Suchergebnis

Britische Royals

Palastkreise: Queen hofft auf Geburtstagsparade im Juni

Die britische Königin Elizabeth II. (94) hofft darauf, dass ihre traditionelle Geburtstagsparade in diesem Jahr wie gewohnt abgehalten werden kann. Das erfuhr die Deutsche Presse-Agentur am Sonntag aus Palastkreisen.

„Der derzeitige Plan ist, dass die Geburtstagsparade der Queen in London normal stattfindet“, so die Quelle. Das Königshaus akzeptiere, dass das Ereignis coronabedingt angepasst oder verkleinert werden müsse. Die „Hoffnung und der absolute Wunsch“ seien aber, dass es klappen werde.

Britische Royals

Queen hofft auf Geburtstagsparade im Juni

Die britische Königin Elizabeth II. (94) will ihren Geburtstag in diesem Jahr wieder mit der traditionellen Parade Trooping the Colour feiern. Das erfuhr die Deutsche Presse-Agentur aus Palastkreisen.

„Der derzeitige Plan ist, dass die Geburtstagsparade der Queen in London normal stattfindet“, so die Quelle. Das Königshaus akzeptiere, dass das Ereignis coronabedingt angepasst oder verkleinert werden müsse. Die „Hoffnung und der absolute Wunsch“ seien aber, dass es klappen werde.

Königin Elizabeth II.

Buckingham-Palast: Impfung ist Privatsache der Queen

Mit ihren 94 Jahren gehört sie zur Hochrisikogruppe: Aber ob die britische Königin Elizabeth II. bereits gegen das Coronavirus geimpft wurde, soll Privatsache bleiben.

Das sagte eine Sprecherin des Buckingham-Palasts auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur in London. Öffentliche Äußerungen dazu werde es nicht geben. Die Queen hatte die Weihnachtstage gemeinsam mit Prinz Philip (99) auf Schloss Windsor verbracht und auf Familientreffen verzichtet.

Königin Elizabeth & Prinz Philip

Britische Royals: Wird 2021 wieder ein Schreckensjahr?

Annus horribilis, das Schreckensjahr. So nannte Königin Elizabeth II. in einer Rede das Jahr 1992, an das sie nur mit Grauen zurückdenkt. Damals gingen die Ehen von drei ihrer vier Kinder in die Brüche, und ihr geliebtes Schloss Windsor brannte lichterloh.

Doch auch dieses Jahr hatte es in sich, und die Aussichten sind nicht rosig: 2021 könnte zu einem Schreckensjahr für die Royals werden.

Denn besonders heikel dürfte das kommende Jahr für Prinz Andrew sein, den zweitältesten Sohn der Queen.

Königin Elizabeth & Prinz Philip

Queen und Prinz Philip verbringen Weihnachten in Windsor

Die britische Königin Elizabeth II. (94) und ihr Mann Prinz Philip (99) verbringen Weihnachten ohne ihre Familienangehörigen auf Schloss Windsor. Das bestätigte ein Palastsprecher auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur in London.

Das königliche Paar war in diesem Jahr erstmals seit Jahrzehnten nicht in das ostenglische Sandringham gereist. Normalerweise kommen dort über die Weihnachtstage die britischen Royals zusammen. Hunderte Schaulustige versammeln sich jedes Jahr am ersten Weihnachtsfeiertag, um die Queen und ihre Verwandten ...

Dänische Königsfamilie

Die Königsfamilien und Weihnachten 2020

Die meisten Königsfamilien verbringen die Weihnachtstage normalerweise sehr traditionell - aber 2020 gilt auch dort: Alles ist anders. In mehreren Familien gab es bereits Corona-Fälle, andere müssen sich - wegen ihres Alters - streng zurückziehen, und wieder andere können gar nicht erst in die Heimat reisen. Wie in wohl fast allen anderen Familien werden die Festtage also auch bei den Royals in diesem Jahr anders aussehen.

DIE BRITEN: Das traditionelle Fest auf dem Landsitz Sandringham im Osten Englands, bei dem sich die ganze ...

Queen Elizabeth

Die Queen bleibt Weihnachten in Windsor

Die britische Königin Elizabeth II. (94) und ihr Mann Prinz Philip (99) werden die Weihnachtstage dieses Jahr coronabedingt nicht wie gewohnt im ostenglischen Sandringham verbringen, sondern in Windsor. Das teilte der Buckingham-Palast am Dienstag mit.

Dem britischen Nachrichtensender Sky News zufolge ist es das erste Mal seit 1988, dass das britische Königspaar über die Feiertage nicht auf den Landsitz in der Grafschaft Norfolk fährt. „Unter Berücksichtigung aller entsprechenden Ratschläge haben die Queen und der Herzog von ...

Herzogin Meghan

Herzogin Meghan: Habe Fehlgeburt erlitten

Herzogin Meghan (39) hat im vergangenen Juli eine Fehlgeburt erlitten. Sie verlor das Kind, als sie ihrem einjährigen Sohn Archie gerade die Windel gewechselt hatte, wie Meghan am Mittwoch in der „New York Times“ schrieb.

Sie habe plötzlich einen stechenden Krampf gespürt und sei mit Archie in den Armen auf den Boden gefallen. „Ich summte ein Schlaflied, um uns beide zu beruhigen. Die fröhliche Melodie war ein starker Kontrast zu meinem Gefühl, dass etwas nicht stimmte“, schrieb Prinz Harrys Frau.

Medien: In Prinz Harrys Residenz wohnt jetzt Cousine Eugenie

Die britische Prinzessin Eugenie (30) ist Medien zufolge mit ihrem Ehemann Jack Brooksbank (34) ins Frogmore Cottage in Windsor gezogen - in die Residenz von Prinz Harry und Meghan.

Eugenie, eine der Töchter von Prinz Andrew und Sarah Ferguson, hat 2018 geheiratet und erwartet Anfang 2021 ihr erstes Kind. Persönliche Gegenstände von Harry und Meghan seien schon vor Wochen heimlich aus dem Landhaus geholt und der Garten hergerichtet worden, berichtete die Zeitung „The Sun“.

Hochzeitstag

Queen Elizabeth und Prinz Philip feiern 73. Hochzeitstag

Königin Elizabeth II. und ihr Mann Prinz Philip haben zu ihrem 73. Hochzeitstag ein Foto veröffentlicht, das sie als stolze Urgroßeltern zeigt.

Auf dem Bild sitzen die beiden auf einem Sofa im Schloss Windsor und betrachten lächelnd eine farbenfrohe Karte. Sie ist von ihren Urenkeln George (7), Charlotte (5) und Louis (2) gestaltet worden, den Kindern von Prinz William und Herzogin Kate.

Tausende Briten gratulierten der 94-jährigen Monarchin und ihrem 99 Jahre alten Mann schon am Vormittag zum Hochzeitstag.