Suchergebnis

Landtag von Baden-Württemberg

Landtag berät über Verschärfungen der Corona-Regeln

Nach der angekündigten Verschärfung der Einschränkungen und Verbote wegen der Corona-Pandemie wird der baden-württembergische Landtag die neuen Regeln in einer Sondersitzung beraten. Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) wird die Abgeordneten am Dienstag kommender Woche (15.00 Uhr) über die Bund-Länder-Gespräche und die Konsequenzen für den Südwesten auf den aktuellen Stand bringen, wie Landtagspräsidentin Muhterem Aras (Grüne) am Freitag ankündigte.

Corona-Test

Besonders scharfe Corona-Regeln in Baden-Württemberg geplant

Baden-Württemberg will mit besonders scharfen Einschränkungen und Verboten die vierte Corona-Welle brechen und die Pandemie eindämmen. Die neuen Corona-Regeln sollen schon an diesem Samstag in Kraft treten und schränken auch den Alltag von Geimpften und Genesenen im Südwesten so stark ein wie bislang kaum sonst in der Republik. Unter anderem muss künftig für den Restaurantbesuch ein negativer Corona-Test vorgewiesen werden, auch wenn die Gäste geimpft oder genesen sind.

Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne)

Besonders scharfe Corona-Regeln in Baden-Württemberg geplant

Baden-Württemberg will mit besonders scharfen Einschränkungen und Verboten die vierte Corona-Welle brechen und die Pandemie eindämmen.

Die neuen Corona-Regeln sollen schon an diesem Samstag in Kraft treten und schränken auch den Alltag von Geimpften und Genesenen im Südwesten so stark ein wie bislang kaum sonst in der Republik. Unter anderem muss künftig für den Restaurantbesuch ein negativer Corona-Test vorgewiesen werden, auch wenn die Gäste geimpft oder genesen sind.

Baden-Württemberg verschärft abermals Corona-Regeln

Baden-Württemberg plant weitere Verschärfungen der bisherigen Corona-Regeln und wird wegen der besonders prekären Lage in einigen Bereichen über die Beschlüsse der Bund-Länder-Runde hinausgehen. Das teilte das Staatsministerium am Donnerstagabend in Stuttgart mit. So sollen unter anderem Weihnachtsmärkte geschlossen sowie Sport-, Kultur- und Freizeitveranstaltungen aufgrund der hohen Infektionslage im Land deutlich stärker eingeschränkt werden. Die im Land bereits gültigen Kontaktbeschränkungen für Ungeimpfte - ein Haushalt plus eine weitere ...

ARCHIV - 19.10.2021, Baden-Württemberg, Stuttgart: Winfried Kretschmann (Bündnis 90/Die Grünen), Ministerpräsident von Baden-Wür

Baden-Württemberg will am Freitag Details zu neuen Corona-Regeln bekannt geben

Baden-Württemberg plant weitere Verschärfungen der bisherigen Corona-Regeln und wird wegen der besonders prekären Lage in einigen Bereichen über die Beschlüsse der Bund-Länder-Runde hinausgehen. Das teilte das Staatsministerium am Donnerstagabend in Stuttgart mit.

So sollen unter anderem Weihnachtsmärkte geschlossen sowie Sport-, Kultur- und Freizeitveranstaltungen aufgrund der hohen Infektionslage im Land deutlich stärker eingeschränkt werden.

TSG 1899 Hoffenheim

Hoffenheim gegen Frankfurt: Heimserie notfalls ohne Fans

An der Debatte um Zuschauer in der Fußball-Bundesliga will sich Sebastian Hoeneß erst gar nicht beteiligen - seine Konzentration der TSG 1899 Hoffenheim gilt komplett dem nächsten Gegner Eintracht Frankfurt. «Ich glaube, es ist irrelevant, was ich möchte», sagte der Trainer der Kraichgauer am Donnerstag zum Thema mögliche Geisterspiele oder nicht. Der 39-Jährige strebt vor allem eines an: Dass sich seine Mannschaft mit einem Erfolg auf den internationalen Plätzen festsetzt.

Bund-Länder-Gipfel zu strengeren Corona-Regeln hat begonnen

Wenige Tage vor den angekündigten Einschränkungen in Baden-Württemberg haben die Spitzen von Bund und Ländern am Donnerstag ihre Beratungen über die gemeinsame weitere Verschärfung der Corona-Maßnahmen aufgenommen. In der Schaltkonferenz der Ministerpräsidenten mit der geschäftsführenden Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und deren voraussichtlichem Nachfolger Olaf Scholz (SPD) sollte ein umfangreiches Maßnahmenpaket beschlossen werden.

Nordrhein-Westfalens Regierungschef Hendrik Wüst (CDU) hatte als Vorsitzender der ...

Schulschließung

Lehrer: Schulschließungen dürfen jetzt kein Tabuthema sein

In der Debatte über Verbote und Einschränkungen wegen der anhaltend hohen Corona-Zahlen sollten aus Sicht der Lehrkräfte an baden-württembergischen Gymnasien auch Schulschließungen nicht mehr ausgeschlossen werden. «Jede Überlegung zur Sicherung des Schulbetriebs muss jetzt auf den Tisch», forderte der Landesvorsitzende des Philologenverbands Baden-Württemberg (PhV BW), Ralf Scholl, am Donnerstag. «Auch Schulschließungen dürfen angesichts der Corona-Infektionslage kein Tabu mehr sein.

Die Weltgesundheitsorganisation stuft die Omikron-Variante als besorgniserregend ein.

Newsblog 02.12.: Bislang vier nachgewiesene Omikron-Fälle in Deutschland

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹:  Aktuell nachgewiesene Infizierte Baden-Württemberg: ca. 152.300 (847.047 Gesamt – ca. 682.900 Genesene - 11.843 Todesfälle) Inzidenz Baden-Württemberg: 519,5 Aktuell nachgewiesene Infizierte Deutschland: ca. 895.300 (5.977.208 Gesamt – ca. 4.979.700 Genesene - 102.178 Tote) Inzidenz Deutschland: 439,2 Das Wichtigste auf einen Blick: Infektionsschutzgesetz soll ...

Die Quote geimpfter Jugendlicher in Baden-Württemberg liegt deutlich unter dem Bundesdurchschnitt.

Impfungen an den Schulen stoßen auf Hindernisse

Guter Impuls oder doofe Idee? Die Landtagsgrünen wollen mit einer Rallye in den letzten drei Tagen vor den Weihnachtsferien das Impfen an Schulen vorantreiben. Da gehört es aber gar nicht hin, sagt etwa der oberste Elternvertreter im Land. Schaden kann es nicht, doch die Kapazitätsgrenzen beim Impfen sind erreicht, heißt es derweil aus manchen Städten.

Mitte August hat die Ständige Impfkommission das Biontech-Serum generell für Jugendliche ab zwölf Jahren empfohlen.