Suchergebnis


Egal, ob echte Grippe oder schwere Erkältung: Kranke sollten sich vor allem ausruhen.

Grippewelle erreicht Kreis Ravensburg

Das Ravensburger Gesundheitsamt verzeichnet einen Anstieg von echten Grippe-Fällen.

Nach niedrigen Zahlen im Dezember stieg die Zahl der Erkrankungen im Januar deutlich an, liegt aber insgesamt nicht höher als im Vorjahr, so der Pressesprecher des Landratsamtes, Franz Hirth. Insgesamt infizierten sich in diesem Winter im Kreis Ravensburg bereits 36 Menschen mit einem Influenza-Virus, davon zwei Drittel im Januar. Die Grippewellen erreichen meist im Februar ihren Höhepunkt und ebben im März wieder ab.

Die im Altpapier gefundenen Leitzordner enthielten Patientenakten der Oberschwabenklinik. Ein früherer Belegarzt steht im Verdac

Patientenakten im Müll: Verdächtiger schweigt

Die Oberschwabenklinik (OSK) erstattet keine Anzeige gegen den früheren Belegarzt, der im Verdacht steht, Anfang Dezember zahlreiche Patientenakten ungeschreddert im Altpapiercontainer des Ravensburger Wertstoffhofes entsorgt zu haben. Laut Pressesprecher Winfried Leiprecht sei er offenbar nicht unrechtmäßig in deren Besitz gelangt, sondern habe sich im Rahmen seiner Tätigkeit als Belegarzt, die vor etwa zehn Jahren endete, Kopien angefertigt.

Akten von Patienten im Altpapier gefunden

Nachdem 100 Aktenmappen mit teilweise sensiblen Patienteninformationen in einem Altpapiercontainer in Ravensburg gefunden wurden, versucht die Staatsanwaltschaft die Hintergründe aufzuklären. Die Akten wurden bereits am 4. Dezember in dem Container gefunden.

Wie ein Sprecher der Staatsanwaltschaft am Freitag sagte, stammen die Akten von einem Arzt, der früher als Kooperationspartner seine Patienten in der Oberschwabenklinik (OSK) behandelt hat.

Auf dieser Müllhalde hat ein SZ-Leser die Patientenakten der Oberschwabenklinik gefunden. Sie enthalten sensible Details.

Krankenakten-Skandal: Klinik kritisiert Finder

Die Patientenakten der Oberschwabenklinik (OSK), die eine Privatperson jüngst auf einem Ravensburger Wertstoffhof entdeckt hat, liegen zur Auswertung bei der Polizei. Die Staatsanwaltschaft hat die Ermittlungen aufgenommen. Bekannt wurde nun: Von den 103 Patientenordnern, die bei der Polizei abgegeben wurden, sind 59 leer.

Kritik äußert Kliniksprecher Winfried Leiprecht indes am langen Zögern des Finders. Der SZ-Leser fand die Akten Anfang Dezember, spielte sie aber erst Mitte dieser Woche der „


Die Akten enthalten Namen, Adressen, die Krankheitsgeschichte, Medikation und weitere Behandlung der Patienten. Sie wurden am M

Datenskandal: Patientenakten landen im Müll

103 Leitz-Ordner mit Krankenakten von Patienten der Oberschwabenklinik (OSK) sind offenbar ungeschreddert im Altpapiercontainer auf dem Ravensburger Wertstoffhof gelandet. Ein Leser, der anonym bleiben möchte, hat sie dort Anfang Dezember beim Müllentsorgen entdeckt und mitgenommen. „Da waren noch mehr. Ich habe gerettet, so viele ich konnte“, sagte der Mann der „Schwäbischen Zeitung“.

Der Inhalt der Akten ist ä

Die Spiele der Towerstars erscheinen bald in neuem Glanz.

Towerstars machen ersten Schritt in Richtung DEL

Die komplette Beleuchtung in der Ravensburger Eissporthalle wird ausgetauscht: Die bisherigen Lampen müssen einer LED-Technik weichen. Die Kosten: 300 000 Euro. Die Maßnahme ist erforderlich, wenn die Ravensburg Towerstars in die Deutsche Eishockey-Liga (DEL) aufsteigen möchten.

Die Verbesserung der Lichtsituation in der Ravensburger Eissporthalle ist eine der Vorgaben, die laut DEL erfüllt werden müssen. Also wird den Spielern und Fans in Ravensburg bald im wahrsten Sinne des Wortes ein Licht aufgehen: 1500 Lux sollen über der ...


Auf drei Stationen am neuen Elisabethenkrankenhaus sollen im neuen Jahr insgesamt 39 Betten „abgebaut“ werden.

Weniger Betten und mehr Patienten am EK

Am Ravensburger Elisabethenkrankenhaus sollen die Liegezeiten der Patienten verkürzt und dadurch ab Januar die Betten reduziert werden, die im normalen Betrieb gleichzeitig belegt sind. Grund ist, dass die Oberschwabenklinik (OSK) auch nach Ende des Sanierungsprozesses dauerhaft Kosten senken will. Auf drei Stationen werden deshalb nächstes Jahr insgesamt 39 Betten abgebaut und die betroffenen Abteilungen mit weniger Personal betrieben.

Wie OSK-Sprecher Winfried Leiprecht auf Anfrage der „Schwäbischen Zeitung“ bestätigte, wird es ...

Sportverbands-Geschäftsführer Karlheinz Beck.

Sportverband weiß um Dringlichkeit der Dreifach-Turnhalle

Die Sportlerehrung der Stadt Ravensburg wird am 9. März 2018 erstmals in der Oberschwabenhalle sein. Das hat Karlheinz Beck, Geschäftsführer des Sportverbands Ravensburg, bei der Hauptversammlung am Dienstagabend bekannt gegeben. Eine große Aufgabe des Sportverbands ist die Suche nach einem Vorsitzenden.

Roland Frommlet war Ende September aus gesundheitlichen Gründen zurückgetreten (die SZ berichtete). Bis zu den Neuwahlen in einem Jahr übernimmt der zweite Vorsitzende Thomas Prüß das Amt kommissarisch.


Dieses MRT-Gerät aus dem EK Ravensburg wird nach Wangen umgesetzt.

Über den neuen Wangener OSK-Kernspin freuen sich nicht alle

Das Wangener Krankenhaus erhält im Juli 2018 ein eigenes, sogenanntes Magnetresonanztomographie-Gerät (MRT). Mit diesem Kernspintomatographen baut die Oberschwabenklinik (OSK) ihr Spektrum am Westallgäu-Klinikum aus. Das neue Gerät dürfte all diejenigen freuen, die bislang teilweise lange Wartezeiten für einen Termin in Kauf nehmen müssen. Auf Kritik stößt die Entscheidung der OSK bei den Inhabern der auf dem Klinikareal bereits ansässigen, niedergelassenen MRT-Praxis.

Wenn die Jugendmannschaften des EVR nicht baldmöglichst mehr Trainingszeiten vorweisen können, dürfen sie nicht länger in den hö

Jugend-Eishockey in Ravensburg steht auf der Kippe

In Ravensburg könnte es bald kein Jugend-Eishockey mehr geben. Wenn der Nachwuchs nicht mehr Trainingszeiten vorweisen kann, fliegen die Mannschaften aus den Schüler-Bundesligen und der Deutschen Nachwuchsliga. Das sportliche Desaster ließe sich mit einer zweiten Eisfläche abwenden. Doch die könnte bis zu acht Millionen Euro kosten, wie eine Machbarkeitsstudie ergeben hat, die am Mittwoch im städtischen Werksausschuss vorgestellt wurde.

Um den Vorgaben des Deutschen Eishockeybundes zu entsprechen, müsste eine zweite Eisfläche 26 mal ...