Suchergebnis

 Auf den letzten Metern muss, beäugt von vielen Zuschauern, auch die Zunge noch helfen.

Zahlreiche Zuschauer sehen heftige Zweikämpfe beim Zieleinlauf

Zum 36. Mal hat der Verein „Lauftreff Sigmaringen“ unter dem Vorsitz von Winfried Walk den Sigmaringer Silvesterlauf organisiert und durchgeführt. Und wie jedes Jahr haben die Anmeldezahlen mit 1331 Teilnehmern wieder den Rekord des vergangenen Jahres gebrochen.

Besucherandrang erinnert an Volksfest Auch der Besucherandrang war enorm, denn rund um die Stadthalle waren alle Parkflächen belegt und die Menschenmassen rund um den Bereich des Zieleinlaufs erinnerten eher an ein Volksfest, als an ein Sportevent.

Der neu gewählte Vorstand des Munderkinger CDU-Stadtverbandes.

CDU-Vorstand ist wieder komplett

Der Munderkinger CDU-Stadtverband hat einen neuen Vorsitzenden und auch der Posten des Stellvertreters ist wieder besetzt. Nach zwei Jahren ohne Führungsriege haben die Christdemokraten bei ihrer Hauptversammlung am Dienstagabend mit Peter Kuhm einen neuen Chef gewählt. Sein Vize ist künftig Ernst Fundel. Zudem hat die Partei ihr Vorstandsteam verjüngen können.

Zwei Jahre lang hat der Munderkinger CDU-Standverband nur mit einem Rumpfvorstand agieren können, berichtete der bisherige Schatzmeister der Christdemokraten Peter Kuhm bei ...

 Zahlreich sind die Unterstützer der Läufer entlang der Strecke. Manch ein Fan hat sich auch etwas einfallen lassen, um seine Li

Teilnehmer bescheren neuen Rekord

Der Lauftreff Sigmaringen hat zu seinem 35. Silvesterlauf einen neuen Teilnehmerrekord verbuchen können: 1243 Läufer hatten für den letzten sportlichen Höhepunkt des Jahres in der Region gemeldet, 1194 beendeten eine der beiden Strecken, den Hauptlauf über zehn oder den Sparkassenlauf über fünf Kilometer entlang der Donau. Die Sieger heißen im Hauptlauf Dominic Müller (LC Schaffhausen/LG farbtex Nordschwarzwald; M: 1.), der in 32:24 Minuten und Lena Berlinger (Mengens Triathleten) als schnellste Frau in 37:26 Minuten.

 Auf nach Laiz: Die Teilnehmer des Silvesterlaufs laufen flussaufwärts und steuern den größten Sigmaringer Stadtteil an.

100 Läufer wollen für den FC Laiz starten

Die Organisatoren des Silvesterlaufs in Sigmaringen rechnen erneut mit rund 1000 Teilnehmern. Da dies Engpässe bei der Startnummernausgabe zur Folge hat, bitten sie die Läufer am Montag um rechtzeitige Abholung. „Im vergangenen Jahr haben Läufer fast randaliert, weil es ihnen nicht schnell genug ging“, sagt die Schriftführerin des organisierenden Lauftreffs, Doris Kurz.

Das Großereignis geht rund um die Stadthalle über die Bühne. Gelaufen werden kann in zwei Kategorien: fünf Kilometer und zehn Kilometer.

Bürgermeister Michael Lohner hielt die Festrede.

Neuer Munderkinger Kulturraum eröffnet

Mit einem Festakt im Rathaussaal und der anschließenden Besichtigung ist am Sonntag die sanierte Martinskapelle als „neuer Munderkinger Kulturrraum“ eröffnet worden. „Wenn die Fahnen am Rathaus wehen und der Schultes einen Anzug anhat, gibt‘s was Besonderes in der Stadt“, sagte Bürgermeister Michael Lohner zu den rund 70 geladenen Gästen. „Und die Wiedereröffnung der Martinskapelle ist nach langer Vorbereitungszeit etwas ganz Besonderes.“

Die sanierte Kapelle mache Geschichte erlebbbar und sichtbar, so Lohner, „das schafft ...

Peter Schweizer feiert Betriebsjubiläum

Peter Schweizer feiert Betriebsjubiläum

In einer schlichten Feier ist das Engagement von Peter Schweizer (Foto: bs) gewürdigt worden, der seit 40 Jahren für das Unternehmen Walk in Sauldorf arbeitet. Der Arbeitsjubilar trat am 11. 7. 1978 in das im Jahre 1972 von Ernst Walk senior gegründete Fliesenfachgeschäft Walk in Sauldorf ein. Peter Schweizer, der im Mühlinger Ortsteil Zoznegg aufwuchs, dort die Volksschule besuchte, erlernte bei der Firma Walk das Handwerk eines Fliesen-Platten- und Mosaiklegers.

Engagierte Bürger braucht das Land

Wie die Demokratie lebendig bleiben kann

Wie geht es weiter mit der Demokratie? Oft sind dieser Tage pessimistische Antworten auf die Frage zu hören. Auf der Bodenseeinsel Mainau waren die Töne deutlich optimistischer. Dort haben sich kürzlich zum vierten Mal Bürgermeister, Vertreter von Unternehmen und Kommunen und andere Interessierte aus Baden-Württemberg und der internationalen Bodenseeregion zum „Nachhaltigkeitsdialog“ getroffen. Diesmal war die Bürgerbeteiligung das Thema – und welche Rolle sie haben kann auf dem Weg in eine nachhaltige Gesellschaft.


Der Lauftreff stellt seinen Vorstand neu auf.

Elke Schmid-Malter wird in den Vorstand des Lauftreffs gewählt

Der Lauftreff Sigmaringen hat in seiner Hauptversammlung alle Vorstandsämter besetzt. Neu im Vorstand sind Elke Schmid-Malter als Kassiererin, Kai Wooßmann als Lauftreffleiter, Karl-Jürgen Seez als Walking-/Nordic-Walkingleiter und Jutta Huber als Schriftführerin. Wiedergewählt wurden für eine weitere Amtszeit der Vorsitzende Winfried Walk, die stellvertretende Vorsitzende Ingrid Hofelich, Sport- und Spielleiterin Sylvia Volk, Pressereferentin Doris Kurz und Homepageverantwortlicher Rudolf Huber.

Ehrgeizig: Diese Läufer haben das Ziel gleich erreicht.

Vorsitzender des Lauftreffs legt Bekenntnis zum Silvesterlauf ab

Der letzte Tag des Jahres ist in der Kreisstadt mittlerweile ohne den vom Sigmaringer Lauftreff organisierten Silvesterlauf nicht mehr denkbar. Zum 33. Mal hat der Sportverein unter dem Vorsitz von Winfried Walk das Laufevent am Samstag durchgeführt, das wieder mit einer Steigerung der Teilnehmerzahlen glänzen konnte. Gemeldet waren 1106 Läuferinnen und Läufer, 1068 sind an den Start gegangen und 1054 Sportler haben die Ziellinie überschritten.

Der dauerhafte Erfolg des Silvesterlaufs scheint den Vorsitzenden immer noch zu ...


Die Nordseite der Martinskapelle in Munderkingen

Munderkinger Martinskapelle wird saniert

Die Komplettsanierung der Munderkinger Martinskapelle ist beschlossene Sache. Bei der Jahreshauptversammlung des „Fördervereins Martinskapelle“ haben die Mitglieder am Montagabend der Sanierung zugestimmt und den Vorstand im Amt bestätigt.

„Heute ist eine ganz besondere Versammlung“, freute sich Vorsitzender Heribert Engst. „Der Förderverein war zehn Jahre unterwegs und steht jetzt an einem ganz tollen Punkt. Die Gelder sind vorhanden, sodass die Martinskapelle in einem Schwung saniert werden kann“, sagte Bürgermeister Michael ...