstehers hatte die Idee. Sarah Gaus ist junge Mama und Mitglied im Vorstandstrio des heimischen TSV Ingstetten.


Beim Winterspielplatz in der Immanuelkirche können sich Kinder an vielen Spielgeräten austoben.

Im Kirchensaal ist die Hölle los

Ein Dreikäsehoch erklimmt mit Hilfe seiner Mutter eine Rutsche. Ein blonder Junge düst mit seinem Polizeimotorrad durch den Raum. Und in einer Ecke baut ein halbes dutzend Mädchen und Buben aus Riesen-Legosteinen gewagte Architekturen. Der Indoor-Winterspielplatz der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde in der Immanuelkirche hat erstmals in diesem Jahr geöffnet. Dort können sich Kinder bis zu sechs Jahren jeden Montag kostenlos austoben.

Im Kirchensaal ist die Hölle los: Rund 20 Kinder wuseln durch den Raum, in dem sonst stille ...

Judith Schön (hinten links) und Jeanette Zilz (Zweite von rechts) organisierten auch in den letzten Jahren den Einsatz der Helfe

„Es ist ein Platz für Spiel, Freude und Gespräch“

Die Evangelisch-Freikirchliche Baptistengemeinde veranstaltet auch in diesem Jahr einen Indoor-Winterspielplatz. Am Montag, 12. Januar, geht es los - Grund genug, sich in Erinnerung zu rufen, was die Kinder dort erwartet und wieviel Mühe sich die Baptisten machen. Dieses Jahr gibt es sogar eine Neuheit. Unsere Redakteurin Larissa Schütz hat mit Judith Schön gesprochen, die den Spielplatz mitorganisiert.

Frau Schön, was wird beim Winterspielplatz alles angeboten?