Suchergebnis

Winfried Kretschmann

Kretschmann nach Wirbelsturm in Kanada zurück in Deutschland

Der wegen eines heftigen Tornados in Kanada gestrandete baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann ist wieder zurück in der Heimat. Der Grünen-Politiker und seine Frau Gerlinde Kretschmann seien in Frankfurt gelandet und auf dem Weg nach Stuttgart, bestätigte ein Sprecher des Staatsministeriums am Samstag. Der 70-Jährige war noch in der Nacht von der kanadischen Hauptstadt Ottawa über London zurück nach Deutschland geflogen. Zuvor war er sechs Stunden lang am Flughafen in Ottawa gestrandet - wegen eines Tornados.

Burka

Südwest-CDU spricht sich für Burka-Verbot aus

Keine Burkas auf Straßen und Plätzen: das fordert die CDU Baden-Württemberg. Einen entsprechenden Antrag nahmen die Delegierten am Samstag auf dem Landesparteitag in Rust (Ortenaukreis) an. Außerdem fordern die Parteimitgleider das Land auf, jede Zusammenarbeit mit dem türkischen Verband Ditib zu beenden.

Das Thema war bereits 2016 im Landtag debattiert worden, damals auf Initiative der AfD. Allerdings lehnte die CDU deren Vorschläge damals wie alle anderen Fraktionen ab.

Flughafen wegen Tornado lahmgelegt: Kretschmann strandet in Kanada

Der wegen eines heftigen Tornados in Kanada gestrandete baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann ist wieder zurück in der Heimat. Der Grünen-Politiker und seine Frau Gerlinde Kretschmann seien in Frankfurt gelandet und auf dem Weg nach Stuttgart, bestätigte ein Sprecher des Staatsministeriums am Samstag. Der 70-Jährige war noch in der Nacht von der kanadischen Hauptstadt Ottawa über London zurück nach Deutschland geflogen. Zuvor war er sechs Stunden lang am Flughafen in Ottawa gestrandet — wegen eines Tornados.

Kretschmann strandet in Kanada

Wegen eines Unwetters ist der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann in Kanada gestrandet. Weil sich sein Flug von der kanadischen Hauptstadt Ottawa nach Toronto verspätet hatte, saß der Grünen-Politiker am Abend mit seiner Delegation knapp zwei Stunden während eines Stromausfalls am Flughafen fest. Kretschmann wollte von Toronto aus nach seiner zehntägigen Amerika-Reise zurück nach Deutschland fliegen. Ob er seinen Anschlussflug am Abend erreichte, war vorerst unklar.

Spontantreffen in Ottawa: Winfried Kretschmann (Grüne), Justin Trudeau.

Treffen von Kretschmann mit Trudeau als Zeichen der Freundschaft

Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) und Kanadas Präsident Justin Trudeau haben sich am Freitag im kanadischen Parlament in Ottawa eine Viertelstunde lang ausgetauscht. Das Treffen bildet ein Gegengewicht zum Affront des neuen Premiers der kanadischen Provinz Ontario, Doug Ford, der am Donnerstag ein geplantes Treffen mit Kretschmann abgesagt hatte. Auslöser war ein Streit um den vom deutschen Unternehmen wpd projektierten Windpark „White Pines“, den Ford stoppte.

Kretschmann (Grüne) trifft Trudeau

Kretschmann kritisiert in Kanada Trumps Protektionismus

Nach dem Eklat um ein geplatztes Treffen mit einem kanadischen Provinz-Premierminister hat der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann überraschend den kanadischen Premierminister Justin Trudeau bei seinem Besuch in Kanada getroffen. Die beiden saßen am Freitag (Ortszeit) etwa zehn Minuten in der kanadischen Hauptstadt Ottawa zusammen und unterhielten sich über Klimapolitik, Migration und Freihandel.

Kretschmann sprach sich dabei gegen die protektionistische Handelspolitik von US-Präsident Donald Trump und für ...

  Hohe Auszeichnungen vom Land für drei Dürbheimer Bürger. Unser Bild zeigt von links: Bürgermeister Andreas Häse, Toni Schöttle

Land ehrt drei Dürbheimer Bürger

Gleich drei Dürbheimer Bürgern hat Bürgermeister Andreas Häse die Landesehrennadel verliehen. Diese verdienten Bürger haben sich ehrenamtlich engagiert, um das Gemeinwesen mit Leben zu füllen und es „am Leben zu erhalten“. Deshalb war der Saal im Gemeindehaus St. Maria auch brechend voll.

„Diese Leistungen gehen leider nur zu leicht unter, werden als ,selbstverständlich’ hingenommen, obwohl sie es bei Leibe nicht sind“, so Bürgermeister Häse.


 Es ist schon ein paar Jahre her, dass Winfried Kretschmann seine alte Schule besuchte. Nun hat sich der Ministerpräsident zum

Am 6. Oktober gibt es einen Festakt zum 200-jährigen Bestehen der Sigmaringer Schule.

Ministerpräsident Winfried Kretschmann wird zum Festakt „200 Jahre Hohenzollern-Gymnasium“ am Samstag, 6. Oktober, in die Stadthalle kommen. Schulleiter Martin Hoffmann freut sich besonders über die Zusage, denn der Grünen-Politiker pflegt in zweierlei Hinsicht eine Beziehung zum Sigmaringer Gymnasium: 1968 machte er in Sigmaringen – das HZG hieß damals noch staatliches Gymnasium – Abitur. Bis zur Berufung zum Fraktionschef der Grünen im Landtag im Jahr 2002 unterrichtete er als Lehrer am HZG Biologie, Chemie und Ethik.


 Koordinieren die 72-Stunden-Aktion: (v. l.) Chris Frank (KLJB), Mario Lukic (BDKJ), Kristina Sigg (KLJB), Lisa Rehberg (BDKJ),

72-Stunden-Aktion erlebt eine Neuauflage

Unter dem Motto „72 Stunden – uns schickt der Himmel“ startet am 23. Mai 2019 nach 2009 und 2013 die Sozialaktion des BDKJ (Bund der deutschen katholischen Jugend) in ganz Deutschland und damit auch in den Dekanaten Biberach und Saulgau.

Damit die Veranstaltung ein voller Erfolg wird, brummt es schon jetzt hinter den Kulissen und in den Vorbereitungsteams wie dem Koordinierungskreis Biberach freut man sich darüber, dass sich mit Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) für Baden-Württemberg und Bundesfamilienministerin ...

Kretschmann: Patriotismus von Ausgewanderten nicht unterschätzen

Patriotismus ist aus Sicht des baden-württembergischen Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann(Grüne) als Sogwirkung für eine Rückkehr von Fachkräften in die Heimat nicht zu unterschätzen. Das habe ihn auf seiner Nordamerika-Reise am meisten überrascht, sagte der Grünen-Politiker am Donnerstag (Ortszeit) bei einem Bilanzgespräch vor der Delegation in der kanadischen Stadt Toronto. Junge Leute, die im Silicon Valley gelandet seien, hätten ihn gefragt: „Warum ruft ihr uns nicht zurück?